Youtube
Folgen Sie uns auf  

Späte Schwangerschaft

Lesezeit: 2 Min.

Viele Frauen werden erst mit 35 oder 40 Jahren schwanger

In der heutigen Zeit ist es häufig, dass sich Frauen mit dem Kinderkriegen Zeit lassen und über 35, 40 oder gar 45 Jahren schwanger werden. Die späten Schwangerschaften gelten automatisch als Risikoschwangerschaften. Das heißt keineswegs, dass es Probleme geben muss, aber die Gefahr für Komplikationen erhöht sich mit dem Alter etwas. Dennoch entschließen sich Frauen häufig in diesem Alter zu der späten Mutterschaft, auch weil die vielzitierte biologische Uhr tickt. Für einige ist es ihr erstes Kind, andere wünschen sich noch ein Geschwisterchen für den schon vorhandenen Nachwuchs. Je älter eine Frau wird, umso schwieriger ist es, wirklich schwanger zu werden. Außerdem müssen ältere Mütter bedenken, dass sie (und meist die Väter) schon aufs Rentenalter zugehen, wenn das Kind gerade der Jugend entwächst.

Warum werden viele Frauen erst spät schwanger?

Der Lebensweg bringt es oft mit sich, dass so viele Frauen oder Paare erst etwas später im Leben Kinder haben. Frauen um die 35 oder 40 haben oft erst einmal Karriere gemacht und stehen finanziell gut da. Wer im Job etabliert ist, kann nach der Schwangerschaft besser wieder einsteigen - eventuell auch erst als Teilzeitkraft. Oft ist in dem Alter die Beziehung mit dem Partner sehr gefestigt und die beiden sind sich sicher, ein Kind zusammen aufziehen zu können.

Mütter in einem etwas höheren Alter sind meist vernünftiger als junge Mütter. Sie sind reifer, um sich auf das Abenteuer Baby einzulassen. Sie haben mehr Gelassenheit und vielleicht auch mehr Zeit für das Großziehen. Späte Mütter achten mehr auf eine gesunde Lebensführung und geben das auch an ihre Kinder weiter. Sie haben mehr Erfahrung, vor allem dann, wenn sie zu den drei Vierteln der älteren Mütter gehören, die nicht zum ersten Mal ein Kind erwarten. Das lässt auch eine bessere Vorbereitung auf die Mutterschaft zu.

In den heutigen Zeiten mit exzellenten medizinischen Möglichkeiten ist das Risiko für Mutter und Kind trotz des Alters recht gering. Eine Reihe von Beschwerden ist bei älteren Müttern sogar oft geringer ausgeprägt als bei jüngeren, etwa Kopfschmerzen, Rückenschmerzen oder Ängste.

Frauen um die 40 entschließen sich auch deshalb oft, noch schwanger zu werden, weil sie den richtigen Zeitpunkt nicht verpassen wollen. Würden sie noch wenige Jahre länger warten, dann sinkt die Chance rapide ab, ein Kind zu bekommen.

Nicht zuletzt kann auch der Lebenspartner eine Rolle spielen, der sich in jungen Jahren noch nicht reif für ein eigenes Kind fühlt. Junge Erwachsene sind sich oft nicht sicher, ob sie dauerhaft mit ihrem derzeitigen Partner zusammenleben möchten.

In einigen Fällen blieb wegen der Lebenssituation nichts anderes übrig, als mit dem Kinderkriegen länger zu warten. Eine länger dauernde Ausbildung oder ein Studium lässt über einige Zeit keinen Spielraum, ein Baby unterzubringen. Und ein weiteres Argument für späte Schwangerschaften ist, dass ältere Mütter beileibe nicht allein sind. Bei mindestens jeder fünften Geburt in Deutschland ist die Mutter 35 oder älter. Außerdem altern Frauen unterschiedlich rasch, so dass die Aussagen über den Zeitpunkt nicht ganz verallgemeinert werden können. Insgesamt sind die Risiken immer noch gering, wenn keine wesentlichen weiteren Faktoren darauf einwirken.

V. Kittlas
Medizinischer Redakteur und Arzt

aktualisiert am 18.12.2015
War dieser Artikel hilfreich?

Aktuelle Beiträge im Forum Frauenheilkunde

 
sagt einsmile   vor ~ 14 h  423

Hallo

Ich bin 44 Jahre alt, mein Partner ist sterilisiert. Seit neun Tage (da hätte meine Periode kommen sollen) habe ich Beschwerden der Mens. ... mehr

 
sagt bonitavb4   vor 4 Tage  99665

bernicesz18

 
sagt Zystine   vor 8 Tage  147

Ergänzung zu meinem Schreiben: ich war gestern beim Frauenarzt, den das nicht weiter interessiert und vor 3 Wochen beim "Diagnostiker", der diesmal ... mehr

Alle Beiträge anzeigen: Forum Frauenheilkunde

Stellen Sie Ihre Frage

Haben Sie bereits ein Benutzerkonto? Anmelden (Login)
Bitte wählen Sie ein passendes Forum aus.
Bitte geben Sie einen Titel für Ihre Frage oder Anmerkung ein.


Ja, ich möchte Antworten per E-Mail erhalten

Ich stimme den Nutzungsbedingungen und den Datenschutzbestimmungen zu.

Arztsuche

Ärzte
Dr. R. Auer
Radiologin
in 81375 München
Portrait Dr. med. Karl-Heinz von Kellenbach, Praxis-Klinik mit separaten Privatpraxen f. Urologie u. Gynäkologie, Privatpraxis,Dr. med. K.-H. von Kellenbach, Urologie, Andrologie, Wiesbaden, Urologe Dr. K. von Kellenbach
Urologe
in 65193 Wiesbaden
Portrait Dr. med. Ralph Oberneder, Planegg, Urologe Dr. R. Oberneder
Urologe
in 82152 Planegg
Alle anzeigen Zufall