Youtube
Folgen Sie uns auf  

1. SSW (Schwangerschaftswoche)

Lesezeit: 2 Min.

Wie kann die 1. Schwangerschaftswoche (1. SSW) definiert werden?

Die erste Schwangerschaftswoche gehört eigentlich noch gar nicht zur Schwangerschaft. Sie wird aber in die Schwangerschaftsdauer mit einberechnet, da die Zählung der Wochen auf diese Weise sinnvoll und einfach ist. Bei der 1. Schwangerschaftswoche handelt es sich um die Woche, die mit dem ersten Tag der letzten Menstruation vor der Schwangerschaft beginnt. Die eigentliche Schwangerschaft beginnt erst ungefähr zwei Wochen später mit dem Eisprung, der Befruchtung und schließlich der Einnistung. Das Kind ist also in der 1. Schwangerschaftswoche noch gar nicht gezeugt. Oftmals ist auch die Abkürzung 1. SSW zu lesen.

Warum wird diese Woche schon als 1. Schwangerschaftswoche gezählt?

Die Zählung der Schwangerschaftswochen mit Beginn am ersten Tag der letzten Blutung hat sich bewährt. Sie ist genauer als die Zählung vom Eisprung aus oder sogar von der Befruchtung an, denn diese Zeitpunkte können nicht exakt bestimmt werden. Von der letzten Monatsblutung gibt es dagegen eine klare Anfangszeit. Die meisten Frauen können sich daran erinnern, an welchem Tag die Periode anfing.

Eine normale Schwangerschaft dauert - wenn sie von der vorangehenden Regelblutung aus errechnet wird - 40 Wochen. Dies entspricht 280 Tagen oder, je nach Zählung, 9 oder 10 Monaten. Der Geburtstermin kann also ausgehend von der 1. Schwangerschaftswoche gut ermittelt werden. Die tatsächlichen Termine der Geburten variieren aber innerhalb drei Wochen vor bis zwei Wochen nach dem berechneten Termin. Normal ist also eine Geburt in der 37. bis 42. Schwangerschaftswoche.

Schwangerschaftskalender 1.Monat

Was passiert in der 1. Schwangerschaftswoche?

Obwohl die Frau noch kein Kind in sich trägt, tut sich eine ganze Menge im Organismus. Mit der Blutung wird die innere Gebärmutterschicht ausgeschwemmt, damit günstige Voraussetzungen für die Einnistung der Frucht geschaffen werden können. Die spätere Mutter nimmt also meist noch eine ganz normale Monatsblutung wahr. In der Zeit, die als 1. Schwangerschaftswoche bezeichnet wird, kann praktisch noch keine Befruchtung geschehen. Der Zeitraum, in der eine Frau empfänglich beziehungsweise fruchtbar ist, beginnt typischerweise zum Ende der 2. Schwangerschaftswoche hin. Somit kann ausgehend von der Periode abgeschätzt werden, wann ein Geschlechtsverkehr am ehesten zu einer Schwangerschaft führen kann. Dies macht sich der Eisprungkalender zunutze. Der Monatszyklus kann aber auch mehr oder weniger stark von den durchschnittlichen 28 Tagen abweichen.

Worauf sollte eine Frau in der 1. Schwangerschaftswoche achten?

Wenn eine Schwangerschaft geplant oder möglich ist, sollte eine Frau schon ab der Zeit der Regelblutung, also bereits in der 1. Schwangerschaftswoche, eine Reihe von gesundheitlichen Ratschlägen beachten. Sehr empfehlenswert ist die Aufnahme von Folsäure, die die kindliche Entwicklung fördert. Wenn der Wunsch nach einem Kind besteht, ist die Einnahme von 0,4 Milligramm Folsäure pro Tag nützlich. Später, in den ersten drei Monaten bei eingetretener Schwangerschaft, sind 0,8 Milligramm Folsäure vorteilhaft. Die Folsäure sollte auch über Nahrungsergänzungspräparate eingenommen werden, weil sie sonst meist nicht ausreichend über Nahrungsmittel zugeführt werden kann. Viel Folsäure enthalten unter anderem Spinat, Blumenkohl und Broccoli, Hülsenfrüchte, Ei, Vollkorn-Lebensmittel und Orangen.

In der 1. Schwangerschaftswoche, sprich zwei Wochen vor der eigentlichen Schwangerschaft, sollte auch schon auf Rauchen verzichtet werden. Gleiches gilt für Alkohol. Allgemein sollte auf eine ausgewogene und gesunde Ernährung geachtet werden.



V. Kittlas
Medizinischer Redakteur und Arzt

aktualisiert am 28.08.2017
War dieser Artikel hilfreich?

Aktuelle Beiträge im Forum Frauenheilkunde

?
Allergie   Offene Frage
fragt Coora   vor ~ 21 h  71

Bei mir wurde vor zwei Jahren eine Senkungs- OP durchgeführt. Dabei würde das TVM-Verfahren angewandt.
Ich habe nun seit einem halben Jahr sehr ... mehr

 
sagt einsmile   vor 4 Tage  566

Hallo

Ich bin 44 Jahre alt, mein Partner ist sterilisiert. Seit neun Tage (da hätte meine Periode kommen sollen) habe ich Beschwerden der Mens. ... mehr

 
sagt bonitavb4   vor 7 Tage  99894

bernicesz18

Alle Beiträge anzeigen: Forum Frauenheilkunde

Stellen Sie Ihre Frage

Haben Sie bereits ein Benutzerkonto? Anmelden (Login)
Bitte wählen Sie ein passendes Forum aus.
Bitte geben Sie einen Titel für Ihre Frage oder Anmerkung ein.


Ja, ich möchte Antworten per E-Mail erhalten

Ich stimme den Nutzungsbedingungen und den Datenschutzbestimmungen zu.

Arztsuche

Ärzte
Portrait Dr. med. Chung Suk Yun, YUNDÉ aesthetic surgery., Frankfurt, Plastischer Chirurg Dr. C. Yun
Plastischer Chirurg
in 60313 Frankfurt
Portrait Dr. med. Daniel Thome, aesthetic and soul, München, Plastischer Chirurg Dr. D. Thome
Plastischer Chirurg
in 80331 München
Portrait Dr.Dr. Bernd Klesper, Beauty Klinik an der Alster, Klinik für plastische und ästhetische Chirurgie, Hamburg, Plastischer Chirurg Dr.Dr. B. Klesper
Plastischer Chirurg
in 20148 Hamburg
Alle anzeigen Zufall