Youtube
Folgen Sie uns auf  

Gebärmutterspiegelung - Verlauf

Lesezeit: 1 Min.

Wie läuft eine Gebärmutterspiegelung (Hysteroskopie) ab?

Meist wird für die Gebärmutterspiegelung (Hysteroskopie) eine kurze Vollnarkose angesetzt. Die Spiegelung dauert je nach den einzelnen Maßnahmen etwa zwischen zehn und 45 Minuten.

Die Patientin begibt sich auf einen gynäkologischen Stuhl. Nach der äußerlichen Desinfizierung geht der Arzt mit einem so genannten Spekulum in die Scheide ein, mit dem der Zugang zum Muttermund offen gehalten werden kann. Der Gebärmutterhals muss dann ein wenig geweitet werden, insbesondere wenn ein kleiner Eingriff in der Gebärmutter stattfinden soll. Schließlich wird das Instrument zur Gebärmutterspiegelung, das Hysteroskop, eingeführt und in den Muttermund geschoben. Damit der Arzt einen besseren Einblick hat, wird auch eine Flüssigkeit oder ein Gas (CO2) in die Gebärmutter eingebracht.

Der Mediziner beurteilt die innere Schleimhaut der Gebärmutter. Nun kann er kleine Maßnahmen durchführen, beispielsweise verändertes Gewebe abtragen oder eine Gewebeprobe entnehmen. Das geschieht mit dem Resektoskop, einem Gerät, das über dessen Röhren eine Schlinge, eine Nadel, ein stromführendes Instrument zur Blutungsstillung oder ein anderes Instrument eingeführt werden kann. Entnommenes Gewebe wird in ein Labor zur feingeweblichen Untersuchung gebracht, um es auf Veränderungen zu beurteilen.

Wenn der Eingriff zu dem Zweck durchgeführt wird, kann eine Spirale (Verhütungsmittel) an die richtige Position geschoben werden oder herausgenommen werden.

Zum Schluss werden die Instrumente einfach wieder herausgezogen. Die Hysteroskopie ist ein schonendes Verfahren, so dass die Patientin später meist nur wenig Schmerzen hat und sich rasch erholt. Eine Gebärmutterspiegelung kann meist ambulant durchgeführt werden, die Patientin kann also nach dem Eingriff und einer kurzen Beobachtungszeit wieder nach Hause gehen.

V. Kittlas
Medizinischer Redakteur und Arzt

aktualisiert am 19.11.2015
War dieser Artikel hilfreich?

Aktuelle Beiträge im Forum Frauenheilkunde

 
sagt einsmile   vor 2 Tage  505

Hallo

Ich bin 44 Jahre alt, mein Partner ist sterilisiert. Seit neun Tage (da hätte meine Periode kommen sollen) habe ich Beschwerden der Mens. ... mehr

 
sagt bonitavb4   vor 6 Tage  99774

bernicesz18

 
sagt Zystine   vor 10 Tage  159

Ergänzung zu meinem Schreiben: ich war gestern beim Frauenarzt, den das nicht weiter interessiert und vor 3 Wochen beim "Diagnostiker", der diesmal ... mehr

Alle Beiträge anzeigen: Forum Frauenheilkunde

Stellen Sie Ihre Frage

Haben Sie bereits ein Benutzerkonto? Anmelden (Login)
Bitte wählen Sie ein passendes Forum aus.
Bitte geben Sie einen Titel für Ihre Frage oder Anmerkung ein.


Ja, ich möchte Antworten per E-Mail erhalten

Ich stimme den Nutzungsbedingungen und den Datenschutzbestimmungen zu.

Arztsuche