Youtube
Folgen Sie uns auf  

Inwiefern kann eine Unverträglichkeit oder Abstoßung gegenüber einem TVT-Band auftreten?

Lesezeit: 2 Min.

Das Material des TVT-Bandes wird vom Körper sehr gut vertragen

Die TVT-Bänder bestehen aus 100 Prozent Polypropylen, welches sehr gut vom Körper vertragen wird und nur in absoluten Ausnahmefällen abgestoßen wird. Normalerweise macht Polypropylen keinerlei Komplikationen. Mit den gut verträglichen Eigenschaften vom Polypropylen kann derzeit kein anderes Material mithalten. Daher verwundert es nicht, dass zwar viele unterschiedliche Produkte auf dem Markt sind, es also TVT-Bänder von einer Vielzahl von Herstellern zu kaufen gibt, diese jedoch alle aus dem gleichen Material bestehen.

Das TVT-Band wird in der Operation bei Blasenschwäche in das Bindegewebe eingebracht und dort belassen. Durch seine besondere Struktur haftet es wie ein Klettverschluss im Gewebe und verrutscht nicht. Daher muss es nicht extra vernäht werden, was den Vorteil hat, dass auch kein weiteres Nahtmaterial eingebracht werden muss, welches abgestoßen werden könnte.

Probleme durch Reizung des umliegenden Gewebes

Auch wenn echte Abstoßungsreaktionen beinahe ausgeschlossen sind, kann es durch das Einsetzen eines TVT-Bandes zur Reizung des benachbarten Gewebes und damit zu einer entzündungsartigen Reaktion kommen. Hierbei bildet sich übermäßig viel neues Bindegewebe um das Band herum. Solche Reaktionen sind aber in den meisten Fällen nur von kurzer Dauer und bilden sich bald zurück.

Das Polypropylen des TVT-Bandes wird vom Immunsystem des Körpers nicht erkannt und bietet daher keine Angriffsfläche für eine Abstoßungsreaktion. Es kann viele Jahre oder auch Jahrzehnte im Körper verbleiben, ohne Probleme zu machen. Normalerweise wächst es ins umliegende Bindegewebe ein und wird vom Körper nicht als fremdes Material registriert.

Jede Operation birgt ein gewisses Risiko

Wie bei jeder Operation besteht auch beim Einsetzen eines TVT-Bandes ein gewisses Restrisiko. Das Verfahren ist zwar minimal invasiv und birgt dadurch ein geringes Infektionsrisiko, dennoch kann es zu Entzündungen und Wundheilungsstörungen kommen. Daher ist es wichtig, dass absolut steril gearbeitet wird, was für einen guten Operateur beziehungsweise in einem modernen OP eine Selbstverständlichkeit ist. Die Heilung der Wunde ist in regelmäßigen Abständen zu kontrollieren und die Operationswunden sind sauber zu halten.

Auch die versehentliche Verletzung von Blase oder anderen Strukturen stellt ein Risiko dar. Deswegen ist es sehr wichtig, dass der Operateur mit dem Verfahren vertraut ist und in einer ausführlichen Voruntersuchung abgeklärt wurde, ob die Patientin für die entsprechende Operationsmethode geeignet ist.

Alles in allem sind die Risikofaktoren beim Einsetzen eines TVT-Bandes aber äußerst gering. Die Abstoßungsreaktion ist auf Grund des verträglichen Materials eines der am seltensten auftretenden Probleme nach der OP.



D. Klimpel Denise Klimpel
Gesundheitsredakteurin

aktualisiert am 03.06.2016
War dieser Artikel hilfreich?

Fragen, Antworten und zusätzliche Informationen zu Blasenschwäche, OP Band

?
TVT OP   Offene Frage
fragt tini64   vor 3 Monate  662

Meine TVT OP war im Oktober 16 und im April 17 musste Haut drüber gemacht werden und es ist immer noch Spürbar bei mir und Geschlechtsverkehr geht ... mehr

 
sagt Yvonni   vor 5 Monate  247

Bei Montoradtour über mehrere Stunden würde ich auf alle Fälle abraten - vor allem du machst dich auch Strafbar damit, falls was passieren sollte ... mehr

 
Tvt OP   1 Antworten   Letzte Antwort
sagt NUBY55   vor 6 Monate  233

Hallo,
Mein Name ist Pernita Ich mag Ihr Profil wird gerne diskutieren wichtige Frage mit Ihnen schreiben Sie mir direkt meine E-Mail: ... mehr

Alle Beiträge anzeigen: Frauenheilkunde » Blasenschwäche, OP Band

Stellen Sie Ihre Frage

Haben Sie bereits ein Benutzerkonto? Anmelden (Login)
Bitte wählen Sie ein passendes Forum aus.
Bitte geben Sie einen Titel für Ihre Frage oder Anmerkung ein.


Ja, ich möchte Antworten per E-Mail erhalten

Ich stimme den Nutzungsbedingungen und den Datenschutzbestimmungen zu.

Arztsuche

Ärzte
Portrait Dr. med. Petra Berger, Praxis für Plastische und Ästhetische Chirurgie, Frankfurt, Plastische Chirurgin Dr. P. Berger
Plastische Chirurgin
in 60528 Frankfurt
Prof. Dr. med A. Hofmann
Plastischer Chirurg
in 89073 Ulm
Portrait Dr. med. Werner Meyer-Gattermann, Praxis für Plastische und Ästhetische Chirurgie Hannover, Hannover, Plastischer Chirurg Dr. W. Meyer-Gattermann
Plastischer Chirurg
in 30159 Hannover
Alle anzeigen Zufall

Verwandte Themen
15 Tipps zum Abnehmen
Mit diesen praktischen Tipps nimmst du ganz leicht ab! Hier gratis anfordern