Folgen Sie uns auf  

Fruchtwasseruntersuchung


Was ist eine Fruchtwasseruntersuchung?

Eine Amniozentese (Fruchtwasserentnahme, Fruchtwasseruntersuchung) ist eine Untersuchungsmethode, bei der Fruchtwasser aus der Gebärmutter einer Schwangeren entnommen wird, um es dann im Labor zu analysieren. Damit kann vor allem festgestellt werden, ob Fehlbildungen oder Erbgutveränderungen des Kindes vorliegen.

Anwendungsgebiete

Die Fruchtwasseruntersuchung kann erfolgen, wenn bestimmte Krankheiten des ungeborenen Kindes, insbesondere Fehlbildungen oder Erbgutabweichungen, festgestellt werden sollen. Deshalb kann sich die Amniozentese empfehlen, wenn das Risiko für solche Veränderungen erhöht ist.

Amniozentese / FruchtwasseruntersuchungOftmals wird eine Fruchtwasseruntersuchung daher vorgenommen, wenn die werdende Mutter 35 Jahre oder älter ist. Bei Schwangerschaften ab diesem Lebensalter steigt das Risiko für angeborene Erkrankungen des Kindes wie beispielsweise ein Down-Syndrom. Auch schon in jüngerem Alter der Mutter kann eine Fruchtwasseruntersuchung sinnvoll sein, z. B. falls bei Verwandten beziehungsweise anderen Kindern dieser Mutter zuvor genetische Erkrankungen oder Stoffwechselkrankheiten aufgetreten sind. Des Weiteren kann die Fruchtwasseruntersuchung zur Abklärung dienen, wenn bei anderen Methoden wie Ultraschall oder Blutuntersuchungen Auffälligkeiten gefunden wurden.

Eine Reihe von Veränderungen des Kindes kann sich in der Zusammensetzung des Fruchtwassers bemerkbar machen. Zu diesen gehören unter anderem Spaltfehlbildungen an der Wirbelsäule (Spina bifida, so genannter offener Rücken), Fehlbildungen der Bauchwand, Stoffwechselerkrankungen und weitere genetische Erkrankungen. Ebenso kann festgestellt werden, ob eine Blutgruppenunverträglichkeit zwischen dem kindlichen und dem mütterlichen Blut vorliegt, und das Fruchtwasser kann darauf untersucht werden, ob die kindliche Lunge noch unterentwickelt ist. Zellen im Fruchtwasser können genau beurteilt werden, um gegebenenfalls Erbgutveränderungen nachzuweisen. Dazu zählen unter anderem die Trisomie 21 (Down-Syndrom), andere Veränderungen der Chromosomenzahl und weitere Gendefekte. Durch eine Chromosomenanalyse kann des Weiteren zusätzlich ein Abstammungstest erfolgen, ebenso kann das kindliche Geschlecht bestimmt werden.

Am häufigsten erfolgt eine Amniozentese ungefähr in der 16. bis 18. Schwangerschaftswoche. Sie kann manchmal auch schon ab der 12. Woche durchgeführt werden und wird dann als Frühamniozentese bezeichnet. Möglich ist die Untersuchung prinzipiell bis zur Spätschwangerschaft.


Fruchtwasseruntersuchung - Funktionsweise

Weiter »

V. Kittlas
Medizinischer Redakteur und Arzt

verfasst am 01.06.2009, aktualisiert am 18.06.2012.
War dieser Artikel hilfreich?
Merken

Fragen, Antworten und zusätzliche Informationen zu Fruchtwasseruntersuchung

 
sagt Sternchen69   vor ~ 1 Jahr  866

Zunächst wird eine Nadel durch die Bauchdecke in die Gebärmutter eingeführt. Dabei kann man sich für eine lokale Betäubung entscheiden, ist aber ... mehr

 
sagt alia   vor ~ 1 Jahr  859

Warum gerade eine FU machen, bei der das Risiko einer Infektion besteht und so auch eine Fehlgeburt zu riskieren?

Alle Beiträge anzeigen: Frauenheilkunde » Fruchtwasseruntersuchung

Stellen Sie Ihre Frage

Haben Sie bereits ein Benutzerkonto? Anmelden (Login)
Bitte wählen Sie ein passendes Forum aus.
Bitte geben Sie einen Titel für Ihre Frage oder Anmerkung ein.


Ja, ich möchte Antworten per E-Mail erhalten

Ich stimme den Nutzungsbedingungen und den Datenschutzbestimmungen zu.

Untersuchungen bei Schwangeren

Untersuchungen bei Schwangeren

Forum Fruchtwasseruntersuchung
Anzeige
Von A-Z
Arztsuche

Ärzte für Fruchtwasseruntersuchung
Frauenärzte
Portrait Prof. Dr. med. Dr med. habil. Ernst Siebzehnrübl, Zentrum für Reproduktionsmedizin und Kinderwunschbehandlung, Frankfurt am Main, Frauenarzt Prof. Dr. Dr med. habil. E. Siebzehnrübl
Frauenarzt
in 60314 Frankfurt am Main
Portrait Dr. med. Konstantin Manolopoulos, Kinderwunsch Zentrum am Büsing Park/Rhein Main, Offenbach, Frauenarzt Dr. K. Manolopoulos
Frauenarzt
in 63065 Offenbach
Dr. N. Saymé
Frauenarzt
in 30169 Hannover
Alle anzeigen Zufall

Medikament im Angebot Mehr Angebote »