Folgen Sie uns auf  

Druckschmerz bei neuer Brücke oben rechts

5 Beiträge - 7687 Aufrufe
?
heaven2009  fragt am 03.01.2009
Hallo,
vor 1 Jahr wurden bei mir 2 Zähne abgeschliffen und eine provisorische Brücke eingesetzt, die so super passte, dass ich 1 Jahr nich wieder wege dieser Geschichte zum Zahnarzt ging, da ich so froh war, endlich schmerzfrei zu sein und wirklich ALLES kauen zu können. Doch mein Zahnarzt ließ nicht locker und warnte mich, dass so ein Provisorium nie ganz dicht sei. Nun gut, ich ließ mich überreden und das 1.Provisorium kam runter. Kein Karies-keine Probleme, bis die endgültige Brücke eingesetzt werden sollte. Das 2.Provisorium kam runter und ich bin vor Schmerzen fast ohnmächtig geworden. Alles wurde ohne Betäubung angepasst und immer wieder runter genommen und nachgeschliffen.Tränen liefen und ich brauchte zwischendurch eine Pause, um mich auszuweinen!Die Passform ist erstklassig, doch schon auf dem Weg nach Hause musste ich mich vor Schmerzen übergeben. Inzwischen sind 2,5 Wochen vergangen und mein Zahnarzt ist im Urlaub. Ich habe so keine Schmerzen, kann aber keinen Druck aushalten. Weder ein Milchbrötchen noch etwas anderes kann ich rechts kauen. Antibiotika hat nicht geholfen, Schmerzmittel helfen immer nur für ein paar Stunden und ich weiß mir nicht mehr zu helfen. Es kann doch nicht sein, dass ein Provisorium 1 Jahr super sitzt und jetzt 2 Zähne unter der Brücke verrückt spielen(ausschließlich bei Druck). Es ist ein Nervenschmerz und da die Brücke fest eingesetzt wurde, bin ich ratlos.
Falls mir ein Zahnarzt einen Rat geben kann, bin ich wirklich dankbar!!!
Liebe Grüße und ein frohes neues Jahr
P.S.
Die Anzahlung habe ich schon überwiesen und die Rechnung kam letzte Woche :-)
 
tassi  sagt am 09.10.2011
hallo du
ich habe mir grad deinen text durchgelesen und ich habe genau das gleiche probblem rechts oben an einer krone ist die brücke an einer krone fest gemacht .. ich habe so keine schmerzen auser wenn ich nur leicht druck gebe ... essen geht gar nicht überhaupt nicht und meine nerven liegen blank könnte die decke hochgehen .. ich lese zur zeit alles über diese zahnbrücken udn ich merke ich bin nicht der einzelfall . wie geht dieser druck weg? allerdings hab ich das gefühl das die zahnärztin nicht weiss was sie da tut . ich sagte ihr ein zahn ist zu hoch sie meinte och das kann aber nicht sein .... hat sie die kleinen scheißer im mund oder ich .? :(
 
netterzahnarzt  sagt am 09.10.2011
Hallo Unbekannter,


wenn eine Brücke nach dem Zementieren schmerzt, sollte man zu Seinem Zahnarzt gehen. Eventuell ist Sie minimal zu hoch, dies kann man ganz leicht beheben. Desweitern sollte man schauen ob der Zahn, der Probleme bereitet, noch lebendig ist mit der sogenannten Vitalitätsprobe. Dies kann aber nur Ihr Zahnarzt machen, also würde ich mich bei Ihm sehen lassen.

Manchmal gehen die Anfangsprobleme aber auch nach ein paar Tagen weg, ich würde aber nicht zu lange warten, sondern mal kurz draufschauen lassen.

mfG


Dr. Volker Ludwig Fürth

[Link anzeigen]
 
netterzahnarzt  sagt am 09.10.2011
Hallo Unbekannter,


wenn eine Brücke nach dem Zementieren schmerzt, sollte man zu Seinem Zahnarzt gehen. Eventuell ist Sie minimal zu hoch, dies kann man ganz leicht beheben. Desweitern sollte man schauen ob der Zahn, der Probleme bereitet, noch lebendig ist mit der sogenannten Vitalitätsprobe. Dies kann aber nur Ihr Zahnarzt machen, also würde ich mich bei Ihm sehen lassen.

Manchmal gehen die Anfangsprobleme aber auch nach ein paar Tagen weg, ich würde aber nicht zu lange warten, sondern mal kurz draufschauen lassen.

mfG


Dr. Volker Ludwig Fürth

[Link anzeigen]
 
Greta  sagt am 28.03.2012
Guten Morgen,

als ich 12 Jahre alt war, bekam ich 2 Klebebrücken (mit Flügeln) um die fehlenden Eckzähne zu ersetzten. Nun bin ich Erwachsen und ich habe vor 3 Wochen zwei feste Brüggen bekommen, da das mit den Klebebrücken nicht mehr ging. Die Brüggen wurden mir gleich nach dem Provisorium fest eingeklebt. Seit dem habe ich so starke Schmerzen, das ich nur noch Schmerzmittel schlucke. Meine vorderen Zähne sind so empfindlich, das ich weder heiß noch kalt ertrage. Larmwarm ist die beste Temperatur. Etwas abbeisen geht gar nicht mehr. Ich kaue nur noch auf den hintern Zähnen. Am liebsten würde ich alles wieder rausreißen lassen, aber davon ist bei meinem Zahnarzt nicht die Rede. Vorschlag von ihm (Zahnarzt): Die Wurzeln beider Schneidezähne entfernen, obwohl man auf dem Röntgenbild nichts defektes sieht. Was nun???

Ihre Antwort

Haben Sie bereits ein Benutzerkonto? Anmelden (Login)


Ja, ich möchte Antworten per E-Mail erhalten

Ich stimme den Nutzungsbedingungen und den Datenschutzbestimmungen zu.

War dieser Artikel hilfreich?

Zahnmedizin

Fachwissen Zahnbrücken »
Zahnbrücken
Zahnbrücken
Wenn Zähne fehlen kann eine sog. Brücke angelegt werden, um die Lücke zu schließen

Zahnärzte
Portrait Katrin Herzog, Praxis für Zahnheilkunde Dr. Herzog, Kassel, Zahnärztin K. Herzog
Zahnärztin
in 34125 Kassel
A. Müller
Zahnarzt
in 61118 Bad Vilbel
Portrait Jochem Heibach, dental suite Zahnmedizin Heibach, Rösrath, Zahnarzt J. Heibach
Zahnarzt
in 51503 Rösrath
Alle anzeigen Zufall