Youtube
Folgen Sie uns auf  

Wie lange sollte man nach einer Nieren-Operation pausieren?

35 Beiträge - 89881 Aufrufe
 
Juebln  sagt am 07.02.2013
Hallo Denise,
meine Mutter ist 87 Jahre alt und vor Weihnachten wurde ein 4 cm großer Nierentumor festgestellt.
Da dieser Tumor so ungünstig lag, mußte die gesamte Niere entfernt werden. (sonst hätte man nur den Tumor entfernt).
Der Allgemeinzustand meiner Mutter war an sich sehr , sehr schlecht (Herz, Kreusluf, Lunge),sodass schon die OP ein gewisses Risiko darstellte.
Bisher wurden keine Metastasen festgestellt, aber eine OP wurde seitens der Ärzte empfohlen.
Heute wurde meine Mutter operiert und Sie hat (zumindest) die OP trotz des schlechten Allgemeinzustandes gut überstanden.
Was nun noch eventuell kommt und wie die Heilung vorangeht, kann ich eben im Moment noch nicht sagen.
 
Juebln  sagt am 07.02.2013
Hallo Denise,
meine Mutter ist 87 Jahre alt und vor Weihnachten wurde ein 4 cm großer Nierentumor festgestellt.
Da dieser Tumor so ungünstig lag, mußte die gesamte Niere entfernt werden. (sonst hätte man nur den Tumor entfernt).
Der Allgemeinzustand meiner Mutter war an sich sehr , sehr schlecht (Herz, Kreusluf, Lunge),sodass schon die OP ein gewisses Risiko darstellte.
Bisher wurden keine Metastasen festgestellt, aber eine OP wurde seitens der Ärzte empfohlen.
Heute wurde meine Mutter operiert und Sie hat (zumindest) die OP trotz des schlechten Allgemeinzustandes gut überstanden.
Was nun noch eventuell kommt und wie die Heilung vorangeht, kann ich eben im Moment noch nicht sagen.
 
Knecht  sagt am 16.03.2014
Hallo
Ich hatte vor 8 Wochen eine Tumorentfernung, Niere konnte erhalten bleiben, aber ich habe eine Handtellergrosse Beule in höhe des Hosengürtels am Bauch. Angeblich soll das von selber weg gehen, es sieht aber ähnlich aus wie bei einem Leistenbruch und der geht ja auch nicht von selber weg. Hat da einer ähnliche Erfahrungen gemacht?
 
Haki  sagt am 17.04.2015
Hallo
Beni mir wurde die Niere entfernt,wegen einem Tumor. Die op ist jetzt schon vier Monate her die Wunde heilte schnel nach einer Woche dürfte ich schon gehen weitere Behandlungen waren nicht nötig. Ich habe einen Schnitt von 20-25 cm leider ist an der Narbe eine Schwellung ähnliche balong artig Gross. Mein Arzt sagt das kann dauern oder wenn ich Pech habe bleiben weil Nerven sehr langsam wachsen das macht natürlich kein mutt. Kann mir jemand sagen wie lange das dauert sind vier Monate nicht lang genug habe ich wenig Geduld.
 
Fio28  sagt am 23.10.2015
Hallo,

meinem Vater (60) wurde vor 10 Tagen die komplette Niere entfernt.( metastasiertes Nierenzellkarzinom)
Ihm geht es sehr schlecht. Die Ärzte meinen, dass sei normal. Ich hoffe es geht Ihm bald besser und kommt zu kräften.
 
Alfi69  sagt am 08.01.2016
Hallo,
bin ein junger Mann von 46 Jahren und bei mir wurden vor 20 Jahren Familiäre Zystennieren festgestellt.
2010 war es dann soweit das ich an die Dialyse musste, zum Glück nur 3 Monate da ich im Juli 2010 eine Niere von meinem Bruder bekam .-)
Die Niere meines Bruders arbeitet nach wie vor zu 100% und mein Krea liegt bei 1,0-1,1.
Da ich seit 3-4 Jahren öfters(bis zu 4x im Jahr) Entzündungen in der rechten Niere hatte, entschieden mein Arzt und ich, diese zu entfernen. Dies geschah am 15.12.2015. Ich hatte nach der OP natürlich Schmerzen im gesamten Bauchraum und an der Narbe. Am ersten Tag nach der OP habe ich mich mit Hilfe eines Physiotherapeuten für gut 10 Minuten auf die Bettkante gesetzt und am nächsten Tag das Gleiche, nur mit aufstehen und ein paar Meter gehen. Sicherlich war ich dabei nicht Schmerzfrei aber es ging. Am dritten Tag bekam ich den Blasenkatheter raus und am vierten und fünften Tag je eine Drainage und ich konnte mich nun frei bewegen. Am 22.12 wurde ich dann entlassen und ich habe bis Dato nur Schmerzen an der Narbe. Wenn ich auf dem Rücken liege bin ich 100% schmerzfrei, auf der linken und rechten Seite ist es noch gewöhnungsbedürftig aber auch fast schmerzfrei zu liegen. Wenn ich mit dem Hund unterwegs bin, habe ich nach ein paar Hundert Metern allerdings immer noch Schmerzen an der Narbe und es schwillt über dieser dann noch an. Bin ich wieder zu Hause und leg mich auf`s Sofa, ist nach ein paar Minuten wieder alles gut. Aufrecht sitzen verursacht nach einiger Zeit den selben Schmerz wie beim gehen. Hoffe das bald Besserung eintritt weil ich gerne wieder zur Arbeit möchte. Au geht noch bis 20.01 und ich hoffe das war`s dann auch.
Da ich körperlich arbeite habe ich schon oft gelesen das man der Narbe, dem Gewebe und der Muskulatur gut 3 Monate Zeit geben soll um vollkommen ausheilen zu können und man sich dann erst wieder voll belasten soll. Ist das wahr, hat da jemand Erfahrungen mit?
Gruß aus dem hohen Norden
 
Antonella  sagt am 21.01.2016
Ja das Privatleben ist in allen Bereichen eingeschränkt.
Ich war sehr sportlich und habe sofort sehr zugenommen nach der Nierenspende. Mein Hobbys kann ich alle nicht mehr ausüben (Sport).
Meinen Beruf kann ich nur noch Teilzeit ausüben.
Da meine Hobbys wegfallen, fallen auch meine Freunde weg. Familienleben habe ich auch nicht mehr da ich nach dem bisschen Arbeit komplett fertig bin und dannach zu keiner Teilnahme am sozialen Leben mehr fähig bin. Ich friere seit her grausam, ich habe drei Kleidergrößen mehr, zudem kostet mir mein Gesundheitszustand sehr viel Geld so das für Vergnügen oder Luxus wie Urlaub nichts mehr übrig bleibt.
 
Heideschaden  sagt am 21.01.2016
Ja das Privatleben ist in allen Bereichen eingeschränkt.
Ich war sehr sportlich und habe sofort sehr zugenommen nach der Nierenspende. Mein Hobbys kann ich alle nicht mehr ausüben (Sport).
Meinen Beruf kann ich nur noch Teilzeit ausüben.
Da meine Hobbys wegfallen, fallen auch meine Freunde weg. Familienleben habe ich auch nicht mehr da ich nach dem bisschen Arbeit komplett fertig bin und dannach zu keiner Teilnahme am sozialen Leben mehr fähig bin. Ich friere seit her grausam, ich habe drei Kleidergrößen mehr, zudem kostet mir mein Gesundheitszustand sehr viel Geld so das für Vergnügen oder Luxus wie Urlaub nichts mehr übrig bleibt.
 
Jesy  sagt am 22.03.2017
Hallo ... Habe eine Niere im Mai entfernt bekommen ..hab gelesen kein o wenig salz u kein Kaffee .... Fälle manchmal in ein tiefes Loch , was ich vorher nicht kannte , ist das normal ... ( Danke )
 
WunderHeilung  sagt am 30.03.2017
Test ist wieder

Ihre Antwort

Haben Sie bereits ein Benutzerkonto? Anmelden (Login)


Ja, ich möchte Antworten per E-Mail erhalten

Ich stimme den Nutzungsbedingungen und den Datenschutzbestimmungen zu.

War dieser Artikel hilfreich?