Youtube
Folgen Sie uns auf  

Schwere Lagerarbeiten mit einer Niere

1 Beitrag, keine Antworten - 32 Aufrufe
?
Wolfman76  fragt am 27.07.2017
Hallo, erstmal...

Ich habe folgende Frage bzw. Problem.
Meine vorgegeschichte:ich habe 3 Tage nach meiner Geburt eine Niere verloren durch Zysten. Vor paar Tagen war ich in einem CT, da ich starke Bauch schmerzen habe also eher ein schmerzempfinden an der Bauchdecke. Die ich durch eine Leistenbruch OP habe. Diese OP liegt 2 Jahre zurück und vor ca. Einem Jahr wurde adom entfernt. Die Schmerzen blieben.

Hinzu kommt das ich seit dem ich diesen Job mache abends sehr unruhig bin und teilweise nacht für Nacht durch mache. Ich nehme täglich um zu schlafen und nicht diesen hohen Blutdruck zu haben baldrian (3-6 Dragees) und 3x sediat. Laut Langzeit EKG alles Ok, der test wurde in meinem Urlaub gemacht. Als ich einmal nach der Arbeit beim Arzt war sagte man das mein Blutdruck sehr hoch sei.

Bei dem ct vor paar Tagen, kam heraus das ich nun 2 Zysten auf meiner Niere nun habe und ein Verdacht auf Zysten an der blase oberhalb.

Daher nun folgende Fragen;
Was kann auf mich nun zukommen? Habe in einer Woche Termin beim Urologe.

Und ganz wichtig, wie verhält sich das mit meiner Arbeit? Ich arbeite als lagerist und meine packete sind immer in etwa 10 - 45 kg. Ich verarbeite ca. 5 - 10 Tonnen jeden Tag. Kann ich diese Arbeiten weiter ausführen? Ich könnte zwar den Arbeitsbereich wechseln aber dazu benötige wenn ein Attest.

Danke für die Hilfe bzw für die Antworten.

Ihre Antwort

Haben Sie bereits ein Benutzerkonto? Anmelden (Login)


Ja, ich möchte Antworten per E-Mail erhalten

Ich stimme den Nutzungsbedingungen und den Datenschutzbestimmungen zu.

War dieser Artikel hilfreich?