Youtube
Folgen Sie uns auf  

Schmerzen nach Dauerkatheterentfernung

1 Beitrag, keine Antworten - 13 Aufrufe
?
Silberlicht  fragt am 28.09.2017
Guten Tag..

Kurz zu mir : Ich bin weiblich, 45.Ich habe Spinale Muskelatrophie hier Typ 2, dazu Diabetes Typ 1, Rheuma, sowie Allergien auf Pollen diverser Pflanzen, sowie eine Latex-Allergie. Dazu bin ich aufgrund meiner Muskelkrankheit Rollstuhlfahrerin. Nach einer Gallensteinop bekam ich einen Dauerkatheter für die Ableitung des Urins.. nach der Entfernung dieses Katheters hatte ich Schmerzen. Auch fast ein Jahr danach habe ich immer noch Schmerzen, v.a, wenn ich uriniere. Meine Frage ist, ob das normal ist, dass das immer noch wehtut. Meine Assistenz behauptet, das sei normal, und sie hätte das selber ein Jahr lang gehabt. Irgendwie kommt mir das aber komisch vor, und möchte hier fragen, ob das wirklich normal ist, oder ob das bedenklich ist, denn bei jedem Urinieren tut es weh ( und das trotz meiner Schmerzmittel, die ich wegen des Rheumas nehme. Das Schmerzmittel heisst Palexia, zusätzlich habe ich, wenn die Schmerzen stärker sein sollten, Tramal. Ich bin verwundert, dass der Schmerz trotzdem noch durchkommt.) Vielleicht sollte ich noch dazu sagen, dass ich in einer Einrichtung für körperlich behinderte Menschen lebe. Ich wäre Ihnen sehr dankbar, wenn Sie mir sagen könnten, ob das normal ist - und wenn nein, was ich machen könnte, um das wieder weg zu bekommen. Ebenso gerne würde ich von ebenfalls Betroffenen gern wissen, was sie unternommen haben, und wie sie das weg bekamen.

Mit freundlichen Grüssen und vielen Dank für die Beantwortung meiner Frage im voraus

Silberlicht

Ihre Antwort

Haben Sie bereits ein Benutzerkonto? Anmelden (Login)


Ja, ich möchte Antworten per E-Mail erhalten

Ich stimme den Nutzungsbedingungen und den Datenschutzbestimmungen zu.

War dieser Artikel hilfreich?