Youtube
Folgen Sie uns auf  

Brustangleichung nach Mamma-Ca, Brust erhaltender Therapie

2 Beiträge - 3642 Aufrufe
?
Liesamarie  fragt am 24.09.2008
Sehr geehrte Damen und Herren,

nach Abschluß meiner Therapie möchte ich nun eine Brustkorrektur durchführen lassen. Ich bin zu 50 Prozent Privatversichert. Nachdem ich nun einen Kostenvoranschlag meines Arzte bei der Versicherung eingereicht haben, teilte diese mir mit Sie übernehmen die Kosten teilweise, aber nicht die Position 2394 GÖÄ, da diese eine Begleit- oder Hilfleistung der eigentlichen Ziel_Operation ist und daher nicht als selbständige Leistung zusätzlich berechnet werden kann. Gibt es eine Möglichkeit, dass die Versicherung dies trotzdem zahlt?
Außerdem berechnet der Arzt den Faktor 6,0 ist das nicht etwas überteuert?
Ich hoffe Sie können mir meine Fragen beantworten.
Vielen Dank
Dr. Elsner  sagt am 29.10.2009
Guten Tag,
um Ihnen die Frage beantworten zu können, müssten
wir die genaue Diagnose und geplante Operation kennen.

Gerne stehen ich und die Abrechnungsabteilung für Privatrechnungen Ihnen für komplizierte Fragestellungen zur Verfügung.
Dr.Martin Elsner
[Link anzeigen]

Ihre Antwort

Haben Sie bereits ein Benutzerkonto? Anmelden (Login)


Ja, ich möchte Antworten per E-Mail erhalten

Ich stimme den Nutzungsbedingungen und den Datenschutzbestimmungen zu.

War dieser Artikel hilfreich?