Youtube
Folgen Sie uns auf  

Überlastung eines Knies

1 Beitrag, keine Antworten - 15 Aufrufe
?
Haarlammert  fragt am 12.08.2017
Hallo zusammen!

Vor ca. 2 Wochen bekam ich in meinem rechten Knie langsam aber stetig Schmerzen beim Gehen und es wurde langsam dicker. Ich bin nicht gefallen und habe keinen Schlag dagegen bekommen. Der Grund für meine Kniebeschwerden konnte ich mir selbst nicht erklären.
Ich bin dann zum Orthopäden: Zuerst Röntgenbild - kein Befund, höchstens etwas wenig Knorpel, was aber eigentlich (lt. Arzt) nicht zu dem Krankheitsbild führen konnte. Nach weiteren schmerzhaften Tagen und Nächten dann MRT - ebenfalls nichts Schlimmes erkennbar.
Ich bekam Schmerzgel und sollte das Knie schonen und kühlen. Das habe ich brav gemacht und es wurde immer schlimmer. Dann hat der Arzt mir vor knapp 2 Wo. eine Kortisonspritze in das Gelenk gegeben und meinte, diese würde eine Entzündung/das Wasser rausziehen und ich sollte weiterhin keinen Sport machen und kühlen. Zum Punktieren ist nicht genug Flüssigkeit da.
Ich war auch schon zweimal bei einer Osteopatin, die bis jetzt aber auch nichts gebracht hat.

Nun habe ich immer noch leichte Schmerzen beim Laufen und ein komisches Gefühl im Knie (welches wohl von der Flüssigkeit kommt) - es fühlt sich alles etwas lahm und stramm an.

Wie kann ich eine Besserung der Beschwerden bekommen?
Ich kühle 3 x tgl. für etwa 20 Min. und schaffe es, einmal am Tag Quark auf das Knie zu geben. Das kühlt auch nochmal und soll ja die Entzündung beheben...??

Im voraus schon mal besten Dank für einen heißen Tipp ;-)

Ihre Antwort

Haben Sie bereits ein Benutzerkonto? Anmelden (Login)


Ja, ich möchte Antworten per E-Mail erhalten

Ich stimme den Nutzungsbedingungen und den Datenschutzbestimmungen zu.

War dieser Artikel hilfreich?