Youtube
Folgen Sie uns auf  

Therapie nach Erhalt (OP) Großzehengrundgelenksprothese

4 Beiträge - 1023 Aufrufe
?
aulin  fragt am 11.01.2014
Hallo, habe Anfang Dezember 2013 eine Großzehengrundgelenksprothese erhalten. Die Ärzte (Ass-Ärzte) haben mir dann bei den wöchentlichen Kontrollen gesagt, ich solle erst "üben" sobald ich keine Schmerzen mehr habe. Das war jetzt wohl ein Fehler, denn bei meiner letzten Kontrolle im KH hat mir die OA mitgeteilt, dass man das Gelenk ja gleich versteifen hätte können, wenn ich keine Übungen machen!! Ja, die Zehe tut beim Bewegen noch nach wie vor sehr weh, ist auch noch geschollen und leider ist das Gelenk noch steifer als vor der OP. Gehe ab Montag zur Physiotherapie. Kann mir bitte jemand sonst noch Ratschläge geben was ich machen kann. Danke.
 
didi2  sagt am 12.01.2014
Man sollte trotz Schmerzen sofort üben, damit der Zeh beweglich wird. Sonst wäre ja die ganze OP sinnlos gewesen. Gegen Schmerzen gibt es ja Tabletten....
 
aulin  sagt am 13.01.2014
danke für die antwort. ja, das mit dem sofort üben hat leider nicht geklappt, da ich eine andere info erhalten habe und jetzt 1 monat später plage ich mich sehr, gelenk ist steifer als vor op und schmerzt ganz ordentlich. gibt es spezielle übungen? ist es nach 1 monat "stillstand" überhaupt möglich noch möglich die "steifheit" wieder weg zu bekommen? gibt es im internet übungsanleitungen mit "zeitangabe", damit ich ja nicht zu wenig mache? oder soll man schmerztabletten nehmen, damit die übungen nicht so schmerzen? meine physio kennt sich künstlichen gelenken gzgg nicht wirklich aus. was kann ich machen, damit sich das gelenk wieder bewegen kann? bitte um info, bin etwas verzweifelt, habe sehr gehofft, dass das funktioniert und ich wieder normal gehen, wandern kann (nach langer zeit...). danke. mfg
 
laser  sagt am 25.03.2015
Hallo aulin,habe seid 2010 eine Prothese, die mir bis jetzt immer noch schmerzen bereitet. 2011 wurde ich noch einmal Operiert,mein Gelenk war nicht bewegbar und obwohl ich gleich mit übungen begonnen habe. Es hat sich auch bei der zweiten OP nichts geändert, trotz Übungen. Mein Fuß, ist immer angeschwollen, schmerzt bei jedem Schritt. Habe nach der OP weitere Ärzte aufgesucht, die mir jedes mal gesagt haben, das eine Versteifung die bessere Variante gewesen wäre, um Schmerzfrei zu leben. Nur der Aufwand ist 4-5 mal aufwendiger, nach einer Großzehprothese, eine Versteifung vorzunehmen. Da ich zur Zeit wieder richtig Probleme habe, bin ich am überlegen meinen Fuß zu versteifen, da ich jetzt auch keine Beweglichkeit mehr habe,trotz Gelenk.

Ihre Antwort

Haben Sie bereits ein Benutzerkonto? Anmelden (Login)


Ja, ich möchte Antworten per E-Mail erhalten

Ich stimme den Nutzungsbedingungen und den Datenschutzbestimmungen zu.

War dieser Artikel hilfreich?
Antworten unserer Experten
Portrait Tobias Radebold, Orthopädische Klinik Hessisch Lichtenau, Hessisch Lichtenau, Chirurg, Facharzt für Handchirurgie, , Facharzt für spezielle UnfallchirurgieT. Radebold antwortet
MRT Befund
24.09.2017

Fachwissen Prothese Großzehengrundgelenk »
Prothese Großzehengrundgelenk
Prothese Großzehengrundgelenk
Was ist eine Großzehengrundgelenk-Prothese?

Ärzte
Portrait Prof. Dr. med. Christoph Alexander Lill, OrthoCenter Professor Lill, München, Orthopäde und Unfallchirurg Prof. Dr. C. Lill
Orthopäde und Unfallchirurg
in 80539 München
Portrait PD Dr. med. Michael T. Hirschmann, Klinik für Orthopädische Chirurgie und Traumatologie des Bewegungsapparates, Kantonsspital Baselland, Schweiz, Basel - Land (Bruderholz, Liestal, Laufen),Orthopäde und Unfallchirurg PD Dr. M. Hirschmann
Orthopäde und Unfallchirurg
in CH-4101 Basel - Land (Bruderholz, Liestal, Laufen)
Portrait Priv.-Doz. Dr. med. Peter Keppler, Gelenkzentrum Ulm, Ulm, Orthopäde und Unfallchirurg Priv.-Doz. Dr. P. Keppler
Orthopäde und Unfallchirurg
in 89077 Ulm
Alle anzeigen Zufall