Youtube
Folgen Sie uns auf  

Schleimbeutelentzündung im Oberschenkel

4 Beiträge - 14222 Aufrufe
?
GursulaK  fragt am 20.02.2010
Guten Tag,
ich habe seit 5 Wochen Schmerzen am rechten Oberschenkel außen. Sie strahlen in die Leiste und in das ganze Bein bis in den Fuß hinein. Beim Gehen hinke ich stark; mit Unterarmgehstützen ist es besser. Im Liegen kann ich das Bein nicht durch Muskelkraft nach oben bewegen. Wenn ich aus dem Liegen aufstehen oder ins Auto ein- oder aussteigen möchte, muss ich das Bein mit den Händen anheben.
Ich kann das Bein kaum beugen und kann meinen Socken nicht alleine anziehen.Irgendetwas blockiert die Bewegung.
Wahrscheinlich habe ich mir die Beschwerden durch eine Überlastung an einem Sportgerät zugezogen.
Die Beschwerden wurden als Schleimbeutelentzündung der rechten Hüfte dignostiziert.
Als Behandlung erfolgten bisher 3-4 Injektionen in den seitlichen Oberschenkel. Gleichzeitig wurde Diclofenac (20 Tabl.)kombiniert mit einem Magenschutzmittel genommen. Zur Zeit nehme ich abends 1x Ibuprofen 600.
Gestern wurde ich als therapieresistent eingestuft und soll mich operieren lassen. Das möchte ich aber noch nicht.
Welche anderen Möglichkeiten der Therapie gibt es noch?
Die Schmerzen und die Unbeweglichkeit belasten mich sehr stark. Ich bin Sportlehrerin und unterrichte momentan meine Kursteilnehmer nur verbal. Das kann nur vorübergehend sein und muss sich bald wieder ändern. Im April startet die Nordic Walking Saison, da möchte ich wieder dabei sein.
Wer kann mir weitere Infos zur Behandlung geben, damit ich bald wieder mobil bin?
Schon jetzt vielen Dank!
 
maxhalle  sagt am 08.10.2011
Bei meiner Frau hat eine Stosswellentherapie geholfen.
Nach 4 Behandlungen, die die Kasse nicht bezahlt, kann sie jetzt wieder ein wenig gehen. Allerdings nur ca. 300 m, dann muss sie ein wenig stehen bleiben
 
BiKi  sagt am 08.06.2012
Bei mir fing alles mit Rückenschmerzen an, untere Lendenwirbelregion, irgendwann gingen die Schmerzen in die Hüfte und letztendlich hatte ich eine Schleimbeutelentzündung am Oberschenkel. Die Symptome waren wie bei Ihnen. Spritzen und Schmerzmittel haben bei mir nicht geholfen. Hauptursache sind wohl Blockaden im unteren ISG. Ich bekam jetzt manuelle Therapie und Ultraschall für den Rücken (ISG) vom Orthopäden verschrieben. Die Sitzungen sind jetzt beendet und ich muss sagen, dass es viel besser geworden ist. Der Physiotherapeut hat mir ein paar Übungen gezeigt, die ich jeden Tag zu Hause machen soll.
 
Ducky  sagt am 09.05.2013
Ich habe seit sechs Wochen das erste mal probleme mit meinem linken Oberschenkel aussen. Es kann bei mir vom Ruecken kommen, da ich lange Jahre in Krankenpflege gearbeitet habe. Ich habe noch
staending Rueckenschmerzen, ganz besonders morgens beim aufstehen. Kalte Umschlaege und Salbe
"Diclofenac" haben bis jetzt etwas am Bein geholfen. Nach sechs Wochen sollte das aber besser sein. Ich muss jeden Tag viel Treppen steigen. Verzoegert das die Heilung? Wo kann ich die information ueber die
Uebungen bekommen? Vielleicht wuerde das helfen!

Ihre Antwort

Haben Sie bereits ein Benutzerkonto? Anmelden (Login)


Ja, ich möchte Antworten per E-Mail erhalten

Ich stimme den Nutzungsbedingungen und den Datenschutzbestimmungen zu.

War dieser Artikel hilfreich?