Youtube
Folgen Sie uns auf  

Gebrochene Zehe

1 Beitrag, keine Antworten - 115 Aufrufe
?
Zehenfraktur  fragt am 31.05.2014
Hallo, habe mir heute beim Vorbeilaufen an der Türzarge den "Ringzeh" gebrochen. Er wurde geröngt (sei am Köpfchen gebrochen) und dann an den kleinen und den Mittelzeh getaped. Nun stehen aber die drei aneinandergetapten Zehen wie ein Päckchen total weit von dem Zeigezeh ab (d. h. zwischen dem Päckchen und dem Zeigezeh ist ein großer V-förmiger Abstand). Würde es mit Blick auf eine gute Endposition nach der Heilung nicht Sinn machen, dieses 3er Päckchen ein wenig an den Zeigezeh mittels eines weiteren Tapes heranzuziehen? Sagt mir einfach der gesunde Menschenverstand bei Betrachtung der jetzigen Stellung der Zehen. Dass sich der gebrochene Zeh in derselben Ebene (also nicht höher oder tiefer) befindet als die beiden Nachbarzehen, an die er getaped wurde, denke ich aber schon (was mich schon mal beruhigt). Außerdem merke ich, dass ich beim auf der Ferse Laufen ständig den gebrochenen Zeh irgendwie verkrampfe, so dass ich glaube, dass Krücken zur totalen Entlastung und Ruhigstellung bestimmt nicht verkehrt wären (möchte einfach, dass der Zeh schön gerade ausheilt, auch wenn ich mir natürlich darüber bewusst bin, dass es viel schlimmeres gibt). Für Ihre Antwort bedanke ich mich schon mal im Voraus, viele Grüße Ilona B.

Ihre Antwort

Haben Sie bereits ein Benutzerkonto? Anmelden (Login)


Ja, ich möchte Antworten per E-Mail erhalten

Ich stimme den Nutzungsbedingungen und den Datenschutzbestimmungen zu.

War dieser Artikel hilfreich?