Youtube
Folgen Sie uns auf  

Achillessehne und/oder Schleimbeutel

2 Beiträge - 475 Aufrufe
?
Celle  fragt am 20.10.2008
Hallo,

ich habe seit knapp 3 Jahre schmerzen, selbst bei lechter belastung wie normales gehen, an der achillessehne.
Bei leichtem druck mit dem daumen auf den Punkt wo die sehne an die Ferse wächst ist der schmerz am größten.

Ein Arzt meinte es sei eine Achillessehnen-Ansatz-Entzündung.
Ein anderer wiederum sagte es sei eine Schleimbeutelentzüdnung.

ICh bekam Schuheinlagen ohne Erfolg (lange)
Voltaren ohne Erfolg
Diclac 5% ohne erfolg (lange)
Ein Muskelrelaxan ohne erfolg

Dann ging es zu drastischen mitteln mit einer Kortisonspritze.

Dadurch habe ich jetzt Links keine Probleme mehr, aber rechts ist es unverändert.

Was kann ich noch tun? Eine weitere Spritze bringt dann bestimmt auch keinen Erfolg.

Mir wurde gesagt das ich Dolormin Gel auftragen soll und gleichzeitig entzündungshemmende tabletten über einen längeren Zeitraum nehmen soll.

Andere Ideen oder vorschläge zu Medikamenten?
 
newton  sagt am 20.10.2008
Hallo Celle,

ich würde es mal an deiner Stelle mit Alternativmedizin versuchen. Wirkt manchmal Wunder. Auf jeden Fall hast du ja schon vieles ausprobiert und nichts hat richtig geholfen. Eine Salbe, die du äußerlich anwendest sollte nicht helfen. So tief kann eine Salbe nicht wirken. Bevor du dich mit entzündungshemmenden Tabletten vollpumpst, würde ich mal klären lassen, ob die überhaupt an dieser Stelle wirken. Vorausgesetzt du hast wirklich eine Entzündung.

Ihre Antwort

Haben Sie bereits ein Benutzerkonto? Anmelden (Login)


Ja, ich möchte Antworten per E-Mail erhalten

Ich stimme den Nutzungsbedingungen und den Datenschutzbestimmungen zu.

War dieser Artikel hilfreich?