Youtube
Folgen Sie uns auf  

Könnte es TOS sein?

1 Beitrag, keine Antworten - 112 Aufrufe
?
stiges  fragt am 25.06.2017
Ich hatte letzten Sommer vermutlich eine Infektion (keiner weiß es so richtig) nach einem Zeckenstich im Nacken. Durch dadurch entstandene langanhaltende Halsschmerzen kamen dann massive Nackenverspannungen dazu.

Ab Februar etwa dann plötzlich Taubheitsgefühl in der linken Hand (zwischen Daumen und Zeigefinger). Laut einem Arzt leichtes Karpaltunnensyndrom.

Vor ein paar Wochen dann eine Schwellung in der Armbeuge. Dort kann man seitdem die Arterie brachialis deutlicher tasten als sonst (fühlt sich an als würde sie nach außen gedrückt werden). Außerdem eine deutlich hervortretende Vene von Ellenbeuge bis Handgelenk. Nervenbrennen inzwischen am gesamten Unterarm bzw. seit ein paar Tagen auch bis unter die Achsel. Der Unterarm ist ständig gerötet und überwärmt. Starke Schulterschmerzen seit ebenfalls ein paar Wochen. Kraftverlust wenn ich den Arm zur Seite hin versuche auszustrecken (die Schulter kann dann den Arm nicht richtig halten..dadurch Zittern und Brennen im gesamten Arm).
In den letzten Tagen vermehrt ziehender Schmerz entlang der Halssehne zum Schlüsselbein (ein verdammt fieser Schmerz, der auch in Ruhe auftritt). Vorhin ein merkwürdig gluckerndes Gefühl an der Halsseite.
Ich bin leider sehr besorgt, denn wenn an der Halsseite etwas abgedrückt werden würde, wäre das sicher nicht harmlos!?
Zudem beunruhigt mich, dass an der Stelle in der Armbeuge, ab der die Unterarmvene hervortritt und eben auch die Schwellung ist, die Arterie brachialis als dicker harter Strang dierekt unter der Haut zu tasten UND zu SEHEN ist. (ich empfinde das nicht als normal und habe Angst vor gestauter Vene/Arterie oder ähnlichem).
Vielleicht kann mir jemand weiterhelfen, Danke!

Ihre Antwort

Haben Sie bereits ein Benutzerkonto? Anmelden (Login)


Ja, ich möchte Antworten per E-Mail erhalten

Ich stimme den Nutzungsbedingungen und den Datenschutzbestimmungen zu.

War dieser Artikel hilfreich?