Folgen Sie uns auf  

karpaltunnelsyndrom

6 Beiträge - 9635 Aufrufe
?
mystery2726  fragt am 26.09.2008
hallo,
ich werde am montag an der rechten Hand wegen Karpaltunnelsyndrom mit der offenen methode operiert. ich habe as KTS schon ein halbes jahr seit meiner Sehnenscheidenentzündung(durch überlastung).
ich arbeite am fließband und muß auch fester mit anpacken(Volle Getränkekisten,etc.)und habe auch ständig Kontakt mit sehr starken Reinigungsmitteln und öligem Schmutz. Also kommt meine hand nie zu ruhe.
Jetzt meine Frage: Der arzt sagte daß ich erst mal 14 tage krankgeschrieben bin und dann sieht man weiter. wie lange werde ich denn krankgeschrieben sein insgesamt? Mir kommen 14 age etwas kurz vor.
 
anton  sagt am 17.12.2008
Hallo ich hatte an beiden Händen das Problem also ließ ich mir die rechte zuerst operieren, nach 14 Tagen war alles gut verheilt.
In der Krankengymnastik bekam ich den Rat meine Narbe mit Mammutöl täglich zu Massieren um so eine Verhärtung vor zu beugen.
Nach dem ich 2 Monate meine rechte Hand mit der linken eingerieben hatte merke ich das diese immer besser wurde.Nach gut einem halben Jahr war mein Karpaltunnelsyndrom über die Hälfte besser geworden, als nun die OP anstant und ich zum Arzt ging für die Voruntersuchung zeigte ich diesem meine Besserung, er war total erstaunt und meinte ich soll weitermachen Operiert könnte man immer noch.
Nach gut 1 1/2 Jahren waren keine Beschwerden in meiner linken Hand vorhanden ich hatte bis heute noch keine OP meine linke ist besser als die rechte.Ich wollte euch nur sagen es könnte auch möglich sein das man keine OP braucht man sollte immer versuchen ohne aus zukommen.
LG
 
rotellenchen  sagt am 02.03.2009
Hallo,
ich mußte an beiden Händen operiert werden die rechte Hand zuerst
ich brauchte ca 4 Wochen bis alles wieder ging, bei der linken Hand hatte ich mehr probleme aber ohne OP wäre ich nicht schmerzfrei geworden es kommt immer drauf an wie weit die Krankheit ist mir sind die Hände eingeschlafen und hatte auch kein Gefühl mehr und dann mußte ich Operiert werden. Der Neurologe kann es an den Werten feststellen ob es nötig ist oder nicht. Meine Tochter z.beispiel mußte zweimal Operiert werden an der gleichen Hand.
 
dragonheart1952  sagt am 22.06.2010
Ich hatte eine entsprechende Operation im vergangenen Jahr. Die Aussage war auch erstmal 14 Tage.
Ich muss meine Finger permanent bewegen, Computertätigkeit mit enormer Arbeitsbelastung. Ich war letztendlich 6 Wochen krank.
 
Hundemutti  sagt am 13.03.2011
Hallo zusammen,
ich leide schon über einem Jahr am Karpaltunnelsyndrom beidseitig. Meine Neurologin hat Tests gemacht, die dies bestätigten. Ich hatte nachts solche Schmerzen, das ich davon munter wurde. Manchmal war die linke Hand richtig heiß. Meist aber sind die Finger kalt.
Die Fingerspitzen sind taub und man hat kein richtiges Gefühl, aber die Schmerzen auch am Tag sind fast unerträglich . Nun hatte ich vor 3 Tagen eine erste OP der linken Hand. Finger kann ich schon bewegen, aber frühs sind die Finger immernoch steif. ich hoffe doch das sich die OP gelohnt hat und ich meine hand wieder voll einsetzen kann.
 
pt07  sagt am 10.07.2011
Hallo, leide selbst auch unter der symptomatik. auch bei mir wollten hausarzt und neurologe sofort kts op veranlassen, da ich aber immedizinischen bereich arbeite und diesbzgl. ein paar vorkenntnisse habe, besorgte ich mir auf eigene faust eine differentialdiagistik der hws beim orthopäden. denn ganz häufig verbirgt sich hinter den symptomen eines kts - insbesondere wenn beide hände betroffen sind - die eigentliche ursache and er hws. die s sehe ich auch bei meinen patienten, wenn diese nach der kts op zu uns kommen und darüber klagen dass es nicht besser ist ist und im gegenteil ganz häufig sogar schlimmer! denn dort wo operiert wurde, war ja eigentlich gar nix...sondern nur die symptomatik, aber nicht die ursache! -> man hat also an einer völlig gesunden stelle unnötig operiert, dass da der körper mit schmerz (weil warnsignal) reagiert ist wohl nicht verwunderlich! ich würde jedem raten, bevor er/sie sich zu einer kts op entscheidet, vorher differentialdiagnostisch die hws untersuchen zu lassen. bei mir war es der richtige weg...die ursache liegt wirkjlich an der hws: protrusion (vorwölbung). ach...und noch etwas...selbst wenn es wirklich der karpaltunnel ist...mit zwei wochen kommen die wenigsten aus...insbesondere wenn man beruflich viel mit den händen arbeitet: z.B. PC, büro, verkäufer oder eben fließband.

Ihre Antwort

Haben Sie bereits ein Benutzerkonto? Anmelden (Login)


Ja, ich möchte Antworten per E-Mail erhalten

Ich stimme den Nutzungsbedingungen und den Datenschutzbestimmungen zu.

War dieser Artikel hilfreich?

Neurochirurgie

Fachwissen Handchirurgie »
Karpaltunnelsyndrom OP
Karpaltunnel Syndrom
Karpaltunnelsyndrom, Karpaltunnel Operation

Plastische Chirurgen
Portrait Dr. med. Petra Berger, Praxis für Plastische und Ästhetische Chirurgie, Frankfurt, Plastische Chirurgin Dr. P. Berger
Plastische Chirurgin
in 60528 Frankfurt
Prof. Dr. med A. Hofmann
Plastischer Chirurg
in 89073 Ulm
Portrait Dr. med. Ramin Khorram, Apollo Klinik Stuttgart GmbH - Plastische Chirurgie Stuttgart, Stuttgart, Plastischer Chirurg Dr. R. Khorram
Plastischer Chirurg
in 70178 Stuttgart
Alle anzeigen Zufall