Folgen Sie uns auf  

Bitte um Hilfe

1 Beitrag, keine Antworten - 712 Aufrufe
?
Steffi1234  fragt am 16.02.2012
hallo zusammen,

Bin langsam verzweifelt. Mein Vater hat osteoporose und wurde vor 6 Wochen an einem wirbelbruch operiert. Im Anschluss wurde er in eine Rehaklinik verlegt. Durch den wirbelbruch wurde sein Rückenmark eingedrückt. In der Reha in der er seit 3 Wochen liegt gibt es keine Fortschritte. Er kann seine Beine nicht bewegen. Da ich überzeugt bin, dass er dort nicht richtig aufgehoben ist ( zu 90% Schlaganfälle in der Klinik). Die Therapeuten führen keine Behandlungen durch und er weint aus Verzweiflung des ganzen Tag. Kann mir jemand helfen
und Tipps geben? Gibt es gute rehakliniken (NRW) die sich auf Probleme mit der Wirbelsäule (neurochirugie) spezialisiert haben? Was kann ich jetzt noch tun? Er spürt ja seine Beine noch und Reflexe sind auch vorhanden. Vielen dank im voraus.

Ihre Antwort

Haben Sie bereits ein Benutzerkonto? Anmelden (Login)


Ja, ich möchte Antworten per E-Mail erhalten

Ich stimme den Nutzungsbedingungen und den Datenschutzbestimmungen zu.

War dieser Artikel hilfreich?