Youtube
Folgen Sie uns auf  

Spätfolgen nach Schädelbasisbruch?

1 Beitrag, keine Antworten - 155 Aufrufe
?
Fesa  fragt am 23.05.2017
Hallo, ich hoffe dass ich hier eine Antwort krieg....... im Netz finde ich leider keine richtige Info. Vor einem Jahr hatte ich einen schweren Unfall - Schädelbasisbruch und Hirnblutung (keine OP). Gott sei Dank hab ich keine grössere Beschwerden wie z.B. Lähmungserscheinungen oder Gedächnisverlust - da fehlen mir ca. 24 Stunden. Jedoch habe ich seitdem eine Hörminderung, täglich starken Druck im Kopf zwischen beiden Ohren, mehrmals in der Woche Migärne (Schmerzstelle = Unfallseite),bin schnell Reizbar und stark Lärmempfindlich. Kann nichts mehr riechen und hab auch einen z.T. undefinierbaren Geschmacksinn. z.B. empfinde ich bei Ammoniak absolut nichts, was auf ein Schaden des V. Hirnnervs deutet. Werde sehr schnell müde und hab generell nicht mehr die gleiche Motivation wie vor dem Unfall. Was mich nun arg beschäftigt ist, ob allenfalls auch Jahre später noch neue Schäden dazu kommen können? Gibt es allenfalls Medikamente welche den Druck im Kopf erträglicher machen (bin zwar gegen die Einnahme)? Wie gesagt, bin ich ja nochmals mit einem blauen Auge davon gekommen, aber es drückt halt doch ziemlich aufs Gemüt - trotz allem ist es halt eine Lebensqualitätseinschrenkung. Bin über jede Antwort dankbar.

Ihre Antwort

Haben Sie bereits ein Benutzerkonto? Anmelden (Login)


Ja, ich möchte Antworten per E-Mail erhalten

Ich stimme den Nutzungsbedingungen und den Datenschutzbestimmungen zu.

War dieser Artikel hilfreich?