Youtube
Folgen Sie uns auf  

Wie schnell entwickelt sich eine Lungenembolie?

1 Beitrag, keine Antworten - 47 Aufrufe
?
jinzeck  fragt am 20.03.2017
Im Januar war meine Ehefrau im Klinikum Obermain unter anderen in der Lungenklinik, dort hat man nichts gravierendes gefunden. Jetzt hat sie seit 3 Wochen eine verstockte Grippe oder Erkältung, sie ist natürlich Grippe geschutzimpft heute war Sie mit Überweisung bei einer Lungenärztin, die hat sie ins Klinikum Kulmbach überwiesen wegen einer Lungenembolie, ich weis dies ist schlimm, aber hätte man da im Januar nicht auch schon was sehen müssen, einen so gefährlichen Pleuraerguss?
Ich verstehe dies nicht, ich habe gestern Nacht noch alte Antibiotika gefunden , die die oberen Luftwege und die tieferen Luftwege einschliesst, alle 8 Stunden eine Seite geht es ihr deutlich besser, Nein ich bin kein Arzt, ich habe nur Elektrotechnik studiert und Dr. bin ich auch nicht geworden, da braucht man als Techniker 8-10 Jahre und dann ist das Thema möglicherweise überholt. Ich war aber viele Jahre beim Roten Kreuz. Ich verstehe dies nicht, die ganze Sache macht mir sehr zu schaffen, da ich gerade das Haus umbaue, will mir da jemand Knüppel zwischen die Beine werfen, so kommt es mir nämlich vor zum Hausbau habe ich dann keine Zeit mehr?

Ihre Antwort

Haben Sie bereits ein Benutzerkonto? Anmelden (Login)


Ja, ich möchte Antworten per E-Mail erhalten

Ich stimme den Nutzungsbedingungen und den Datenschutzbestimmungen zu.

War dieser Artikel hilfreich?