Youtube
Folgen Sie uns auf  

Nasenseptumsabszess bei 9 Jährigem

1 Beitrag, keine Antworten - 12 Aufrufe
?
ImkeAlbrecht  fragt am 19.06.2017
Mein 9 jähriger Sohn hat beim Spiel einen leichten Schlag auf die Nase bekommen.

Als Folge davon hat er einen infizierten Nasenseptumsabszess entwickelt, der durch die Nasenscheidewand durchgebrochen ist und den Knorpel der Scheidewand stark zerstört hat.
Nun hat sich der Abszess erneut gefüllt, was einer zweiten Ausräumung bedurfte.

Seine behandelnden Ärzte erwarten, dass sich die Nase in den nächsten Wochen absenken wird, da die Stütze der Nasenkuppe jetzt fehlt.

Am wichtigsten ist natürlich, dass die Infektion gestoppt wird- der kosmetische Schaden ist bestimmt zweitrangig.

Trotzdem beschäftigt mich das sehr. Ich habe Angst, dass mein Sohn gehänselt wird, weil er plötzlich so anders und vielleicht sogar entstellt aussehen wird. Ich habe Angst, dass er sich selber nicht mehr mag. Und ich selber habe auch vor mir Angst, dass ich das bisherige geliebte Aussehen meines Kindes vermissen werde. An meiner Liebe wird das selbstverständlich nichts ändern.

Eine OP, ist mir erklärt worden, ist erst nach Auswachsen des Schädels mit frühestens 16 Jahren möglich. Dann aber scheint das Resultat gut zu sein. Das ist schön und erleichternd zu wissen.

Gibt es keine andere Möglichkeit, die Nase durch herausnehmbare Silikonscheiben oder ähnlichem zu stützen, so dass die Veränderung verzögert wird oder nicht so krass wird?

Gibt es sonst etwas, was man tun kann?

Herzlichen Dank!

Imke Albrecht

Ihre Antwort

Haben Sie bereits ein Benutzerkonto? Anmelden (Login)


Ja, ich möchte Antworten per E-Mail erhalten

Ich stimme den Nutzungsbedingungen und den Datenschutzbestimmungen zu.

War dieser Artikel hilfreich?