Folgen Sie uns auf  

Nasenpolypen in einem Nasenloch

1 Beitrag, keine Antworten - 423 Aufrufe
?
riechen12  fragt am 29.08.2012
Mein linkes nasenloch ist meistens zu und ich habe häufig wässrige und manchmal klebrige Sekretausflüsse. Mein Geschmacks-und Geruchsempfinden lässt so langsam nach. Ziemlich lästig. Meine HNO-Ärztin empfiehlt mir ein CT und Abfräsung der offensichtlich vorhandenen Polypen stationär in einem Krankenhaus. Ich habe grosse Angst vor einer Vollnarkose!
Es soll Cortisonpräparate zur nasalen Applikation geben welche die Wucherungen längerfristig "absterben" lassen. Ausserdem gäbe es Möglichkeiten die Polypen ambulant entfernen zu lassen.
Ich möchte nicht in ein Krankenhaus aber vielleicht ist ein CT hilfreich für eine Entscheidung?
Evtl. eine 2. Expertise?

OK, ich bin ein privat versicherter Angsthase...

Evtl.

Ihre Antwort

Haben Sie bereits ein Benutzerkonto? Anmelden (Login)


Ja, ich möchte Antworten per E-Mail erhalten

Ich stimme den Nutzungsbedingungen und den Datenschutzbestimmungen zu.

War dieser Artikel hilfreich?

HNO (Hals-Nasen-Ohren)

Fachwissen Nasenpolypen, Operation »
Nasenpolypen, Operation
Entfernung der Nasenpolypen
Polypen sind gutartige Wucherungen der Schleimhaut - Nasenpolypen können die Nasenatmung behindern

HNO-Ärzte
Portrait Dr. med. Jürgen Marsch, EdR-Klinik im Girardethaus, Essen-Rüttenscheid, HNO-Arzt Dr. J. Marsch
HNO-Arzt
in 45131 Essen-Rüttenscheid
Portrait Ulrich Möckel, PRIVATPRAXIS FÜR ÄSTHETISCHE UND FUNKTIONELLE NASENCHIRURGIE, Münster, HNO-Arzt U. Möckel
HNO-Arzt
in 48149 Münster
Portrait Dr. med. Konrad Kastl, Gilching, HNO-Arzt Dr. K. Kastl
HNO-Arzt
in 82205 Gilching
Alle anzeigen Zufall