Youtube
Folgen Sie uns auf  

Nach der OP

66 Beiträge - 102751 Aufrufe
 
Nasensprayjankee  sagt am 19.09.2012
Bei mir wurde heute die Celon-Methode für die Nasenmuschelverkleinerung durchgeführt. Um 10.45 Uhr wurde ich mittels Narkose schlafen gelegt. 11.30 Uhr schaute ich das nächste mal auf die Uhr und hatte alles überstanden. Ich verspürte etwas kratzen im Hals, vermutlich vom Tubus und musste auch einige male dumpf Husten. Ich bekam von den Schwestern 2 Gläser lauwarmen Tee und das Kratzen im Hals legte sich. Mit Handynummern der Ärtzte und Schmerzmitteln versorgt wurde ich um 12.30 Uhr meinem Mann übergeben. Ich war ganz erstaunt, dass ich voll durchatmen kann. Nun ist es 16.45 Uhr. Ich habe keine schmerzen, es ist nichts geschwollen (bisher) und ich bekomme nach wie vor Luft durch die Nase. Ich muss morgen zur Nachsorge. Die Krankenkasse bezahlt den Eingriff. Die Radiofrequenzsonde in Höhe von 122,00 € muss ich jedoch selbst tragen. Diese Kosten werde ich bei der Zusatz-Vers. einreichen. Für mich hat sich der Eingriff alles in allem gelohnt.
 
Elina04012008  sagt am 17.11.2012
Hallo ihr Lieben !!
also bei mir wurde am Montag, 12. Nov. 2012 die Nasenmuscheln vergrössert.
Ein Horror und niemals wieder. Falscher Arzt !!! glaube ich.
Mir wurde morgens eine örtl. Betäubung gelegt und nach nur 5 min. fing er schon an mich zu lasern. Ich habe alles gespürt und bin fast vom OP-Tisch gesprungen ! schreckliche Schmerzen !
Ca. 20 min dauerte der Eingriff auf beiden Seiten und mir liefen die Tränen den Backen runter. Danach OHNE TAMPONAGE oder CREME oder Ähnliches nach Hause geschickt worden !!!Den ganzen Tag blutete es nach, keine Luft bekommen.
Jetzt sind 5 Tage rum und ich werde noch wahnsinnig ! Kann nicht atmen, schlafen und muss Schmerztabletten nehmen ! Kopfschmerzen !

Arbeiten muss ich auch, weil er keine Krankmeldung schreiben wollte. Habe 2 kleine Kinder
Bin fix und Alle
Nie wieder ... und ich hoffe, dass ich irgendwann wieder Luft bekomme durch die Nase !
 
nosecologne  sagt am 05.08.2013
Leide seit Jahren unter völliger Verschleimung des Nasen- und Rachenbereichs und komme nachts ohne Nasentropfen (für Säuglinge) allerdings nicht aus, da ich sonst keine Luft bekäme. Tagsüber geht es meistens auch ohne.
Hat jemand gute Erfahrungen gemacht mit homöopathischen Mitteln und mit operativer Behebung der eingeschränkten Nasenatmumg. Muss da ein MRT gemacht werden, um zu sehen, ob Polypen dahinter stecken oder liegt es am chronischen Nasenspray-Gebrauch, dass die Nase immer wieder zu ist, ich ständig verschleimt bin und vor allem: Schon seit zig Jahren nichts oder so gut wie nichts mehr riechen kann?!?
Für entsprechende Meinungen zum Thema wäre ich sehr dankbar. Gibt es in Köln einen guten Arzt, an den ich mich zwecks Behandlung bzw. OP wenden sollte?
Portrait Dr.med. Michael GJ Schedler, Germanamerican Hospital, Ramstein, HNO-Arzt, Arzt für Sprach-, Stimm- und kindliche Hörstörungen
Dr. Schedler  sagt am 05.08.2013
Sind Allergien bekannt und falls ja, werden sie behandelt? Besteht eine Schmerzmittel oder Nahrungsmittel Unverträglichkeit? Wenn keine der genannten Erkrankungen vorliegt, so könnte eine Op weiter helfen. Vorher muss auf jeden Fall ein CT der Nasennebenhöhlen, kein MRT, gemacht werden. Je nach Befund kann oder muß man dann eine Op durchführen um die Beschwerden zu beseitigen. Wenn Sie möchten, können Sie mir den Befund zur Mitbegutachtung zu schicken. Ich operiere mehrere 100 NNH pro Jahr und kenne die Problemstik daher recht genau.
Ansonsten alles Gute und gute Besserung
Wünscht Ihnen Dr. Michael Schedler
 
Seyo123  sagt am 23.10.2013
Ich werde jz in 2 Stunden operiert (Nasenmuschel) Und hab hammer angst aber ich sehe das die op halb so schlimm ist aber ich hab sehr angst ! Ich bin 13 Und muss meine nasenmuscheln verkleinern wie ist das eigentlich mit der narkose ? Wie ist das ?
 
schnadschnad  sagt am 08.02.2014
Hallo, ich hatte am.mittwoch meine aller erste op..meine polypen wurden entfernt, meine nasenmuscheln wurden zerkleinert und die nasenscheidenwand wurde begradigt. .von der op habe ich nichts gemerkt war unter vollnakose..nach der op hatte ich leichte Halsschmerzen aber ansonsten keine schmerzen..
Hatte etwas nach bluten..bis Mittwoch habe ich noch schienen in der nase das ist etwas unangenehm und durch die nase atmen ist ganz schlecht aber wir haben ja noch den Mund das ist so als wenn man schwer erkältet..bin auf Mittwoch gespannt meine hno Ärztin hat mir ein "wow" Gefühl versprochen..ich bin sehr gespannt !!!
 
schnadschnad123  sagt am 08.02.2014
Hallo, ich hatte am.mittwoch meine aller erste op..meine polypen wurden entfernt, meine nasenmuscheln wurden zerkleinert und die nasenscheidenwand wurde begradigt. .von der op habe ich nichts gemerkt war unter vollnakose..nach der op hatte ich leichte Halsschmerzen aber ansonsten keine schmerzen..
Hatte etwas nach bluten..bis Mittwoch habe ich noch schienen in der nase das ist etwas unangenehm und durch die nase atmen ist ganz schlecht aber wir haben ja noch den Mund das ist so als wenn man schwer erkältet..bin auf Mittwoch gespannt meine hno Ärztin hat mir ein "wow" Gefühl versprochen..ich bin sehr gespannt !!!
 
lilalu  sagt am 18.03.2014
hallo eine andere frage ...

Ich habe meine OP nun eine Woche hinter mir gebracht.

wann ward Ihr wieder arbeiten ?

Lg lisa

Wäre lieb für eure Antworten
 
Yolo  sagt am 13.05.2014
Du bist wohl abhängig danch (lis diverse beiträge,)
Es heisst sprays können unerwünschte wirkungen haben..
 
Hamburger1980  sagt am 14.10.2014
Ich hatte am 9.10 meine Nasenmuschel Verkleinerung und Nasenscheidewand korrektur Op Ambulant und unter Vollnarkose machen lassen. (Hatte die wahl Ambulant oder Stationär) Bei mir lief alles Gut.
Am 4 tag also Heute wurde mein Splint gezogen nun kann ich wieder durch die Nase Atmen.
Das einzige was ich hatte waren Temperatur schwankungem von 37.1° - 38.3° was aber normal sein soll. Achso Nasendruck und ab und an mal schmerzen die ich mit ibu gut unter Kontrolle hab

Mein Arzt hat es sehr Proffessional gemacht. Selbst beim Splint ziehen keine schmerzen.

Jetzt noch Pflegen die Nase dann ist alles bald wieder gut. Salbe , Nasenspray und Nasendusche.

Habt keine Angst vor der OP ist halb so wild.
 
mcce  sagt am 26.10.2014
Das ist ja schon jetzt ne Weile her , aber sowas was Sie schreiben liest man selten ! Eigentlich gar nicht ! Man gewinnt bei Ihnen den Eindruck das Sie mit ihrem Leben unzufrieden sind und jemanden suchen wo Sie ihren Frust ablassen können ! Solch einen Quatsch mit 6 Wochen Silikonschienen haben mir auf Nachfrage in 8 verschiedenen Häusern keiner Bestätigen können. Diese negative Ausstrahlung die Sie verbreiten bzw. die Angst mache vor solch einer OP ist schon lächerlich und absurd! Sie sollten vielleicht auch mal darüber nachdenken ,das das eigentlich Rufmord ist was Sie hier machen ! Wie frustriert ( oder arbeitslos ) muss man eigentlich sein , wenn man solch eine Grütze schreibt !
 
Nina111  sagt am 13.12.2014
Ich hatte gestern erste eine Radiofrequenz der hinteren Nasenmuscheln unter Vollnarkose. Als ich das erste mal aufwachte hatte ich höllische Schmerzen, habe dann aber Schmiermittel bekommen, was gut half.
Ich hatte Tamponaden in der Nase die den Druck standhilten.
Nun am Tag danach habe ich immer noch Blutungen und Austritt durchsichtiger Flüssigkeit.
Wir werden gleich noch bei der Station anrufen und nachfragen.
Wenn es im Nachhinein hilft, wäre es eine große Erleichterung!
 
debistar  sagt am 11.03.2015
Hallo Rapunzel

ich muss in 2 WOchen unter das messer. also mein HNO hat mir gesagt, dass man heute keine Tampons mehr benutze, eben, weil diese so schmerzhaft seien bei der entfernung. ich kriege allenfalls ein Silikon-Plättchen anstatt einen Tampon.
Bin gespannt!
 
PaulHamburg  sagt am 14.11.2015
Hallo, ich habe meine Nase mit Laser behandeln lassen. Es wurde genau vor 6 Wochen die Nasenmuscheln geschrumpft. Kruste ist mittlerweile weg, jedoch schwillt die Nase oft wieder an. Wenn ich früh aufstehe, fühlt sich alles wunderbar an. Jedoch im laufe des Tages, schwillt die Nase immer wieder an. Ich versuche es mit Nisita Nasensalbe und Nasendusche (mit emser Salz ) im Griff zu bekommen. Ist das normal das die Normalisierung der Nase so lange dauert? Ich bin echt am verzweifeln.
 
Nasentierchen  sagt am 14.04.2016
Also ich war auch in der Parkklinik auf Empfehlung meiner damaligen HNO-Ärztin. Leider hat die OP (Septumkorrektur mit Verkleinerung Nasenmuscheln) bei mir keinen Erfolg gehabt. Sobald die Schienen rausgezogen wurden, war es wie vorher, wenn nicht gar schlimmer. Ich habe mich noch mal 3 Jahre weiter gequält mit ständigen Erkältungen und immer weniger Luft durch ein Nasenloch zu kriegen. Jetzt habe ich es noch mal stationär bei einem anderen Arzt versucht. Er meinte, man hätte da zu viel Knorpel oder nicht richtig entfernt, sodass sich die Nasenscheidewand wieder zurück ziehen würde in den Ursprungszustand. Das hat er korrigiert und auch den Steg weggenommen den man da gebaut hatte, wodurch ich noch weniger Luft bekam. Ist mein zweiter Tag nach ambulanter OP. Keine Tamponaden Gott sei Dank. Trotzdem sehr starkes Druckgefühl durch die Schiene und schlechte Atmung. Schlafen ist nicht die wirklich drin. Aber ich bin guter Dinge, dass es sich bald legt. Nach 4 Tagen kommen die Dinger raus.
 
hardy_gs  sagt am 07.07.2016
Vor fast 25 Jahren wurde ich wegen schlechter Nasenatmung
in Koblenz an der Nase operiert.
Hierbei wurde die Nasenscheidewand begradigt, die Nasenmuscheln verkleinert
und eine Fensterung zu den Kieferhöhlen vorgenommen.
Seit dieser OP bekomme ich noch schlechter Luft wie vorher.
2002 wurde ich in Trier nochmals an der Nase nachoperiert.
Hierbei wurde auch eine Nasenkorrektur vorgenommen.
Auch diese OP hat letztendlich keine Verbesserung gebracht.
Ich war inzwischen bei vielen HNO-Ärzten gewesen.
Alle haben mir bestätigt, dass die Nase kann toll frei wäre
und ich super Luft bekommen müsste.
Letztendlich bekomme ich so gut wie keine Luft durch die Nase.
Ich muss eigentlich immer durch den Mund atmen.
Dies belastet mich sehr, besonders in der kalten Jahreszeit.
Bei Temperaturen

Ihre Antwort

Haben Sie bereits ein Benutzerkonto? Anmelden (Login)


Ja, ich möchte Antworten per E-Mail erhalten

Ich stimme den Nutzungsbedingungen und den Datenschutzbestimmungen zu.

War dieser Artikel hilfreich?