Youtube
Folgen Sie uns auf  

intubationsgranulome

6 Beiträge - 879 Aufrufe
?
mary80  fragt am 12.08.2013
hallo.
ich bitte dringend um antwort.
vor 3wochen wurde bei mir rechts und links an der stimmband/stimmlippen(taschen) ein granulom rechts und links diagnostiziert.beide haben stiel.bin ständig heiser,hals brennt,stimme verliere ich ziemlich oft. :(
wurde vor 3,5monate operiert und war in Koma 5 tage/mit tubus.habe seit dem op trauma. :(
ich will die nächste op unbedingt vermeiden..
was soll ich machen? hilft irgendwas (auch Homöopathie oder so..)??
hilfeeeeeee :((
danke für die antworten.
Portrait Dr.med. Michael GJ Schedler, Germanamerican Hospital, Ramstein, HNO-Arzt, Arzt für Sprach-, Stimm- und kindliche Hörstörungen
Dr. Schedler  sagt am 13.08.2013
Hallo mary80,
die sog. Intubationsgranulome treten manchmal nach Langzeitintubation, aber auch durchaus nach kurz dauernden Narkosen auf. Es ist heute mit ziemlicher Sicherheit anzunehmen, dass die Granulome durch Reflux von Magensaft oder Magengasen (sog. LPR, laryngopharyngealer Reflux) mit verursacht werden. Trägt man sie ab, so kommen sie innerhalb kürzester Zeit wieder. Man sollte unbedingt eine maximale Suppression (Unterdrückung) der Magensaftproduktion versuchen, ob mit Abtragung der Granulome oder ohne. Wenn sie natürlich sehr groß sein sollten oder gar gestielt, dann sollte schon die möglichst schonende Abtragung erfolgen. Bei kleineren Granulomen kann es schon unter der medikamentösen Therapie allein schon zu Besserungen kommen.
Hier eine unverbindliche Therapieempfehlung, gültig für ein annähernd normales Körpergewicht zwischen ca 60 und 100 kg:
Omeprazol 40mg 2xtgl
Ranitidin 150 mg 2xtgl
MCP (Paspertin) 4x 30 Trpf (vor jeder Mahlzeit und zur Nacht)
Habe schon etliche Patienten von Ihren Granulomen befreien können. Alles Gute und gute Besserung
Ihr Dr. Michael Schedler
 
mary80  sagt am 13.08.2013
vielen dank für die antwort.
ich habe mcp hexal daheim.
wiege 45kg und bin 33j.alt.
wieviele tropfen soll ich nehmen wie oft?
soll ich alle diese medikamente nehmen?
wie lange muss ich es einnehmen?
danke für die baldige antwort.Lg
Portrait Dr.med. Michael GJ Schedler, Germanamerican Hospital, Ramstein, HNO-Arzt, Arzt für Sprach-, Stimm- und kindliche Hörstörungen
Dr. Schedler  sagt am 14.08.2013
@ mary80,
bitte 4x 20 Trpf. einnehmen, außerdem sollten 2x 20mg Omeprazol reichen. Das Ranitidin bitte wie vorgeschlagen nehmen.
Viel Glück bei dem Behandlungsversuch. Allerdings sollten gestielte Granulome möglichst bald abgetragen werden!
LG Ihr Dr.Michael Schedler
 
mary80  sagt am 14.08.2013
warum schnellst möglich entfernen? :O
sind die auch gefährlich??es würde mir gesagt,dass sowas nur gutartig ist. ;((
Portrait Dr.med. Michael GJ Schedler, Germanamerican Hospital, Ramstein, HNO-Arzt, Arzt für Sprach-, Stimm- und kindliche Hörstörungen
Dr. Schedler  sagt am 18.08.2013
Die Granulome sind gutartig! Aber gestielte Granulome bilden sich erfahrungsgemäß nicht zurück und sollten daher rasch und möglichst schonend abgetragen werden. Es wäre ja auch nicht sinnvoll mehrere Medikamente zu nehmen, die zwar die Ursache für das Auftreten von Granulomen behandeln, aber diese nicht zum Verschwinden bringen. Außerdem irritieren gerade die gestielten Granulome die empfindliche Stimmbandschleimhaut sehr, da sie "flottieren", d.h. mal über, dann mal unter der Stimmbandebene hängen und damit einen stärkeren Reiz hervorrufen.

Ihre Antwort

Haben Sie bereits ein Benutzerkonto? Anmelden (Login)


Ja, ich möchte Antworten per E-Mail erhalten

Ich stimme den Nutzungsbedingungen und den Datenschutzbestimmungen zu.

War dieser Artikel hilfreich?