Folgen Sie uns auf  

Probleme mit zusätzlichen Systolen nach Mitralklappenrekonstruktion

1 Beitrag, keine Antworten - 912 Aufrufe
?
Herzkummer  fragt am 30.12.2011
Hallo. Am 2.12. 2011 hatte ich eine Mitralklappenrekonstruktion. Nun bin ich seit 2 Wochen zur ReHa. Seit mehreren Tagen treten nun immer wieder, meist in Ruhezuständen, oft mehrere Stunden andauernde und (meiner Empfindung nach) starke Rhythmusstörungen auf. Die Ärzte und Schwestern hier, erzählen mir, dass das ganz normal sei und ich mich in erster Linie beruhigen und damit abfinden soll. Ich empfinde diese zusätzlichen Systolen jedoch nicht als normal. Sie sind teilweise so stark, dass sie mich richtig durchschütteln von innen her. Auch spüre ich den Druck in der Lunge. Manchmal empfinde ich dann das Atmen als anstrengender. Ist denn dieses Ausmaß und die Dauer der Störungen wirklich so normal? Warum scheint es dann nur bei mir so arg zu sein? Muss ich mir ernsthaft Sorgen machen? 29 Jahre

Ihre Antwort

Haben Sie bereits ein Benutzerkonto? Anmelden (Login)


Ja, ich möchte Antworten per E-Mail erhalten

Ich stimme den Nutzungsbedingungen und den Datenschutzbestimmungen zu.

War dieser Artikel hilfreich?