Folgen Sie uns auf  

Atemnot und Brustschmerzen nach Stent

7 Beiträge - 5868 Aufrufe
?
snoopy  fragt am 13.02.2009
Hallo,

mein Lebensgefährte 34 Jung hat vor 6 Wochen einen Stent gesetzt
bekommen, seitdem hat er ständig Schmerzen in der Brust sowie Atemnot, besonders stark bei Belastung.
Laut den Ärzen ist alles in Ordnung
Hat jemand ähnliche Symptome bei sich bemerkt, oder kann uns jemand irgendetwas darüber berichten?

Vielen Dank!
 
StevenMature  sagt am 13.05.2010
Hallo,
habe vor 3 Wochen einen beschichteten Stent implantiert bekommen. Seither habe ich Atemprobleme ebenfalls bei starker Belastung. Es wurde sogar nochmals eine Katheteruntersuchung gemacht. Obwohl die Ärztin das Kontrastmittel aus dem Stent ausströmen sah, habe ich weiterhin Atemprobleme. Der DES-Stent hat 3mm Durchmesser und ist 20mm lang.
Leider weiß ich auch keine Lösung. Vielleicht finden wir ja beide eine Info dazu.
 
Celia  sagt am 04.01.2011
Hallo, auch ich habe seit dem Setzen eines beschichteten Stents Atemprobleme. Noch kann ich nicht deuten, wo diese herkommen. Einerseits ist es wie allergisches Asthma, andererseits kann es auch vom Magen kommen, durch Übersäuerung, aufgrund der blutverdünnenden Tabletten, die ich seit dem nehmen muss. Vor dem Stent hatte ich solche Beschwerden nicht. Eigenartigerweise treten sie auch kaum bei Belastung auf, eher in Ruhe oder bei innerer Aufregung. Ich kann 45 Min. auf meinem Stepper treten, ohne Atemprobleme zu bekommen, aber ein kurzer Weg bei Kälte kann diese auslösen. Ich bin ratlos und wage mich zur Zeit auch nicht, zum Fitness zu gehen. Am Freitag habe ich einen Termin beim Kardiologen, hoffentlich kann der mir helfen. Celia
 
sackes  sagt am 18.01.2011
Hallo ich habe am 1.7.2010 einen stent bekommen,seit dem habe ich bei belastung nur beim laufen schmerzen in der Brust,als ob ich einen herzinfarkt bekäme.
Habe ein stressecho machen lassen,mit dem ergebnis alles ok.
Ich werde jetzt eine Kardiologiche untersuchung machen lassen
um klarheit zu bekommen.
 
Anne1302  sagt am 14.01.2013
Hallo mein Opa bekam das vor Weihnachten auch eingesetzt.Seit dem hatte er üble Atemnot und Angstzustände das er erstickt.Nun haben wir ihn gebeten endlich zum Arzt zu gehen.Sein HAusarzt sagte aber auch immer es sei alles in Ordnung.So das Endergebniss er ist Samstag vom Notarzt geholt worden es ist Wasser in der Lunge und das Stants ist verruscht.Von wegen alles in Ordnung.Heute wird er operiert.Manhcmal frage ich mich echt wo diese Ärzte etwas gelernt haben.Ich fragte meinen Hausarzt und genau das hat er gesagt das es das sein könnte,drum hab ich meinen Opa angebetelt er solle endlich zum Arzt gehen.Er wollte aber nicht und nun hat er den Salat.Aber so ist das mit älteren Leuten eben.Es ist echt schwer ich wohne 3 Stunden von meinem Opa entfernt er wurde am 10.1.13 93 Jahre alt.Aber trotzdem hat er doch das Recht eine gute ärtzliche Behnaldung zu bekommen.Aber erst letztens kam bei swr3 eine Reportage das nur ein toter Rentner ein guter Rentr ist.Also sag mal da hörts doch echt auf.
 
micha1  sagt am 01.04.2013
hallo celia,
ich habe seit ca. 2 wochen einen stent und genau die gleichen beschwerden wie sie; nun wollte ich mal nachfragen, was diese schmerzen verursacht und ob man ihnen helfen konnte und wenn ja dann wie?

lg michael 1.4.2013

es würde mich freuen von ihnen zu hören
 
berner  sagt am 27.04.2014
hallo alle, ich musste vor 4 jahren 2 stens machen lassen. einige wochen später hat das mit meinen brustschmerzen angefangen. 6 mal war ich bis jetzt notfallmässig in der herzklinik. zum glück kein infarkt. diese schmerzen dauern bei mir den ganzen tag. ich bin froh wenn ich jeweils den schlaf finde. kaum aufgestanden ist der schmerz da. mein alltag ist dadurch sehr eingeschränkt. leider können mir die ärzte nicht weiterhelfen. seit 2 jahren bin ich in der psychosomatik zur therapie. auch das bringt kein erfolg.
herzlicher gruss an euch alle, e aus der schweiz

Ihre Antwort

Haben Sie bereits ein Benutzerkonto? Anmelden (Login)


Ja, ich möchte Antworten per E-Mail erhalten

Ich stimme den Nutzungsbedingungen und den Datenschutzbestimmungen zu.

War dieser Artikel hilfreich?