Youtube
Folgen Sie uns auf  

Steht einsetzen plötzlich Komplikationen

1 Beitrag, keine Antworten - 76 Aufrufe
?
paguera08.  fragt am 19.09.2017
Hallo, ich hoffe das sie mir und meiner Familie weiter helfen können. Bei meinem Vater musste letzte Woche ein Stent an den Herzkranzgefäßen gesezt werden, dabei gibt es bekanntlich keine Vollnakose. Meine Frage ist nun, wie viel bekommt der Patient mit wenn es Komplikationen gibt. Die Ärzte sagten das die Gefäße immer wieder zusammen gefallen sind und sie es über 3 Stunden probiert hätten, bis der Kreilauf letztendlich aufgegeben hat. Wird in so einem Fall frühzeitig eine Narkose gegeben damit der Patient nichts davon mitbekommt, oder bekommt er weiterhin alles mit .
Für eure Hilfe wären wir euch sehr dankbar.

Ihre Antwort

Haben Sie bereits ein Benutzerkonto? Anmelden (Login)


Ja, ich möchte Antworten per E-Mail erhalten

Ich stimme den Nutzungsbedingungen und den Datenschutzbestimmungen zu.

War dieser Artikel hilfreich?

Fachwissen Linksherzkatheter, Stent »
Linksherzkatheter, Stent
Linksherzkatheter-Untersuchung
Linksherzkatheteruntersuchung mit Koronarangiographie und ggf. mit Ballondilatation (PTCA) und Einsetzen einer Gefäßstütze in die Herzkranzgefäße, sog. Stent-Implantation