Youtube
Folgen Sie uns auf  

Herzstechen/drücken, Muskelzucken, Schwindel, innere Unruhe!!

253 Beiträge - 505174 Aufrufe
 
cathymaus  sagt am 02.07.2012
Also deine Symptome treffen alle auf eine Borreliose zu. Herzrasen Sehstörungen, Gedächtnisstörungen, Darmprobleme. Lass nicht nur Blut sondern am besten eine Nervenwasseruntersuchung machen. Da kann man anfangs mit Antibiotika noch was machen. Schnell zum arzt!
 
Sabbl27  sagt am 10.07.2012
Hallo, was waren denn genau deine Beschwerden? Hattest du Rückenschmerzen auch?
 
andy01  sagt am 26.07.2012
Gegen Gedächtnisstörungen gibt es natürliche Heilmittel, wie zum Beispiel Ginko Biloba. Mehr Infos dazu kriegst du hier: [Link anzeigen]
Liebe Grüße!
 
more  sagt am 01.08.2012
hallo bin gerade auf diese seite gest0ßen nachdem ich nach möglichen krankheiten für meine symptome gesucht habe habe ebenfalls schmerzen in der herzgegend so ein drücken dazu noch ein kribbeln dazu kommen ebenfalls Schwindel taubheitsgefühl und diverse schmerzen in armen und beinen da eure beiträge etwas ältr sind würde ich mich freuen falls jmd von euch vlt eine lösung oder einen grund für diese probleme gefunden hat ?
 
darthirsch  sagt am 04.09.2012
Guten Abend! Ich habe auch seit Mitte Juli diesen Jahres Probleme, angefangen hat alles im April diesen Jahres wurde ich am vorderen Kreuzband operiert da ich es mir gerissen hatte, danach waren 5 Wochen Ergo und 6 Wochen Reha angesagt und genau in den lezten 2 Wochen der Reha begann meine leidenszeit vorher war ich total gesund Fussball und auch so viel Sport. Dann bekam Och plötzlich für 5 Wochen starke Kopfschmerzen war beim HNO und im MRT alles ok ohne Befund. So ich nahm täglich ibuprofen 600 3 mal am Tag half nichts nach Wochen hatte ich die Tabletten abgesetzt und so wie die schmerzen kamen so gingen Sie auch weg. Nun habe ich seit einigen Wochen Herzstechen mit dem Gefühl kaum Luft zu bekommen das kuriose das stechen kommt nur im ruhezustand bei der Arbeit oder Anstrengung keine Probleme und die Atemnot kommt immer wenn ich am einschlafen bin dann werde ich wach und denke oh man du ersticktst bald. War vor 2 Wochen bei meinem Hausarzt der machte ein EKG und meinte alles ok, da aber die Beschwerden nicht weg gingen machte ich mir letzten Montag ein Termin beim kardiologen er machte herzultraschall mit echo alles ok. Beim Ekg stellte er allerdings St senkungen im ruhezustand fest also belastungs Ekg bei 200 Watt machte ich Schluss da mir das Bein weh tat das mit dem Kreuzband ist erst 5 Monate her also dachte ich reicht die 16 Minuten radeln hatte selbst bei den 200 Watt keine schmerzen also wieder zu dem Herr doc ins Zimmer und auch hier St senkungen er sagte um sicher zu gehen das nichts ist muss ich ein herzkatheter machen lassen dafür bekam ich letzten Donnerstag einen Termin linksherzkatheter und Befund alles in Ordnung schmerzen kommen nicht vom Herzen.nun meine frage habe rückenprobleme kommt es daher? Aber warum nur im ruhezustand und warum bleibt mir die Luft nur beim schlafen gehen weg? Ach ja bin 29j. 178cm und wiege 76kg
 
Ratsucher  sagt am 08.09.2012
Hallo Leidensgefährte, ich bin 18 Jahre alt und leide seit 5 Monaten unter verschiedensten Symptomen. Begonnen hatte alles mit einem langen Herzrasen. Es war eigentlich schon das dritte Mal das ich so etwas hatte, aber seit diesem Male fühle ich mich schwach, müde und unwohl. Außerdem bekam ich am ganzen Körper Muskelzuckungen, Juckreize, trockene Augen, Herzbeschwerden (Herzstiche und Herzstolper),und oftmals einen Druck im Kopf. Natürlich fing ich sofort einen Ärzte-Marathon an. Doch zwei Kardiologen, ein Neurologe, ein Endokrinologe und mehrere Allgemeinärzte konnten mir bestätigen, dass ich Körperlich gesund sei und deuteten auf eine psychosomatische Funktionsstörung hin. Ich war davon nicht überzeugt, aber ich ließ mich auf eine Psychotherapie ein. Zumal war ich schon der Meinung, dass meine Beschwerden dieses Mal durch Stress ausgelöst wurden, aber sie zeigen einen chronischen Verlauf. Daher tendiere ich eher für eine somatische Krankheit. Die Phobophobie, die am Anfangen sehr stark vorhanden war wurde weniger, die Beschwerden blieben allerdings. Seit dem Beginn der Beschwerden legte ich, der eigentlich Sport begeistert war, fast alle Sportlichen Aktivitäten nieder. Da bei körperlicher Anstrengung die Herzprobleme schlimmer werden. Meiner Ansicht nach häufen sich das Herzrasen und die Muskelzuckungen und weitere Symptome. Hat jemand einen Vorschlag, was ich noch untersuchen sollte? Borreliose wurde bereits abgecheckt, negativ.
 
betty_calpino  sagt am 09.09.2012
Hallo Ratsuchende

So in der Art hat auch mein Leidensweg Angefangen.
Nur schlägt es bei mir auf die lunge sprich ausdauer.
Nach 3 Jahren die Richtige Diagnose * Sarkoidose*
Nehme nicht an dass das Getestet wurde,den die wenigsten ÄRzte
kommen auf die Idee. Man nennt sie auch Krankheit der tausend Gesichter.

Es wäre nur eine Idee !!!!!! Lass es mal Testen.
Es gibt nähmlich Sarkidose an allen organe. Müssen aber nicht alle Organe Betroffen sein . Dager der Name Krabkheit der tausend Gesichter. Manche nur Haut,Herz,Leber usw

Saludo
 
Steffi1991-21  sagt am 20.09.2012
Hallo Ihr lieben...
Kann nur sagen Willkommen im Club...
ich bin jetzt 21 Jahre und habe seid 2 Jahren eine Angststörung war bis gestern auch mal 4 Tage im Krankenhaus um mich durchchecken zulassen...
Habe nämlich seid ca einem halben Jahr auch diese Aussetzer,Stolperer vom Herzen, dazu kommt Herzstechen und Schwindel..bei den Untersuchungen im Krankenhaus war alles ok Blut ok und Herz auch alles super... durch meine Angststörung denke ich aber eh schon die ganze Zeit das ich was mit dem Herzen hab obwohl eigentlich solche Extrasystolen was ganz ''normales'' sind sagten die mir im Krankenhaus und sowas haben wohl sehr viele Menschen...
Bei mir ist es so ich hab das mal 2 oder 3 Wochen dann verschwindet es wieder und ich denke ich bin es los und bam nach 1-2 Monaten kommt das ganze dann wieder...
Ich frage mich jedesmal warum ausgerechnet jetzt gibt es dafür irgendwelche Auslöser oder so...

So genug jetzt also mir wurde gesagt es ist nix schlimmes und man kann lernen damit zu leben...
 
sastesa  sagt am 24.09.2012
Hallo!

Ich habe mal kurz eure Beschwerden gelesen.
Mir ging es im Sep. 2012 ebenso:
Herzrasen; Muskelschwäche; Muskelzuckungen; Magenkrämpfe, Ruhelosigkeit; Ruhepuls über 90/Min. (bin eigentl. sportlich).
Erschöpfung war die Diagnose. Herz-US in Ordnung, ebenso EKG's.
Bekommen habe ich eigentlich nichts, wollte auch nichts nehmen.
Bis ich mit meinen Beschwerden auf Magnesiummangel gestoßen bin.
Ich habe dann angefangen Magnesium zu nehmen, ca. 150 mg pro Tag.
Die Muskelzuckungen haben sich bald gebessert, auch der Ruhepuls ging langsam runter - ist jetzt wieder normal.
Auch die Müdigkeit verschwand mit der Zeit. Magenbeschwerden hielten relativ lang an. Später bekam ich noch Tinnitus.
Ich habe dann auch begonnen Zink zu nehmen, da ich auch hier einen Mangel hatte. Weiters nehme ich Schüsslersalze um meinen Mineralstoffhaushalt auszugleichen. Bei viel Sport Magnesium/Kalium in Kombination.

Ich bin überzeugt, dass mir Magnesium sehr geholfen hat, nehme inzwischen immer noch 300 mg/Tag, scheinbar brauch ich das auch.
Weiters bin ich dabei fehlende Nährstoffe aufzufüllen, das braucht seine Zeit.
Geholfen haben auch Meditationen, Yoga, Massagen - eben Entspannung, aber auch moderater Sport!
Ich empfehle euch folgendes Buch:
Der Burnout-Irrtum: Ausgebrannt durch Vitalstoffmangel
Internet: z.b. [Link anzeigen]/

Vielleicht hilft euch das weiter!
Alles Gute
 
elli34  sagt am 24.09.2012
hallo hab auch die symptome das macht ein verrückt herz stechen angst rückenleiden schlim herzrassen benomm alles dreht sich schwindel was kann tun
 
steffi1986  sagt am 05.10.2012
ich bin gerade sehr froh auf diese seite gestoßen zu sein! man glaubt immer man sei alleine auf der welt mit diesem problem! ich frage mich oft, warum alle anderen menschen so ausgelassen leben können und keine panikattacken haben oder diese ständige innere unruhe. ich hatte es ja selbst bis vor 1 1/2 jahren nicht.
ich bin hier auf etwas gestoßen, dass ich sehr interessant finde. ich habe oft rückenbeschwerden und die symptome die ich habe, sind die die ihr beschreibt. mein hausarzt findet auch nichts und ich habe es auch satt jedesmal zum arzt zu gehen.wurde auch schon mit betablockern und antidepressiva behandelt, aber dadurch wurde alles nur viel schlimmer! ich habe gerade eine neue arbeit angefangen, dort ist eigentlich alles gut, aber diese panikattacken machen alles zunichte. ich quäle mich über den tag und versuche die innere unruhe zu bekämpfen, dies gelingt nur schwer und eigentlich brauch ich die konzentration für die arbeit und für meine tochter.
keine einfache zeit gerade, obwohl alles so schön sein könnte :-(
danke für eure tipps, ich werde montag gleich mal einen termin beim osteopathen machen...
 
sastesa  sagt am 07.10.2012
Nochmal mein Tipp: Versucht es auf alle Fälle mit Magnesium! Das schadet euch nicht (außer ihr habt ein Nierenproblem). Bei mir hat es auf alle Fälle gewirkt - kein Herzrasen, -klopfen oder schneller Puls mehr. Keine Muskelschmerzen mehr etc..., die Nackenverspannungen haben sich massiv gebessert.
Aber nicht zu gering dosieren - wenn man schon Mangelerscheinungen hat, bringt das wenig und dauert enorm lange bis es wirkt.
Ich nehme mindestens 300 mg Magensium täglich - manchmal auch 600 mg, je nach Stress oder sportlicher Belastung.
Schlafe übrigens auch wie ein Baby seit einigen Monaten...
Magnesiumcitrat wird vom Körper übrigens am besten aufgenommen.
 
Blumenwiese  sagt am 07.10.2012
Hallo....
ich kann meiner Vorschreiberin nur zustimmen, fangt mit einer Magnesiumbehandlung an, bei Stress und Überanstrengung verbraucht der Körper viel Magnesium, dieses kann er nicht selber produzieren....da beginnen dann die Symptome, wie Muskelverspannung, Kopfschmerzen, Engegefühl, Schlaflosigkeit etc.
Magnesiummangel ist so eine banale Diagnose....da braucht man keinen Arzt....Magnesium gibt es rezeptfrei....und was der Körper nicht braucht wird ausgeschieden....
Lasst euch nicht verrücktmachen und nehmt vor allem keine Antidepessiva...
Magnesium und Kalium für die Muskeln (auch das Herz ist ein Muskel)und auf die Schüsslersalze schwör ich auch...
Alles Gute
 
sastesa  sagt am 07.10.2012
Schüsslersalze nehme ich auch regelmäßig - danke Blumenwiese für die Unterstützung meiner Meinung.
Leute, ihr müsst lernen Eigenverantwortung zu übernehmen, dann beginnt auch eure Heilung! Von seiten der Ärzte gibt's zum Thema Magnesiummangel wenig bis gar keine Unterstützung, da die Magnesiummessung die beim Hausarzt gemacht wird (im Serum) nicht aussagekräftig ist. Magnesium findet man vorwiegend in den Körperzellen und dort wird's schwierig zu testen.
Eigentlich auch gar nicht nötig - ihr spürt nach ein paar Tagen die ersten positiven Zeichen der Magnesiumeinnahme.
Alles Gute!
 
Anonym124  sagt am 10.10.2012
1 zu 1 bei mir... Wie ging es weiter mit dir... Brauche dringend Hilfe
 
nuser  sagt am 10.10.2012
Hallo, bei mir fing es vor einer woche an. Bin vom sitzen aufgestanden und da wurde es mir auf einmal schwindlig etwas später übel. was beides aber nicht lange war.
dann 2 tage garnichts und dann kam es kurz wieder.
heute ging ich vom auto raus und in ein geschäft rein und plötzlich wieder schwindlig, nicht arg und nur ca 10 sec lang.
Ruhepuls liegt bei 65, Blutdruck bei 136/78
alter 40 und gewicht 96 kg bei 175 cm größe.
Bandscheibenvorfall hatte ich mal im Brustbereich.
Und seit einiger zeit habe ich auch immer schmerzen im lendenbereich mit ausstrahlung bis ins knie.
achja essen und trinken schmeckt
 
thiemo  sagt am 29.10.2012
hallo lena bei mir wars ähnlich. das du den beitrag geschrieben hast ist jetzt schon was her deswegen hoffe ich du hast schon eine antwort auf deine probleme. ich hatte auch nach einem Trinkgelage am nächsten tag herrasen,herzsolpern und dieses hält jetzt schon monate an. alle werte sind okay. wie ist es bei dir weiterverlaufen?
 
Roli85  sagt am 31.10.2012
Hallo Leidensgenossen
Kenne diese Probleme nur alzu gut, seit 6 Monaten leide ich schon darunter.
Was mir sehr geholfen hat die Auswirkung auf meinen Kreislauf zu lindern war die Herz-Kohärenz Übung.
Hab diese im Buch"die neue Medizin der Emotionen" gelesen und probiert, gibt aber auch im internet Anleitungen.
Diese Übung ist eine einfache Atemübung.
Hoffe euch hilft es.

 
das87  sagt am 02.11.2012
Hallo Markus.

Ich habe deinen Text aufmerksam gelesen.

Darf ich im Vorfeld ausschliessen, dass du sämtliche Drogen unteranderem auch Nikotin und Koffein nicht zu dir nimmst? Wenn ja...

Möchte ich dich fragen ob du dich schon mal auf eine Myokarditis ( Entzündung des Herzmuskels )untersuchen hast lassen..?

weil du beschreibst in deinen Laborwerten eine erhöhte Anzahl der Monozyten und den Leukozyten kombiniert mit Herzrhytmusstörungen, welche auf eine Entzündung hinweisen könnten.

Was ich mir auch noch überlegt habe ist, ob du in letzter Zeit eine Grippe hattest? wenn ja lass dich checken, den eine verschleppte Influenza kann ausser Lungenentzündungen auch Herzprobleme verursachen, was wiederum deine Laborwerte erklären könnte.

Auf jedenfall ist es richtig,dass du nicht nur die körperlichen Aspekte anschaust sondern auch die seelischen, den oftmals reagiert der Mensch psychosomatisch auf das Erlebte.. Für weitere Untersuchungen, rate ich dir auf jedenfall eine zweit Meinung einzuholen und dich wirklich von oben und unten nochmals checken zu lassen, den wenn einer nichts findet, heisst das nicht unbedingt das es jetzt so ist, wie es ist...

ich hoffe und wünsche dir gute Besserung. und das sich dein Anliegen so rasch als möglich klärt.
 
sabine321  sagt am 04.11.2012
Hallo,

hast du dich schon mal mit dem Thema Jod auseinandergesetzt? Fast alle Lebensmittel in sind in Deutschlan damit angereichert. Herzrasen ist nur ein Symptom, was durch Jod ausgelöst wird.
Informiere dich mal: [Link anzeigen]/
Es gibt auch ein Buch dazu: Die Jodlüge

 
goseni  sagt am 18.11.2012
Hallo ich hab fast alle texte gelesen alle schreiben nur herzrassen???!!! Ich bin 25 jahre und dieses jahr 2012 war der reihne horror für mich. Angefangen mit einen bruch am fuss weiter ging es mit einer trohmbose da ich in süd frankreich lebe und die ärze mich hier nicht für voll nahmen lag ich eine woch mit hohem Fieber geschwollenem bein und schmerzen zuhause bis ein arzt das risiko wahr nahm...; nach knapp 5mon. pillen schlucken dachte ich juhu es ist vorbei es geht berg auf gesundheitlich... fehl anzeige 2-3 wochen drauf bin ich wärend des einkaufens einfach umgefallen zeit dem geht es weiter autofahren mal gehts mal gehts nicht ich hab stehts einen sehr schwachen herzschlag manchmal fühlt es sich an als würde mich jemand an meinem herze kitzeln schwindel ein druck auf meinen ohren taube hände es ist zum kotzen ich war wegen diesen simtomen noch nicht beim arzt weil ich mich nicht¨für voll genommen fühle jedoch weiss ich, ich müsste es mal abklären lassen... ah und diese füchterlichen kopfschmerzen... und das nicht verständnis ich hab das gefühl die menschen um mich her rum glauben ich sei verrückt das ist das schlimmste das mich niemand versteh ich selbst kann es akzeptieren was auch immer es ist aber die anderen nicht.... nicht darüber reden zu können macht es mir auch nicht leichter und mittleid brauch ich nicht ein offenes ohr und eine helfende hand nur ein wenig verstândnis würden mir schon helfen.. ich weiss nicht was ich habe aber ich werde zum arzt geh das muss ich kann ja nicht ewig so weiter gehn... mit angstzuständen und attacken könnte ich leben weil ich weiss was ich hab aber alles andere ???? keine ahnung liebe grüsse hoffe auf antworten
 
goseni  sagt am 18.11.2012
Hallo ich hab fast alle texte gelesen alle schreiben nur herzrassen???!!! Ich bin 25 jahre und dieses jahr 2012 war der reihne horror für mich. Angefangen mit einen bruch am fuss weiter ging es mit einer trohmbose da ich in süd frankreich lebe und die ärze mich hier nicht für voll nahmen lag ich eine woch mit hohem fieber geschwollenem bein und schmerzen zuhause bis ein arzt das risiko wahr nahm...; nach knapp 5mon. pillen schlucken dachte ich juhu es ist vorbei es geht berg auf gesundheitlich... fehl anzeige 2-3 wochen drauf bin ich wärend des einkaufens einfach umgefallen zeit dem geht es weiter autofahren mal gehts mal gehts nicht ich hab stehts einen sehr schwachen herzschlag manchmal fühlt es sich an als würde mich jemand an meinem herze kitzeln schwindel ein druck auf meinen ohren taube hände es ist zum kotzen ich war wegen diesen simtomen noch nicht beim arzt weil ich mich nicht¨für voll genommen fühle jedoch weiss ich, ich müsste es mal abklären lassen... ah und diese füchterlichen kopfschmerzen... und das nicht verständnis ich hab das gefühl die menschen um mich her rum glauben ich sei verrückt das ist das schlimmste das mich niemand versteh ich selbst kann es akzeptieren was auch immer es ist aber die anderen nicht.... nicht darüber reden zu können macht es mir auch nicht leichter und mittleid brauch ich nicht ein offenes ohr und eine helfende hand nur ein wenig verstândnis würden mir schon helfen.. ich weiss nicht was ich habe aber ich werde zum arzt geh das muss ich kann ja nicht ewig so weiter gehn... mit angstzuständen und attacken könnte ich leben weil ich weiss was ich hab aber alles andere ???? keine ahnung liebe grüsse hoffe auf antworten
 
goseni  sagt am 18.11.2012
Hallo ich hab fast alle texte gelesen alle schreiben nur herzrassen???!!! Ich bin 25 jahre und dieses jahr 2012 war der reihne horror für mich. Angefangen mit einen bruch am fuss weiter ging es mit einer trohmbose da ich in süd frankreich lebe und die ärze mich hier nicht für voll nahmen lag ich eine woch mit hohem fieber geschwollenem bein und schmerzen zuhause bis ein arzt das risiko wahr nahm...; nach knapp 5mon. pillen schlucken dachte ich juhu es ist vorbei es geht berg auf gesundheitlich... fehl anzeige 2-3 wochen drauf bin ich wärend des einkaufens einfach umgefallen zeit dem geht es weiter autofahren mal gehts mal gehts nicht ich hab stehts einen sehr schwachen herzschlag manchmal fühlt es sich an als würde mich jemand an meinem herze kitzeln schwindel ein druck auf meinen ohren taube hände es ist zum kotzen ich war wegen diesen simtomen noch nicht beim arzt weil ich mich nicht¨für voll genommen fühle jedoch weiss ich, ich müsste es mal abklären lassen... ah und diese füchterlichen kopfschmerzen... und das nicht verständnis ich hab das gefühl die menschen um mich her rum glauben ich sei verrückt das ist das schlimmste das mich niemand versteh ich selbst kann es akzeptieren was auch immer es ist aber die anderen nicht.... nicht darüber reden zu können macht es mir auch nicht leichter und mittleid brauch ich nicht ein offenes ohr und eine helfende hand nur ein wenig verstândnis würden mir schon helfen.. ich weiss nicht was ich habe aber ich werde zum arzt geh das muss ich kann ja nicht ewig so weiter gehn... mit angstzuständen und attacken könnte ich leben weil ich weiss was ich hab aber alles andere ???? keine ahnung liebe grüsse hoffe auf antworten
 
Sternchen83  sagt am 18.11.2012
Hallo goseni,

Klingt für mich evtl. Nach Diabetes. Hast du dich darauf schonmal testen lassen?

Lg sternchen
 
Sternchen83  sagt am 18.11.2012
Hallo goseni,

Klingt für mich evtl. Nach diabetes. Hast du dich darauf schonmal testen lassen?

Lg sternchen

Ihre Antwort

Haben Sie bereits ein Benutzerkonto? Anmelden (Login)


Ja, ich möchte Antworten per E-Mail erhalten

Ich stimme den Nutzungsbedingungen und den Datenschutzbestimmungen zu.

War dieser Artikel hilfreich?