Youtube
Folgen Sie uns auf  

Herzstechen/drücken, Muskelzucken, Schwindel, innere Unruhe!!

253 Beiträge - 505990 Aufrufe
?
Muckl1982  fragt am 25.05.2010
Hallo, mein Name ist Markus (29 Jahre)!! Seit ca. 3 Monaten gehts mir gesundheitlich nicht mehr so richtig gut!! Der Teufelskreis fing Ende Februar bei mir an!! War gerade mit meinem Auto unterwegs, wo ich aufeinmal Herzaussetzer bemerkte!! Da diese recht schnell wieder vergingen, machte ich mir keinen Kopf mehr darüber!! 3 Wochen später kamen diese "Herzazsetzer" wieder, daraufhin ging ich zum Kardiologen!! Per Langzeit EKG wurden bei mir "Extrasysolen" festgestellt!! Bekam daraufhin das Medikament Bisoprolol!! Diese "Extrasystolen" sind daraufhin fast ganz verschwunden, außer 10 Stück am Tag!! Dazu kam jetzt ein gewisses Stechen und Drücken am linken Brustbereich (Herzgegend),Muskelzuckungen an verschiedenen Stellen (Unterschenkel, Oberschenkel, Arme usw.)und Geschwollene Lymphknoten!! Auf Grund dessen ging es ab zum Neurologen, der mich aber nach einwöchiger stationärer Behandlung ohne Befund wieder entließ!! (Ruckenmarkswasser ok + Blutwerte mit Schilddrüse ok/ Monozyten erhöht und Leukozyten ganz minimal erhöht!!) Die Lunge ist ebenfalls ok!! Der Orthopäde stellte bei mir eine Kyphose fest!! (Rundrücken) mit Muskelverspannungen!! Wenn ich mich ein bisschen körperlich betätige, dann bekomm ich sofort Herzrasen ohne Ende!! Seit vorgestern kam jetzt noch ne kleine Erkältung hin zu!! (Husten, Schnupfen und Halsschmerzen)!! Zusammenfassung der derzeitigen Symtome: Stechen in der Herzgegend, Muskelzucken, Rückenschmerzen (links),Rippenschmerzen, ab und an Schwindel, geschwollene Lymphknoten, hoher Ruhepuls von 92, innere Unruhe!! Bitte gebt mir ein paar Tips, wo ich ansetzten soll bzw. zu welchen Ärzten ich noch gehen könnte!!
 
Tanja29  sagt am 26.05.2010
Hallo Markus,
mir geht es ungefähr genau so wie dir! Alles fing bei mir im August 09 an! Lag abends im Bett und plötzlich bekam ich solche "Aussetzer" des Herzens! Ich weiß noch genau das ich richtig Panik bekam... (Meine Mutter starb vor 5 Jahren an einem Herzinfarkt, ohne jedgliche Beschwerden vorher)Herzrasen, schwindel alles kam hinzu! Mein Freund fuhr mich sofort ind KH! EKG usw alles i. O. So begann meine "ZEIT". Es passierte immer öfter, fuhr mehrmals ins KH, zu verschiedenen Ärzen (HNO, Augenarzt, Orthopäde, Gyn, Zahnarzt, usw. )aber niemand konnte was organisches bei mir fest stellen, außer Extrasystolen was aber auch von der Psyche kommen kann, wie mir gesagt wurde! Aber an irgenwas musste es doch liegen!? Also fing ich an in meinem Leben herum zu suchen... Ging zum Therapeuten 1x im Monat! Aber wirklich besser ging es mir nicht! Und es geht mir heute auch noch nicht wirklich gut! Hab zwar gelernt damit zu leben! Ich gehe jetzt regelmäßig zur KG oder Massage, weil ich denke das der Schwindel auch viel mit der HWS zu tun hat (bei mit wurde fest gestellt das ein Wirbel etwas verschoben ist),mache regelmäßig Sport, was ich vorher nicht gemacht habe, versuche Stress Situationen zu meiden ... Und vor ein paar Tagen bemerkte ich noch das meine Lymphknoten am Hals stark angeschwollen sind (war beim Dok, Ergebnis gibts morgen) Aber ich kann (muss) momentan eigentlich ganz gut damit leben, auch wenn es an manchen Tagen etwas schlimmer ist, aber es kann ja nix passieren! Wenn du Fragen hast, frag einfach ;-)...Hab jetzt alles einfach mal in Kurzform hier verfasst!

Lg Tanja
 
Muckl1982  sagt am 27.05.2010
Danke Tanja, für deine rasche Antwort!! Bin echt froh, dass es solche Menschen gibt wie dich!! War gestern auch beim Orthopäden, der deblockierte mir meine Rippenwirbelgelenke und bekamm noch eine Spritze an die Stellen!! Der Herzdruck ist jetzt etwas leichter!! Die Extrasystolen kommen bei mir meist wenns stressig wird!! Habe das mit Bisprolol recht gut im griff!!
Das was mich sehr irritiert ist das sog. Herzstechen/Herzrasen und die blöden Muskelzuckungen!! Hast du das auch!?

Bin dankabar um jeder Antwort und jede Hilfe, die evtl. zur Linderung beitragen kann bzw. können.

Danke im vorraus!!
 
Tanja29  sagt am 27.05.2010
Hi... Ja also das Herzrasen hab ich auch immer, der Arzt meinte das käme wenn man hyperventiliert! Aber das hyperventlieren kannte ich immer nur im extremen Ausmaß, aber das kann auch bei Angst und Panik im Unterbewusstsein passieren! Das Herzstechen ist in Wirklichkeit kein Herzstechen, geh mal zur Massage oder KG, dann hört das mit der Zeit auf, war bei mir auch so! Das sind Muskeln, Verspannungen usw. Aber wie gesagt ist leichter gesagt als getan, in dem Moment bildet man sich dann irgendwas schlimmes ein... Und das Muskelzucken hatte ich am Anfang, meine Ärztin hat mir dann Magnesium verschrieben! Das soll übrigens auch bei Herzrasen helfen...Nehm mittlerweile 2-3 x die Woche eine Magnesium Brausetablette! Also ein wirkliches Heilmittel gegen den ganzen Sche....hab ich auch noch nicht gefunden!!! Es ist bei mir aber wesentlich besser als am Anfang, am Anfang war es bei mir soweit das ich aus Angst was schlimmes zu haben gar nicht mehr raus gegangen bin, und der Schwindel und das Herzrasen haben mich einfach dazu gezwungen zu Hause zu bleiben... Das einzige was mich jetzt bisschen stutzig macht sind die geschwollenen Lymphknoten (Blutwerte waren heute noch nicht da)... Aber hoffe das löst sich auch noch auf!

Lg Tanja
 
Muckl1982  sagt am 27.05.2010
Hi, war heute bei Massage mit Fango!! Die Masseurin sagte, dass ich extreme Verspannungen habe!! Weiss halt nicht ob das mit dem Herzstechen zu tun hat!! Morgen früh gehts ab zum Kardiologen, bekomme von Freitag auf Samstag nochmal ein Langzeit EKG!!
Nächste Woche wird zum X-ten mal ein Bluttest gemacht!! Mal schauen!!
Hätte noch eine Frage an dich!!

Hattest du auch an den Handinnenflächen so weiße Punkte!? Schaut so ähnlich aus wie Durchblutungsstörung!! Weißt du was ich meine!?
Ist das schlimm!?

Hoffentlich nimmt der ganze S,,,, bald mal ein Ende

Liebe Grüße Markus
 
Tanja29  sagt am 27.05.2010
Hi, ne sowas hab ich nicht! Aber ist mir auch nicht aufgefallen ! Was bei mir aber noch dazu kam war so ein zittern..Aber eher innerlich! Also ich war gar nicht am zittern, aber hat sich eben so angefühlt... Weiß du wie ich meine? Ich hab mich jetzt einfach damit abgefunden das es was phsychisches ist... Weil eben alle Untersuchungen und Tests nicht wirklich was ergeben haben!

Lg Tanja
 
Muckl1982  sagt am 27.05.2010
HI!! Das ist ja leider das schlimme: Wird nicht auf Anhieb was gefunden oder diagnostiziert, dann ist es psychisch!! Kann ich mir beim Besten Willen nicht vorstellen, dass das für mich zutriffen könnte!!

Werde es jetzt so machen:

Hab morgen nochmal Termin beim Kardiologen mit 24 Std. EKG!! (wegen Herstechen und Herzrasen)
Am Montag Blutabnahme (grosses Blutbild mit Schilddrüsenwerte und Antikörpern ggf. Ultraschalluntersuchung)
wenn das alles nichts ergibt, dann zum Neurologen wegen dem Muskelzittern!!
Weisst du zufällig ob, das Medikament Bisoprolol (Beta Blocker) auch Muskelzittern als Nebenwirkung haben könnte!!

Wie gehts dir mit deinen Lymphknoten bzw. Schwindel!?

Freue mich schon auf deine Antwort!! Markus
 
Tanja29  sagt am 27.05.2010
Glaub mir ich hab auch nie dran gedacht das alles nervlich bedingt sein kann... Stand immer voll im Leben, war immer für alles zu haben, immer gut gelaunt.. Es ist ja jetzt auch noch teilweise so! Will immer alles machen, mir geht es ja auch sonst gut, bin nicht traurig oder depressiv oder so! Aber das alles findet bei mir im Unterbewusstsein statt! Natürlich kann es bei dir ja wirklich was anderes sein... Schilddrüse löst auch solche Symptome aus..Oder Borelliose? Hattest du mal in letzter Zeit einen Zeckenstich? Also bei mir ist auf jeden Fall alles organische ausgeschlossen.. SD Sono, Herzecho, Sono vom Bauch und von der Aorta, Blutuntersuchungen (das mehrmals) usw. Also mit dem Lymphknoten das wäre mir gar nicht aufgefallen, mein Masseur hat mich drauf angesprochen, hab keine Beschwerden tut nicht weh gar nix! Muss eben morgen die Werte abwarten! Und der Schwindel ist manchmal heftiger manchmal nicht.. Der HNO hat mir so ein paar Übungen gezeigt die man machen soll...Soll wohl helfen, aber wird eben auch besser durch KG und Massage! Gib doch einfach mal bei google Nebenwirkungen von Biso ein? Tabletten können sehr viele NW haben! Manchmal denke ich einfach ich hab nix und rede mir ein das alles gut wird... Und irgendwann ist es auch wieder so :-)
 
Muckl1982  sagt am 27.05.2010
Das glaub ich dir!! Der menschliche Körper verwundert mich echt immer wieder!! Drück dir für morgen die Daumen, dass die Werte wegen den Lympknoten ok sind!!

Bin ja gespannt, ob die Ärzte bei mir in den nächsten Wochen was finden!! Wenn nicht dann kann es ja nur noch psychisch sein!!

Habe grad eben gegooglet wegen dem Bisoprolol, da steht als Nebenwirkung: gelegentlich Muskelschwäche bzw. Muskelkrämpfe!! Bei mir ist es aber sooo ne Art Muskelzittern!! *scheiße*

Bilde mir auch schon wieder die übelsten Sachen ein!! Muss ganz ehrlich sagen, dass ich auch so einer bin, der ein bisschen Angst vor Krankheiten hat!!

Wann sind bei dir alle Symptome gekommen, die du beschrieben hast bzw. wielange hast du die schon!?

LG Markus
 
Muckl1982  sagt am 28.05.2010
Hast du deine Werte bekommen!?
 
Tanja29  sagt am 28.05.2010
Hi... Also ein Teil der Werte sind zurück, sind auch soweit alle ok bis auf der ASL Titer... Hat was mit Streptokokken zu tun, muss morgen mit der Ärztin darüber reden, die hatte heute Mittag keine Sprechstunde mehr! Wenn du jetzt schon sagst das du dir die übelsten Sachen einbildest, sag ich dir hör besser auf damit, das wird nur schlimmer da durch! Also bei mir fing es im August 09 an... Erat mir schwindel Herzrasen.. Und dann kam alles nach und nach! Dann im Dezember Januar hab ich gedacht es wäre alles besser, mir ging es richtig super, aber zu früh gefreut! Im Februar, März war es wochenlang ganz schlimm...Ich kann gar nicht genau beschreiben wie es mir dann geht! Mir ist den ganzen Tag schwindelig, bekomme phasenweise Herzrasen, hab Angst umzufallen usw. ABer mittlerweile hab ich eben gelernt damit um zu gehen und mich einfach ab zu lenken.. Und hab gemerkt das Sport gut tut, oder Yoga! Probier es einfach mal aus... :-)
 
Muckl1982  sagt am 29.05.2010
Hab jetzt eben grad mein Langzeit EKG abgestöpselt!! Gebe es am Monatg früh in der Arztpraxis ab. (Kardiologen)!!

Dienstag gehts dann zur Blutabnahme mit Schildrüsen Werte!!

Hoffentlich nimmt es bald ein Ende, dass rumgesuche!!

Habe jetzt das Medikament Bisoprolol abgesetzt, da ich durch dieses vermutlich das Muskelzittern bekommen habe!!

Mal schauen, obs was hilft!!

Was bedeutet ASL Titer!?
 
NiKiLiBaMe  sagt am 01.06.2010
Hallo ihr beiden.

Ich kenne das was ihr hier beschreibt.

Bei mir ist es fast alles das selbe.

Im Dezember ´09 bin ich bei mir im Kurs zusammen gebrochen, mit Ohnmacht und Taubheit der Hände / Arme. Kam ins KH wurde nichts festgestellt, ausser das irgendwas mit dem Herzen sein müsste. Weitere Untersuchungen wurden nicht gemacht. Jetzt am 11.05 wieder das selbe. Auf der ARbeit wurde mir Schwarz vor Augen, musste mich übergeben, hatte Schweißausbrüche ( kalt / warm ),konnte nichts an Nahrung in mir behalten, Herzschmerzen + Rasen u.s.w

Bin dann zum Notarzt, EKG war nicht gut als wieder KH. Im KH angekommen, EKG gemacht ( unauffällig ) war zwischen dem ersten EKG und dem grad mal ca. 30 Minuten Unterschied. Dann wurde ich Stationär aufgenommen. CT wurde gemacht, Nichts. Langzeit EKG ( Laut Arzt nichts, aber bei meinem HA kam raus das ich aussetzer hatte ),US des Herzens unauffällig, Blutabnahme nichts....

Also wurde ich wieder entlassen. Jetzt war ich beim HA nach dem KH und der hat gesagt ich soll mal zum Neurologen und HNO.

Mal schauen was raus kommt. Da bei mir bekannt ist das ich genau diese Sachen schon mehrfach hatte, möchte ich endlich wissen was los ist.

Jedesmal Schwindel, HErzrasen, Zuckungen, Taubheit, Brechen, u.s.w
 
Muckl1982  sagt am 03.06.2010
Mein Muskelzucken wird ein bisschen leichter!! *bin sehr froh darüber*
Das was ist immer noch ist, ist der blöde Druck in der Herzgegend!! :-(
Wie gesagt kardiologisch ist aber alles abgecheckt!! Bis auf ein paar Extrasystolen nix zu finden!! Markus
 
Powerplay3r  sagt am 09.08.2010
hey mein vater hat auch seit letzen Donnerstag sollche syntome. kommte heute wieder aus KH. langzeit ekg, Blutuntersuchung, herzuntersuchen, Röngen, Ultraschall, nichts davon war auffällig alles ganz normal! Er bekam noch die lunge nachgeschaut und sonstige sachen nicht hatte sich ergeben, jedoch hat er manchmal dieses Herzstechen. Mache mir echt vielen Gedanken und bin nur am googlen würde mich um eine Antwort freuen wie es bei euch weiter ging und wie euer Gesundheitszustand derweil ist!
Vielen dank im vorraus!
 
ferhan  sagt am 02.10.2010
hi leute da kann ich mitreden mache zurzeit genau die gleiche scheisse mit bei mir ist es schon seit zwei jahren es wurde tag zu tag schlimmer und wenn ihr nicht damit aufhört nach krankheiten zu suchen wird es noch schlimmer das schwöre ich euch. ein tipp von mir ORTHOMOL VITAL
 
Klaus85  sagt am 12.10.2010
Hallo Zusammen.Mich nervt dieses ätzende Gefühl auch schon seit min. 2 Jahren.Am Anfang nur alle paar Monate,dann jede Woche und nun mehrmals täglich.Die Ärzte haben alles ausgeschlossen allerdings bekomme ich das nicht in meinen Kopf rein vor allem weil die Herzaussetzer meiner Meinung nach immer heftiger werden.Habt ihr bestimmte Situationen in denen es besonders schlimm ist?Bei mir war es am häufigsten abends wenn ich eigentlich entspannen will und im Bett liege.Am Schlimmsten war es nach Nächten in denen ich viel getrunken (auf gut deutsch gesoffen) habe.Aber auch das habe ich aufgrund der Beschwerden so gut wie eingestellt.
Psychologische Betreuung habe ich auch schon in Anspruch genommen allerdings hat mir das auch nicht wirklich weitergebracht bzw. ich habe es irgendwann abgebrochen.
Habt ihr noch irgendwelche Tips damit umzugehen insbesondere in diesen spezielen Situationen?
 
Lena1  sagt am 18.10.2010
Hallo Klaus,
zumindest bei dir könnte es Magnesiummangel sein, da der Stoff auch besonders bei Alkoholkonsum und viel Stress verbraucht wird (unterdrückt Adrenalin und Nonadrenalin). Vielleicht ergibt die Suche danach ja etwas.
Bei Magnesiummangel gerät der Körper zunehmend schneller in Stresssitationen, obwohl mein Hausarzt dem Thema eher skeptisch gegenüber klang. (den Test danach im Blut muss man auch extra bezahlen, habs deshalb bisher noch nicht gemacht).

Hab zur Zeit mit denselben Symptomen zu kämpfen. W 21, Zuerst diffuser Haarausfall vor 4 Monaten, Panikattacken und Schweißausbrüche, zugegeben sehr viel Stress gehabt, dann 2 mal nachts mit Herzrasen und Todesangst aufgewacht (für 2-3 Sekunden das Gefühl, den Draht zur Realität zu verlieren),jetzt seit 2 Wochen gelegentlich Herzstiche und 1,5 Wochen Muskelzuckungen oder kurze Schmerzen in den Muskeln.
Meine Gedanken sind den Verhältnissen entsprechend gelassen, hab jetzt die Notbremse gezogen und Stressfaktoren abgebaut, Lebensrhytmus angepasst und auch psychologisch mal nach den Ursachen geguckt, nehm seit 3 Tagen Magnesiumbrausetabletten und hoffe, dass sich jetzt alles wieder normalisiert.
Vor allem der Haarausfall ist sehr scary, auch wenn man noch nichts sieht. Dagegen hilft übrigens auch gut, mal öfter rausgehen und Sonnenlicht abbekommen.

Irgendwie habe ich bei allen Einträgen bisher gelesen, dass organisch alles tip top ist. Schilddrüsenprobleme trotz super Schilddrüse. Genauso bei mir, aber auch wenn man seine Gedanken im Zaum hält, hofft man natürlich, dass die Ursache entweder gefunden wird, oder sich alles von allein wieder normalisiert.

Ich frage mich nur - kann sowas rein psychisch sein, wenn alle irgendwie diegleichen Symptome haben? Ich tippe auf den Magnesiummangel oder irgendeinen anderen Mangel.

Und was hat es mir den Lymphknoten auf sich, mein linker ist auch geschwollen. Hatte im Januar Pfeiffer Drüsenfieber, allerdings nur kurz und nicht sehr langwierig. Kann das noch damit zusammenhängen?
 
Lena1  sagt am 18.10.2010
PS: Bei mir haben die Herzprobleme und die 2 Panikattacken nachts (sonst schlafe ich immer prima und das Gefühl war definitiv auch anders, als nach einem normalen Alptraum)
auch nach einem Date mit sehr viel Wein begonnen. Kann hier nichtmal ein Arzt reinschauen und eine Ferndiagnose abgeben?
Man wird wirklich wie ein Hypochonder beim Hausarzt behandelt(mit grademal 3 Praxisbesuchen in 4 Monaten.. bitte). Kann ein drohender Herzinfakt ausgeschlossen werden?
 
DerUnglueckliche  sagt am 10.11.2010
Hallo Leute,
eben durch das ewige rumgoogeln auch auf diesen Eintrag hier gestoßen. Leider habe ich fast ähnliche Symptome und es macht mich wirklich krank. Ich war mal ein richtig lebensfroher Mensch, hatte viel Kontakt zu meinen Freunden und Bekannten. Im Moment mache ich nichts anderes als die scheiss Arzttermine abzuwarten. Hab mich aus meinem Leben soweit abgegrenzt,dass ich jeden Tag sogar nur noch daheim rum schimmel und sogar mitlerweile Schwierigkeiten habe wenn ich mit meinen Freunden rede, ich krieg nichts mehr raus keine Ahnung wie auch immer. Ich will endlich mal zu nem Punkt zu kommen was das nun sein kann. Muss gestehen habe das ganze jetzt etwa 3-4Monate wenn nicht sogar noch nen bisschen länger. War auch mal ne zeitlang alles gut (1-2Monate) und jetzt fängt der ganze Spuk wieder von vorne an.

Wenn ich meine Symptome mal beschreiben soll/kann:

- Herzgegend fühlt sich komisch an (konstant)
- Druck in Herzgegend (konstant)
- Muskelzuckungen an den unterschiedlichsten Stellen
- Sehschwäche kam jetzt auch noch dazu, seh manchmalverschwommen
- Kann mir Sachen irgendwie nicht mehr so gut merken
- Innere anhaltende Unruhe
- Kribbeln in den Füßen
- Atembeschwerden kamen jetzt auch noch dazu
- Rückenschmerzen
- Blähungen o_O
- Manchmal nen Brennen in der Magengegend

aber überwiegend bezieht sich mein Problem einfach auf die Herzgegend, ich mag es einfach nicht mehr fühlen, und wieder ohne Probleme in meiner Haut stecken......

----------------------------------------------------------------

Ausgibiger Bluttest, EKG, Belastungs EKG, Herzultraschall alles gut!

Ausstehende Termine sind noch:

- Lungenfacharzt, Augenarzt, Orthopäde, HNO

Im Moment durchlaufe ich einen Ärtzemarathon und hoffe einfach nur darauf das irgendwas raus kommt, und ich wieder ganz normal Leben kann ohne diese ständige SC******! Ehm zur Person, (22m) trinke einmal am Wochenende, rauche fast gar nicht mehr (früher Schachteln am Tag) seit gut 2-3Monaten maximal 1-2 Ziggis am Tag und sonst nur am Wochenende.


 
sonny37  sagt am 15.11.2010
Hallo
Also ich hab jetzt mal alle Beiträge gelesen und mir geht es auch nicht anders. Ich war beim Hausarzt und dort wurde EKG gemacht und Blutuntersuchung, dass alles ohne Befund. Wurde dann zum Röntgen geschickt und da kam nur herraus das einige meiner Wirbel eine leichte Abnutzung zeigen, was aber nicht weiter schlimm ist.Also auch das ohne Befund. Auf ging es dann zum Internisten wegen Herzecho und auch da alles ok. Jetzt geh ich noch zum Orthopäden und mal sehen was der sagt.
Gegen mein Herzrasen hab ich ein BetaBLocker bekommen den brauch ich aber nicht mehr regelmäßig, also nehm ich den nur bei Bedarf.
Gegen Rückenschmerzen wurden mir immer wieder andere Tabletten verschrieben und eben Spritzen die aber auch nicht lange anhalten. Massagen ist das gleiche, kurze Linderung und das war es.
Für die Nacht habe ich Tabletten bekommen die etwas beruhigen und die innere Unruhe etwas einstellen, da muss ich sagen das die im großen und ganzen gewirkt haben.Das innere zittern ist so gut wie weg.
Naja jetzt erst mal abwarten was dann beim Orthopäden raus kommt. Hoffe nur das das alles bald mal weg geht, weil es doch teilweise ganz schön nervig ist. Es kommt einfach und geht wie es will-
In anderen Foren hab ich gelesen das jemand das gleiche hatte und es lag an zwei ausgerenkten Wirbel und bei einem anderen lag das alles an Verdauung usw..
 
Leon2  sagt am 09.01.2011
Hallo leute

Ich bin durch zufall auf diese seite gestossen und habe fast die gleichen symptome. Hatte schon mehrere panickattacken usw. schwindel ,blutdruckschwankungen und ein innerliches zittern. Ich lasse gerade organisch alles abklaren.ihr solltet mal beim rucken und der hws anfangen zu suchen. Ich denke in meinem fall ist das die loesumg

Man glaubt gar nicht welche beschwerden alles vom ruecken kommon koennen. Ich werde euch einen link posten wo genau beschrieben ist selcher wirbel was ausloesen kann. Ich hoffe ich bin auch bald wieder beschwerdefrei. Gruss leon
 
Leon2  sagt am 09.01.2011
mal kurz zu mit bin 30 Jahre alt !! und habe dies Probleme seit ca 6 Monaten !! es hat alles ganz langsam angefangen !!

Nun ja !!

Liebe Betroffene das hier könnte euch vllt helfen !!

[Link anzeigen]

ich habe damit einen anfang gefunden !!!!

hier könnt ihr sehen welche symptome alles durch die Wirbelsäule kommen können !!

Ich hatte auch immer ein Kribbel oder zittern im Körper ich nehme an das es die Muskeln sind !!!! Ich habe daraufhin Pachnikertacken bekommen !! nehme seit ca 3 Wochen Tavor damit ich gut schlafen kann !! den die Schlafstörungen waren wirklich erheblich die hatte !!!

Ich war vor ein paar tagen einmal bei einer sehr guten Ärztin die auch Chiropraktik anbietet !! nur das einmal hat eine deutliche besserung gebracht ! morgen früh habe ich den nächsten Termin und am kommmen Donnerstag einen Termin beim Otopäden !!


Ich hoffe das es mir bald wieder gut geht und wünsche euch allem auch eine gute besserung
 
submerge  sagt am 03.02.2011
Hallo ihr zwei
Eigentlich habt ihr gerade fast genau meine Symptome aufgezählt. Habe es aber zum nur nachts. Einher geht es mit Bluthochdruck und den schon erwähnten extrasystolen, die natürlich kurzzeitig das Blut durch den Körper rasen lassen. Dies verursacht kurze Schwindelattacken. Das stechen in der Seite habe ich neuerdings auch. Meine Ärztin hat wohl auch eine leichte Fehlstellung meines Rückens entdeckt und meinte das Stechen kommt daher. Beim messen war der Blutdruck leicht erhöht. Blutwerte waren auch ok. Weiß auch noch nicht, woran das liegt. Hatte auch gerade eine Erkältung hinter mir. Bei Erkältungen wird oft das Muskelgewebe am Herzen mit beeinträchtigt und "beschädigt". Darum darf man auch kein Sport in der Zeit machen.
Habt ihr auch oft ein Völlegefühl mit leichtem Sodbrennen?

LG
 
tobhu  sagt am 03.03.2011
Hallo zusammen, ich habe den Mist jetzt schon seit 5 Jahren und bisher konnte mir auch noch keiner weiterhelfen. Habe schon alles durch, bin jetzt sogar schon beim Osteopathen und bei einer Heilpraktikerin in Behandlung, weil die Schulmedizin am Ende war. Gebe monatlich Unsummen dafür aus, aber helfen tut es auch nicht. Bin 32 und war wahrscheinlich schon mehr bei irgendwelchen Ärzten als ein 80jähriger. Wahrscheinlich sind wir alle nur etwas bekloppt und bilden uns das alles nur ein. Keine Ahnung, vielleicht muss man einfach damit leben lernen. Man kann ja auch nicht ewig leben!

Ihre Antwort

Haben Sie bereits ein Benutzerkonto? Anmelden (Login)


Ja, ich möchte Antworten per E-Mail erhalten

Ich stimme den Nutzungsbedingungen und den Datenschutzbestimmungen zu.

War dieser Artikel hilfreich?