Folgen Sie uns auf  

Druck in der Brust und Kreislaufprobleme

1 Beitrag, keine Antworten - 814 Aufrufe
?
gustavgans  fragt am 28.03.2012
Hallo erstmal, zu meiner Person ich bin 25 Jahre alt, Kern gesund, sportlich (Fussball im Verein und Fitness Studio) und bis auf Grippe und kleinere sportlichen Verletzungen nie Probleme gehabt.

Ich möchte nun mal meinen Fall schildern. Das ganze ist Montag Nachts passiert und da ich diese Woche Urlaub habe dachte ich mir es wäre ganz lässig einen Joint zu rauchen, die moralische und gesetzliche Lage sollte man hier bitte mal außer acht lassen, möchte auch noch sagen das ich nicht ständig kiffe höchstens am Wochenende mal oder wenn ich frei habe. Nach dem ich fertig geraucht hatte setze ich mich an dem PC um ein wenig im Internet zu surfen, nach einiger Zeit wurde mir dann unwohl, ich dachte mir es sei der Kreislauf womöglich habe ich zuviel in den Joint gepackt. Ich hab mich dann hingelegt und etwas ferngesehen und dachte mir es wird wohl nach gewisser Zeit vorbei gehen, als ich mich dann zur seite gedreht habe merkte ich das mich in dieser Position die Brust sehr stark drückt egal ob nach links oder nach rechts gedreht beim normalen liegen auf dem Rücken habe ich nix gemerkt. Das ganze hat mich sehr geängstigt und es war ein sehr komisches Gefühl, als ich ins Bett gehen wollte war das Problem immer noch nicht verschwunden. Es verging einige Zeit und schließlich erst gegen 5 Uhr morgens konnte ich einschlafen.

Am nächsten morgen aufgewacht merkte ich es noch ein wenig und ich sagte mir auch so das wars mit dem kiffen. Ich verbrachte einen normalen Tag, merkte nix und dachte mir nix mehr dabei. Am Abend auf dem Sofa fing es dann wieder an mit dem Kreislauf und den Druckschmerzen in der Brust es war wieder sehr unangenehm, nicht ganz so schlimm wie am Vorabend, ich konnte auch früher einschlafen und am nächsten Tag, sprich Heute, war es am morgen wie immer.

In meiner Familie gab es schon mehrere Herzinfarkte. Ich selbst habe mich schon öfter durch checken lassen und es wurde bis jetzt nie was festgestellt. Wie oben schon erwähnt ist das Kiffen für mich vorbei und falls das Problem weiterhin besteht ist der Gang zum Arzt unumgänglich. Meine Frage ist jedoch ob es sich zwangsläufig hier um Herzprobleme handeln muss oder ob es mit dem Kreislauf zusammen hängt und ich kann mir auch gut vorstellen das es durch das Kiffen am Montag abend ausgelöst wurde.

Schon mal Danke im vorraus für die Antworten

Ihre Antwort

Haben Sie bereits ein Benutzerkonto? Anmelden (Login)


Ja, ich möchte Antworten per E-Mail erhalten

Ich stimme den Nutzungsbedingungen und den Datenschutzbestimmungen zu.

War dieser Artikel hilfreich?