Folgen Sie uns auf  

y-prothese

154 Beiträge - 32722 Aufrufe
 
barcadi5  sagt am 01.03.2012
hallo vero
ich denke mal , die wollen den cholesterinwert testen.
stents - vorriges jahr war ich erst bei einem gefäßarzt und der fing gleich an mit bauch aufschneiden und dann machen wir das so und so.
stents - da sind sie nächstes jahr wider hier.
na weg war ich.
keine risse bei den schwangerschaften und dann sowas.
also bekam ich die stents in einem anderen kr.haus.
und siehe da - ein jahr später war ich wirklich wieder da und bekam die prothese.
lass dringend deine aorta und die abführenden beinarterien schallen,denn die stents werden nicht unter narkose gelegt.
lg barcadi
 
vero  sagt am 02.03.2012
Hallo barcadi,
erst mal ein danke für die schnelle Antwort, also mit den schallen haben Sie alles am Mittwoch im Krankenhaus gemacht ,meine rechte leiste und Bein ist wohl nicht gut Durchblutet das linke geht wohl noch sagten aber auch hätte sehr dünne adern .Das Hauptproblem liegt ja bei mir in der Bauchhauptschlagader die ist fast zu und zwar da wo sie sich teilt also wo eigentlich auch die y Prothese gesetzt wird. Besser kann ich das nicht erklären. Naja muss eh meine Lpa Werte abwarten nun komme grad von der Blutabnahme. Du schriebst ich bekomme keine Narkose wenn sie das Gitter setzen das kann ich gar nicht glauben weil mein Gitter wird ja bis zur Hauptschlagader geführt und dann klappen Sie es auf so erklärte mir der Arzt das am Mittwoch. Naja ok wünsch Dir ein schönes Wochenende denk ich melde mich wieder wenn ich mehr weiß oder es überstanden habe.lg Vero
 
barcadi5  sagt am 02.03.2012
sann setzen sie dir doch keine stents sondern eine y-prothese.
zumal du ja selber sagst,dass die aorta zu ist.
klar bekommst du da ne narkose.
aber kopf hoch - wir haben es hier alle überstanden.
lg barcadi
 
lebenswunsch  sagt am 04.03.2012
Hallo , habe meinen Mann (63) nach einer Bauchaortenoperation verloren.Er wurde notfallmaßig operiert,bei der ersten Operation wurde der Darm verlezt dieses fiel 2 Tage später auf, er wurde wieder operiert und die defekte Stelle am Darm zugenäht.Bei der dritten Op. wurde eine neue Y-Prothese eingesetzt. 3 Tage später zeigte sich das der Darm erneut verletzt war und Blutungen an den Nahtstellen der Y-Prothese auftraten.Erneute OP. In der 5. Op. wurde von den Schulterarterien Bypässe zu den Beinarterien unter der Haut verlegt.Die letzten 3 Wochen seines Lebens lag mein Mann mit offenen Bauch,aufgedunsen wie ein Michelin-Männchen, der Hoden aufgeblasen wie ein Luftballon auf der Intensivstation.Dort steckte er sich mit einer Schimmelpilzinfektionanen an, was seinen Tod bedeutete.
 
asdert  sagt am 05.03.2012
So tragisch das auch ist,wir sollten doch hier keine Angst verbreiten.Bei mir war es auch eine Notoperation und die ist gut gegangen.Ich bin mit einen Verschluss im Bein eingeliefert wurden,bei der Untersuchung wurde dann das Problem an der Aorta erkannt.Es wurde dann direkt am nächsten tag operiert so das ich glücklicherweise nich viel nachdenken konnte.Wenn ich da so einen Beitrag gelesen hätte wäre das wohl nicht sehr hilfreich gewesen.
 
barcadi5  sagt am 05.03.2012
nein,angst verbreiten bringt nichts.
ich hab auch nicht viel erzählt,da carni heute ihre op hatte.
ich war auch 5x im op innerhalb von 3 wochen,denn es hatte sich unter op etwas kontaminiert.
himmel,hölle und panik - aber ich bin jetzt 2 wochen daheim.
es get aufwärts , auch wenn der bauch noch schmezt und der rücken weh tut , weil man sich im schongang vorwärtsbewegt.
aber ich schaffe schon mehr im haushalt und fange nächste woche mit dem hamburger model wieder an zu arbeiten.
LEUTE - horcht nicht soviel in euch rein.
setzt euch kleine ziele.
was bei uns dadrin passiert ist,ist auch nicht an einem tag zustande gekommen - nu muss man das rad wieder weiterdrehen.
also carni -wenn du wieder hier bist - ich hoffe du hast alles gut überstanden.
 
carni  sagt am 05.03.2012
Hallo
Ich bin der Mann von Carni also meine Frau hat heute alles gut überstanden.
Sie hat heute Abend 1 Stunde mit mir erzählt.

Mit freundlichen Grüßen Rüdiger

 
klopfer  sagt am 05.03.2012
Hallo Rüdiger,
das ist wirklich eine schöne Nachricht.
Es ist wirklich so dass ich (.... und ich glaube auch
andere Personen aus dem Forum ,vor allem Barcadi.... )
Ihr ganz fest die Daumen gedrückt haben.
Ich wünsche Ihnen , Ihrer Familie und besonders
Carni alles Gute.
Viele Grüße von Andy
 
barcadi5  sagt am 06.03.2012
das ist ja suuuuper.
jetzt gehts nur noch vorwärts und du wirst sehen , im sommer steht den sparziergängen nichts mehr im wege.
schöne grüsse an deine frau und schongang einlegen.
lg barcadi
 
carni  sagt am 06.03.2012
Hallo
Rüdiger nochmal,also Durchblutung der Beine usw.alles okay.
Nur sie hat seid heute eine Lungenentzündung bekommen.
Die Erkältung die sie vor drei,vier Wochen hatte war noch nicht ausgeheilt.
Sie wurde am Freitag oder Samstag abgehört und da war die Lunge frei.
Sie kann froh sein das sie noch auf Intensiv liegt da wird sie besser Versorg und Behandelt.
Eigentlich sollte sie heute auf normale Station umgelegt werden.

Mit freundlichen Grüßen Rüdiger
 
barcadi5  sagt am 06.03.2012
keine bange rüdiger.
meine bettnachbarin hatte diese auch am 2. tag.
antibiotika und dann ist gut.
besser das , wie durchblutungsstörungen oder meinen mist.
da es das antibiotika i.v. gibt,wirkt es schnell.
nu wird sie wohl doch nichtraucher ! - lach
ich war 3 tage auf der its - alles noch im rahmen.
lg barcadi
 
klopfer  sagt am 07.03.2012
Hallo Rüdiger,
dann warten wir einfach noch ein
bisschen bis es Carni besser geht.
Ich hoffe das die Ärzte die Lungenentzündung mit
Antibiotika ganz schnell in den Griff bekommen,
so dass Carni recht bald von der Intensivstation
auf die normal Station verlegt wird.

Nach meiner Operation ist in meiner Lunge ein
Pulmonales Hämatom entstanden.
Pulmonales Hämatom - Beschreibung:
Eine pulmonales Hämatom ist eine Ansammlung von Blut im Gewebe der Lunge.
Die Folge war ,das man mich längere Zeit nicht von der Beatmungsmaschine nehmen konnte. Man hat dann bei mir einen Luftröhrenschnitt gemacht. Tracheotomie
Wie sieht es denn bei Carni aus ? Ist sie noch an der Beatmungsmaschine angeschlossen ?

So Jürgen, alles alles Gute für Ihre Frau ( Carni ).Würde mich sehr freuen wenn sie weiterhin so oft wie möglich schreiben wie es ihr geht.
Viele Grüße aus Neumünster
Andy
 
dadadu  sagt am 08.03.2012
ich,hab angst um meine mutter,49jahre,ihr wurde vor einem jahr auf der linken seite irgendwas eingesetzt,und heute sagt der prof,sie muss die y-prothese eingesetzt werden oder sie stierbt.Bitte helft!Ich hab gehöhrt in uniklinik bochum,braucht man nicht mehr vom bauch bis scharmbein aufschlitzten.
 
barcadi5  sagt am 08.03.2012
morgen,dadadu.
ich glaub , der prof.sieht zu rot.
einegsetzt werden ihr wohl stents gewesen sein und wie ich selber erfahren musste,halten die nicht lang.
sie wird auch nicht aufgeschlitzt - meine naht ist an der linken seite.
unter der brust beginnend bis schräg zum bauchnabel.da man heute schon eine unterhautnaht setzt , bleibt ein kleiner weißer strich übrig.
in den leisten genau das gleiche.etwa 10 cm.
klar,narben sind nie was schönes , aber damit kann man leben.
holt euch eine 2.meining ein , lasst euch in ruhe aufklären.
wenn du hier die einträge ab mitte februar liest,wirst du schon um einieges beruhigter sein.#ich bin 44 und meine op war am 16.1.
ab montag fange ich wieder langsam an zu arbeiten.
du siehst - es geht aufwärts.
lg barcadi
 
carni  sagt am 08.03.2012
Hallo Leute, Rüdiger schreibt

Betreff Carni

Also, meine Frau geht es so lala sie atmet allein ohne Beatmungsmaschine.
Sie sollte aber gestern morgen dran, aber der Arzt hat ihr eine Chance gegeben.
Hat aber eine Sauerstoffmaske auf und muss schön ein und ausatmen.
Kann sich aber noch ändern, Carni kämpft sie möchte nicht an die
Beatmungsmaschine.
Gestern abend musste sie erstmals aus dem Bett um aufstehen, die Schwester wunderte sich
Nur das sie es trotz der Luftnot so gut hinbekommen hat.
Ich bin erst mal heute und morgen zuhause kann nicht Arbeiten bin etwas fertig und voll
Neben der Spur.

Habe ihr Gestern von euch einen schönen Gruß bestellt und sie hat sich gefreut.

Ach so die OP selber ,alles super gelaufen sagte mir gestern der Professor.
Nur die Lungenentzündung ist ...........


Mit freundlichen Grüßen Rüdiger
 
klopfer  sagt am 08.03.2012
Betr. Carni
Hallo Jürgen,
das die OP so super verlaufen ist hört sich wirklich gut an.
Das mit der Lungenentzündung werden die Ärzte auch
in den Griff bekommen.
Sie wird sicher einige Atemübungen machen müssen, oder ?
Hat sie denn so ein Teil mit einen oder 3 kleinen Bällen bekommen
wo sie reinpusten muss?
Das Carni schon aus dem Bett aufstehen darf oder soll ist doch super.
Du wirst sehen Jürgen es wird Ihr jeden Tag etwas besser gehen.
Glaube mir es wird der Tag kommen wo du sie bremsen musst.
Dann ist es deine Aufgabe dafür zu sorgen das sie sich schont.
Das du zur Zeit völlig neben der Spur bist ist verständlich.
Frag mal meine Frau wie es Ihr damals ergangen ist.
Umso schöner das du derzeit nicht arbeitest.
Dann hast du mehr Zeit um alles zu erledigen und auch mehr
Zeit um Carni im Krankenhaus zu besuchen.
So, das war ein etwas langer Forumbeitrag.......
Also nochmals alles Gute und viele Grüße
Andy
 
barcadi5  sagt am 08.03.2012
hallo rüdiger -
gut ding brauch weil.
carni muss aufstehen - sie muss sich auch versuchen ,hinzusetzen ,damit die lunge belüftet wird.sie wird es noch von den entbindungen wissen - immer tief bis in den bauch einatmen.um dies zu kontrollieren - hand auf den unterbauch legen und atmen.
ich hatte auch sauerstoff - irgendwann nervt die sauerstoffbrille.
sie schafft das - lass du dir nicht allzuviel anmerken , sonst füllt sie sich vielleicht noch unter druck gesetzt.-- so sind mütter -- kannste nichts gegen machen.
schön gruß an sie.
lg barcadi
 
carni  sagt am 09.03.2012
Hallo
Rüdiger schreibt
Also ab heute geht es mit Carni Berg auf.
Ihr geht es etwas besser sie ist zwar noch etwas schlapp aber es wird.
Dank Atemübung an einer Maschine.
Essen darf sie auch wider :-)

Sie schreibt ja bald allein, wenn sie das Tablet von unserer Tochter im Krankenhaus hat und auf normal Station liegt.

Aber noch müsst ihr mit mir vorlieb nehmen :-)

MFG Rüdiger
 
barcadi5  sagt am 10.03.2012
nehmen wir doch gerne - denn so bleiben wir ja auf dem laufenden.
dann toi,toi,toi - sie soll nur langsam machen.
ich fand haare fönen und waschen schon anstrengend.
lg barcadi
 
klopfer  sagt am 11.03.2012
Betr. Carni
Hallo Rüdiger,
sorry das ich jetzt erst schreibe.
Hey das hört sich ja super an.
Nun müsst ihr nur noch ein bisschen Geduld haben
und dann wird sie wieder völlig gesund.
Übrigens: Das du uns auf dem auf dem laufenden
hältst finde ich echt gut.
Da "nehmen" wir dich doch gerne mit dir vorlieb. :-)
Besonders wenn es gute Nachrichten sind wie
die letzte.
Also weiterhin gute Besserung für Carni.
Viele Grüße
Andreas
PS: Warten schon alle gespannt darauf wenn Sie Ihre erste
Nachricht im Forum schreibt, obwohl Sie sich damit
noch sehr viel Zeit lassen soll.
 
carni  sagt am 11.03.2012
Hallo
Rüdiger ist da
Heute endlich mal sehr Gute Nachrichten, Carni sind heute auf normale Station gekommen.
Es geht ihr super, sie hat mich heute nachmittag sogar zum Fahrstuhl begleitet.

Mit freundlichen Grüßen Rüdiger
 
klopfer  sagt am 12.03.2012
Betr. Carni
Hallo Rüdiger,
jaaaaa nun ist Carni endlich auf der Normalstation.
Das es Ihr schon wieder gut geht und das Sie schon ein wenig
laufen bzw. gehen kann sind wirklich super Nachrichten.
Weißt du was Rüdiger? Allen denen so eine OP noch bevorsteht und dieses hier mitlesen wird Carni mit Ihrer Operation sehr viel Mut machen.
So nun dauert es nicht mehr lange dann
kann man fast schon an einer Krankenhaus Entlassung denken.
Habt ihr denn schon überlegt ob Carni eine Reha machen soll ?

Wie auch immer..... alles Gute und viele Grüße.

Andy
 
carni  sagt am 12.03.2012
Hallo
Ich bin wieder da !!!!
Oh ja, die Lungenentzündung war schei....
7 Tage Intensivsation waren schon blöd, aber die beste Betreuung. Und mir war wirklich alles egal, selbst der Kather für die vielen Tage.
Ja wie gesagt, seit gestern Nachmittag bin ich wieder auf normale Station und laufe wie ein Wiesel durch die Gegend (kann nicht mehr liegen, tut alles weh). Und es tut fast nichts weh.
Aber vorallem muss ich jetzt auch mal meinen Mann loben, dass er alles so toll hin bekommt, vorallem da er seit heute zwei kranke Kids hat.
So ihr lieben, ich melde mich morgen wieder will mein Rundgang über die Station machen.
LG. Carni
 
klopfer  sagt am 13.03.2012
Hallo Carni,
hey,du bist wieder da.
Du läufst also schon wie ein Wiesel durch die Gegend. Das finde ich soooooo super.
Aber trotzdem schone dich noch ein bisschen.Immer schön langsam Carni, Ok ?
Obwohl,umherlaufen ist sehr gut. Dann kommt der Kreislauf wieder etwas in Schwung.
Das dein Mann uns im Forum über dich am laufenden gehalten hat, finde ich echt gut.
Er hat die letzte Zeit bestimmt auch sehr viel durchgemacht.
( Sorge wegen der Lungenentzündung, Krankenhausbesuche , kranke Kinder usw. .... u.sw. )

So, nun wird die Sozialtante demnächst bei dir aufschlagen. Dann könnt Ihr beraten was ihr jetzt für Möglichkeiten habt.Zur Reha wolltest du ja nicht so gerne , oder ?
Ok Carni,das war erst-einmal alles...
Wünsche dir weiterhin gute Besserung. Schreibe so oft wie möglich wie es dir geht , ja ?
Bis dann... und viele Grüße auch an deinen Mann.

Andy
PS: Wenn du fragen hast,kannst du auch meine e- Mail Adresse nutzen
andyschroeder@[Link anzeigen]
 
barcadi5  sagt am 13.03.2012
na herzlich willkommen zurück.
kleine schritte sind super - denk aber an deinen kreislauf - blutverlust ist bei solcher op immer dabei.
und,wie fühlen sich deine beine an ?
ich hätte nur noch laufen mögen - es war so ganz anders auf einaml.
und , rauchen ?
ich bin seit gestern wieder arbeiten - aber erstmal nur für 2 stunden. ist ganz schön anstrengend .
es gibt noch einige hürden zu bewältigen.

so,dann geniess dein neues leben - und halt dich von erkältungen fern - die abwehrkräfte hast du noch nicht.
dann lieber 2 tage auf besuch verzichten.

halt die ohren steif und den rücken gerade.
lg Barcadi

Ihre Antwort

Haben Sie bereits ein Benutzerkonto? Anmelden (Login)


Ja, ich möchte Antworten per E-Mail erhalten

Ich stimme den Nutzungsbedingungen und den Datenschutzbestimmungen zu.

War dieser Artikel hilfreich?

Gefäßchirurgie

Fachwissen Gefäßchirurgie »
Gefäßprothese Aneurysma
Gefäßprothese (Bei Aneurysma der Bauchschlagader)
Einsetzen einer Gefäßprothese bei Bauchaortenaneurysma durch offene Operation, Rohrprothese, Y-Prothese

Visceralchirurgen