Youtube
Folgen Sie uns auf  

Port defekt

1 Beitrag, keine Antworten - 139 Aufrufe
?
Tetti  fragt am 10.08.2017
Hallo, ich bekam im November 2015 einen Port gesetzt zur Verabreichung von Chemotherapie und Bisfosfonaten.
Jetzt ist der Port defekt, dass heisst es geht nichts mehr raus und nichts mehr rein. Im Krankenhaus sagte man mir, da ich z. Zt. in Remission bin, sollte ich den Port so lassen und sollte er wieder benötigt werden, wird dieser untersucht und ggf. ein neuer eingesetzt.
Meine Frage: könnendurch einen defekten Port , der nicht mehr genutzt wird, Thrombosen entstehen?

Ihre Antwort

Haben Sie bereits ein Benutzerkonto? Anmelden (Login)


Ja, ich möchte Antworten per E-Mail erhalten

Ich stimme den Nutzungsbedingungen und den Datenschutzbestimmungen zu.

War dieser Artikel hilfreich?

Fachwissen Port »
Port
Port
In der Medizin ist der Port ein Zugang, um Medikamente zu spritzen

Ärzte
Portrait Norbert Drews, Gemeinschaftspraxis für Mund- Kiefer- Gesichtschirurgie im St. Ansgar Krankenhaus, Dr. Lorenz Holtwick, Norbert Drews & Partner, Höxter, MKG-Chirurg N. Drews
MKG-Chirurg
in 37671 Höxter
Portrait Dr. Lorenz Holtwick, Praxis für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie im St. Ansgar-Krankenhaus, Dr. Lorenz Holtwick, Norbert Drews & Partner, Höxter, MKG-Chirurg Dr. L. Holtwick
MKG-Chirurg
in 37671 Höxter
Portrait Dr. Lorenz Holtwick, Gemeinschaftspraxis für Mund-, Kiefer-, Gesichtschirurgie im Charlottenstift-Krankenhaus, Dr. Lorenz Holtwick, Norbert Drews & Partner, Stadtoldendorf, MKG-Chirurg Dr. L. Holtwick
MKG-Chirurg
in 37627 Stadtoldendorf
Alle anzeigen Zufall