Folgen Sie uns auf  

Nach einer Gebärmutterentfernung

79 Beiträge - 100878 Aufrufe
?
charli  fragt am 20.09.2009
Ab der wievielten Woche nach der OP kann man wieder Sex haben? Bei mir ist es jetzt 27 Tage her. Ich fühle mich gut, keine Blutungen. Was verstehe ich unter schwer heben und wie lange darf man nicht schwer heben?
Mit freundlcihen Grüßen
 
Spidergirl-tina  sagt am 22.09.2009
Meine Gebärmutter wurde vor 1 Woche entfernt. Mir sagte der Doc mind. 6 Wochen kein Sex, und zuvor zm OK geben lassen nochmals in der Praxis erscheinen, unabhängig von den normalen Nachunterscuhungen..
 
charli  sagt am 22.09.2009
Danke für deine Antwort. Mir hatte man nichts gesagt. Nur das ich nicht schwer heben dürfte und mich schonen soll. Mir geht es aber sehr gut und bin auch nach der 3. Woche wieder arbeiten gegangen. Ich hatte wohl die ganzen Schmerzen alles direkt nach der Op. Und wie war es bei dir?
 
Kuss  sagt am 22.09.2009
hallo, mein Arzt hat gesagt, dass ich 8 Wochen kein Sex haben durfte. habe dann auch auf sein okay gewartet. Das du nicht schwer heben darfst heißt, dass du nicht mehr als 5kg heben darfst in der ersten Zeit. So für 4-5 Wochen mindestens. Ich durfte auch 4 Monate kein Fahrrad fahren und nicht ins Fitnessstudio. Baden durfet ich erst nach 13 Wochen wieder- vorher immer nur duschen. Das waren jedenfalls die Regeln, die mein Doc aufgestellt hat. Gearbeitet habe ich auch relativ schnell wieder- da ich keinen körperlich anstrengenden Job habe.
ich hatte auch nur am OP Tag selber Schmerzen, danach wurde es besser. Wobei die Schmerzen nach der Op nicht so schlimm waren, wie meine Regelschmerzen jeden Monat. Ich bin froh, dass ich diesen Schritt geamcht habe. ich habe ein Stück Lebensqualität zurück bekommen. LG Kuss
 
Kuss  sagt am 22.09.2009
hallo, mein Arzt hat gesagt, dass ich 8 Wochen kein Sex haben durfte. habe dann auch auf sein okay gewartet. Das du nicht schwer heben darfst heißt, dass du nicht mehr als 5kg heben darfst in der ersten Zeit. So für 4-5 Wochen mindestens. Ich durfte auch 4 Monate kein Fahrrad fahren und nicht ins Fitnessstudio. Baden durfet ich erst nach 13 Wochen wieder- vorher immer nur duschen. Das waren jedenfalls die Regeln, die mein Doc aufgestellt hat. Gearbeitet habe ich auch relativ schnell wieder- da ich keinen körperlich anstrengenden Job habe.
ich hatte auch nur am OP Tag selber Schmerzen, danach wurde es besser. Wobei die Schmerzen nach der Op nicht so schlimm waren, wie meine Regelschmerzen jeden Monat. Ich bin froh, dass ich diesen Schritt geamcht habe. ich habe ein Stück Lebensqualität zurück bekommen. LG Kuss
 
charli  sagt am 23.09.2009
Danke, hattest du einen Bauchschnitt, oder wurde es auch vaginal gemacht. Ich bin auch froh, dass ich diesen Schritt gemacht habe, fühle mich seid her pudelwohl. Und das Schönste ist, man braucht sich nicht mehr jeden Morgen zu verpacken. ;0))
 
charli  sagt am 23.09.2009
Du hast recht, die Lebenspualität ist wieder ein Stück näher gerückt. Sollte eigentlich noch mit an meine vorangegangene Nachricht. :-))
 
Kuss  sagt am 26.09.2009
Ich hatte die Methode nach LASH. Das heißt per Bauchspiegelung. Dabei wurden die Eierstöcke, der Gebärmutterhals und die Bänder erhalten. War 5 Tage im KH, da ich mir einen Infekt eingehandelt hatte. LG Kuss
 
Nasti  sagt am 27.09.2009
Hallo,
auch bei mir soll jetzt die GM entfernt werden. Am 14.10 komme ich ins KH und am 15.10 ist die OP. Ich hab doch ein bischen Bammel, obwohl mir eure Berichte schon etwas geholfen haben.
Es beruhigt zu lesen, dass es den meisten nach der OP so gut geht.
Nette Grüße
Nasti
 
maggimaus  sagt am 27.09.2009
hallo, nasti.. geh doch mal auf die Seite Gebärmutter Entfernung. Da ist mehr los.Wir alle, die wir es schon hinter uns haben, können dir nur sagen, hab keine Angst. Es ist gar nicht so schlimm, wie wir alle dachten..;O)Mir hat es sehr geholfen, im Forum zu lesen und habe auch viel Mut dadurch bekommen.Mir gehts wieder prächtig, gesundheitlich..Bei mir war am 20.August Op.liebe grüße, maggimaus
 
MMCN  sagt am 01.10.2009
Hallo!
Bin neu hier.Meine OP ist heute genau 1 Woche her. Bisher ging es mir sehr gut,aber so langsam geht es los.Muss ständig Pipi machen und jeder Pupp der sich ankündigt tut höllisch weh.Habt ihr das auch? Würde mich über antworten freuen.
LG und danke sagt MMCN
 
Kuss  sagt am 01.10.2009
Liebe MMCN, ich hatte auch Schwierigkeiten damit, das lag daran, dass ich mehrfach eine Blasenentzündung hatte und auch mehrfach Antibiotikum nehmen mußte. Ich würde das lieber vom FA abklären lassen. Gute Besserung und Gruß Kuss
 
petzi  sagt am 19.10.2009
hallo,bin heute morgen auf die seite gestoßen weil ich nicht schlafen konnte vor schmerzen. ich hätte dazu auch ein paar fragen mir wurde vor ca 11/2 wochen die Gb entfernt. die op ist super verlaufen, nun habe ich aber probleme mit meiner linken unteren körperhälfte. ich denke mal die haben mir bei der op einen nerv eingeklemmt. es tut jedenfalls höllisch weh und ich kann nicht richtig sitzen und schlafen. hatte das von euch auch jemand? und ab wann hören die blutungen bzw. tröfchenblutung auf, mein arzt sagt mir nach 10 tagen. stimmt das? die habe ich bis jetzt immer noch. lg und danke für kommenden antworten.
 
maggimaus  sagt am 19.10.2009
hallo,petzi, geh mal auf die seite Gebärmutter Entfernung, da ist mehr los..gruß maggi
(findest du unter Frauenheilkunde ,linke Leiste oben..)
 
Schlumpfy1995  sagt am 21.10.2009
Hallöchen
Ich hatte am 2.10 die Totaloperation, hatte auch nach der Op keine schmerzen was alle gewundert hatte nun ja...
Nun hätte ich mal eine Frage.. Die Ärzte sagen mindestens 6Wochen kein Geschlechtsverkehr aber wie ist das bei euch? habt ihr euch dran gehalten? Weiß einer ob was passieren kann wenn man es vorher schon mal versucht? Ich weiß ist eine komische Frage aber ich möchte nicht mehr noch soooo lange warten...
Denn dafür bin ich viel zu neugierig weil alle sagen danach der Sex wäre anders und meistens auch noch besser..
 
charli  sagt am 21.10.2009
Hallo Schlumpfy meine Op war am 24.08.09 und habe so nach 4 Wochen den ersten vorsichtigen GV gehabt. Da ich doch etwas Angst hatte war dies dann aauch nicht so toll. Habe nach 6 Wochen dann wirklich meinen ersten nach der OP richtig guten Sex gehabt. Macht wieder Spaß. ;-))) Meine OP wurde vaginal durchgeführt! Mir ging es danach auch super. Liebe Grüße
 
sunshine3001  sagt am 30.10.2009
Hallo Petzi,
hatte am 15.10.09 OP mittels Laparaskopie (der Gebärmutterhals wurde belassen), alle sagten, man wäre danach schneller wieder fit und es ging mir auch ganz gut, aber ca. 10 Tage nach der OP bekam ich auch die Schmerzen in der linken unteren Körperhälfte und ich weiß nicht, woher das plötzlich kommt. Hoffe, jemand kann mir sagen, ob das Problem ernst ist, oder ob es wieder von selbst weggeht. Blutungen hatte ich Gottseidank keine und ich hoffe, das bleibt auch so!
 
Kuss  sagt am 30.10.2009
Hallo, bei solchen Beschwerden ist es immer am besten den Doc zu befragen. So Ferndiagnosen sind schlecht. Bei mir war es, das ich mich bei der OP augerenkt hatte. Trat auch erst so ca. 10 tage nach der Op auf. Ich dachte, das meine Niere etwas abgekriegt hatte, war aber zum Glück nicht so. Deshalb immer besser vom Doc abklären lassen. Gute Besserung Kuss
 
gizmo  sagt am 31.10.2009
Hallo an alle,
meine OP ist jetzt 9tage her Gebährmutter + gebährmutterhals mir ging es relativ gut nach der OP bin donnerstags in KH und Montags wuieder raus hab ein bisschen ausfluss aber keine blutungen gehabt habe seitdem auch nicht schwer gehoben aber heute morgen fingen dann die blutung an erst nur ganz schwach mit einem ziepen im linken bereich hat sich so angefühlt wie wenn ich meine tage bekomme mittlerweile ist es stärker geworden weiss jemand ob das normal ist?? sonst hab ich mich den ganzen tag auch schon schlapp gefühlt die anderen tage waren allerdings bestens muss erst wieder am 11.11 zum doc sollte ich doch früher gehen??? lg an alle
 
Hauschi  sagt am 01.11.2009
Hallo Gizmo,

was für eine Frage.... natürlich würde ich früher zum Arzt gehen! Mein Arzt hat mich auch für Ende November bestellt, aber gleich gesagt, wenn mir was seltsam vorkommt soll ich eher kommen!
Ich hatte solche Symptome nicht und weiß daher auch nicht ob das evtl "normal" ist!!

Also, das ist meine persönliche "ich bin kein Arzt" Meinung!!!

Ich wünsche Dir alles Gute
Hauschi
 
ssappallott  sagt am 02.11.2009
hallo gizmo, also bei mir wurde die gebärmutter am 23.10.entfernt.vorher wurde per laparaskopi geguckt, wie man operiert. es konnte gottseidank vaginal gemacht werden. mit dem gas, das man bei der laparaskopie in den bauch gepumpt bekommt, hatte ich ca.4 tage probleme und seitdem auch jeden tag blähungen und wenn ich stuhlgang habe tut das auch höllisch weh. meine linke niere tut seit 1 woche weh, war aber heute beim FA und er sagt, die niere hat nix abbekommen. schon komisch finde ich, warum tut sie dann weh??? fäden sind nun draussen, so leichten "ausfluss" oder wie man das nennt hab ich auch noch, es wäre aber alles normal. muss erst wieder zum arzt, wenn mir was komisch vorkommt.

lg ssappallott
 
Ulla10  sagt am 02.11.2009
hallo,
ich habe am 17.11. den OP-Termin. Bei mir wird die Gebährmutter durch die Scheide rausgeholt (Eierstöcke bleiben). Was mich jetzt schon interessiert, wie verhält es sich nach der OP mit dem 21-Tage-Zyklus? Ich habe immer vor der Periode starke Rückenschmerzen, fürchterliche Laune und regelmäßig Herpes an der Lippe. Spürt man das alles nach der OP weiter, oder kann ich hoffen, dass das danach vorbei ist?
Danke, ich würde mich auf Reaktionen freuen.
lg
 
gizmo  sagt am 02.11.2009
hallo danke erstmal das ihr so schnell geantwortet habt....hab auch schon ein bissel im forum gestöbert und denke das das mit den blutungen eher normal ist hab ja keine schmerzen mehr und ssappallott das mit der niere hatte ich kurz nach der op auch die haben dann einen nierenultraschall gemacht und gesagt ist alles ok...jetzt hab ich das nur noch ab und zu denke das hängt mit dem trinken zusammen seitdem ich viel wasser trinke geht es da ich noch nicht beim arzt war sind meine fäden noch drinne aber nächste woche ist ja der termin denke da werden die dann auch gezogen ach ja das mit den blähungen hatte ich auch kurz nach der op mittlerweile aber nicht mehr ich wünsche allen gute besserung und die es noch vor sich haben alles gute...würde mich aber auch interessieren wie es jetz weiter geht ob man immer noch stimmungsschwankungen bekommt bevor man seine tage eigentlich bekommt eine bekannte von mir die das hat auch machen lassen sagt das sie immer gemerkt hat wenn ihre tage eigentlich gekommen sind obwohl da ja nix mehr ist würde mich über zahlreiche antworten sehr freuen da ja jeder verschieden ist so nun aber schönen abend noch lg gizmo ;-)
 
Kuss  sagt am 04.11.2009
Liebe Ulla, ich habe keine Rückenschmerzen so wie früher. Was ich merke ist ein vermehrtes spannen in den Brüsten. Aber das ist auch eigentlich alles. Ansonsten ist alles super so ohne Blutungen und Schmerzen. Ich genieße miene neu gewonnene Freiheit doch sehr.
Liebe Gizmo,ich hatte auch Probleme mit der Niere ( meinte ich). tatsächlich hatte mein Rücken bei der Op etwas abbekommen. Ich hatte mich irgendwie ausgerenkt. Man hat wohl eine schreckliche Lage bei so einer OP. Jedenfalls nachdem der Orthopäde mich wieder eingerenkt hatte, hatte ich auch keine Nierenschmerzen mehr.( Dieser Beitrag ist natürlich besonders für ssappallott gemeint). Bei mir hat sich vieles entspannt. ich hatte früher immer Migräne bevor ich meine Tage bekommen habe, aber das ist seit der GM Entfernung auch vorbei. Zum Glück. Wünsche euch gute Besserung!!!!LG Kuss
 
Hauschi  sagt am 04.11.2009
Liebe Ulla,

also ich merke noch ganz genau wann meine Periode kommen würde. Das mit dem Brustspannen ist sogar stärker geworden und die Rückenschmerzen leider auch. Nur die Laune ist entschieden besser, zum Glück für mein Umfeld ;-))

Meine Vermutung ist jedoch, das der Körper sich erstmal an die Veränderung gewöhnen muß und ich hoffe alles pendelt sich dann ein!?

Viele Grüße Hauschi

Ihre Antwort

Haben Sie bereits ein Benutzerkonto? Anmelden (Login)


Ja, ich möchte Antworten per E-Mail erhalten

Ich stimme den Nutzungsbedingungen und den Datenschutzbestimmungen zu.

War dieser Artikel hilfreich?

Frauenheilkunde

Fachwissen Gebärmutterentfernung »
Gebärmutterentfernung
Gebärmutterentfernung
Entfernung der Gebärmutter, wenn andere Behandlungen nicht sinnvoll sind

Frauenärzte
Portrait Dr. med. Wolfgang Hirsch, FRAUENÄRZTE AM POTSDAMER PLATZ    DR. KIEWSKI / DR. HIRSCH, Mutterschaftsvorsorge - Intimchirurgie - Schamlippenverkleinerung, Berlin, Frauenarzt Dr. W. Hirsch
Frauenarzt
in 10785 Berlin
Portrait Prof. Dr. med. Dr med. habil. Ernst Siebzehnrübl, repromedicum, Kinderwunschzentrum, Frankfurt am Main, Frauenarzt Prof. Dr. Dr med. habil. E. Siebzehnrübl
Frauenarzt
in 60314 Frankfurt am Main
Portrait Dr. med. Konstantin Manolopoulos, Kinderwunsch Zentrum am Büsing Park/Rhein Main, Offenbach, Frauenarzt Dr. K. Manolopoulos
Frauenarzt
in 63065 Offenbach
Alle anzeigen Zufall