Youtube
Folgen Sie uns auf  

Gebärmutter Entfernung

4856 Beiträge - 510609 Aufrufe
 
Kuss  sagt am 19.03.2009
Liebe Bine! Ich wünsche dir alles Liebe und Gute. Paß gut auf dich auf und halte dich an das was der Arzt sagt. Ich habe es nicht getan. Und habe jetzt die Quittung. Habe eine hochgradige Magenschleimhautentzündung und die Nerven liegen blank - und alles nur, weil ich gleich zu Hause zu viel gemacht habe. Also laß es langsam angehen. Ich drücke dir ganz doll die Daumen. Und melde dich, wenn du wieder zu Hause bist.
Liebe Grüße Kuss
 
Kuss  sagt am 19.03.2009
Liebe Mary, danke für deine lieben Zeilen. War heute beim Arzt. Weil auch mein Magen verrückt spielt. Ich hatte im KH einen Infekt und durch das ganze Antibiotikum hatte ich auch noch eine Bauchspeicheldrüsenentzündung. Ansonsten habe ich gleich zu Hause wieder alles gemacht. Und die Familie hat nicht geholfen. Schlechte Voraussetzung hat der Doc gesagt. Er meint, dass ich die ganze Sache ernster nehmen muß. Er hat heute nochmal ein großes Blutbild gemacht. Um alles auszuschließen. Werte kommen morgen. Sonst hat er mir Magentabletten gegeben und welche für die Psyche - anders ist das momentan nicht hinzukriegen, da ich nur am heulen bin und in 3 Wochen 6kg abgenommen habe.Aber deine Worte haben gut getan. Hier im Forum fühle ich mich immer geborgen- denn alle können einen verstehen. Das macht Mut. Dir wünsche ich alles Gute für die OP. Meine GM war auch schon fühlbar. Und wenn wir hinterher keine Schmerzen und keine Blutungen mehr haben dann hat sich der ganze Aufwand doch gelohnt. Von Dr. Goeschen habe ich aber noch nichts gehört.Ich drücke dir für den Arzttermin die Daumen. Bis bald und ganz liebe Grüße Kuss
 
Mika  sagt am 19.03.2009
Ein freundliches Hallo in die Runde!

Ich bin froh auf diese Seite gestoßen zu sein! Vor 3 1/2 Jahren habe ich mich während einer Bauchspiegelung sterilisieren lassen, da ich nach 2 Risiko-Schwangerschaften auch keine Kinder mehr wollte. Die erste Zeit danach war alles noch normal und dann kamen die Probleme mit der Menstruation.
Die Schmerzen wurden von Monat zu Monat schlimmer,- die Blutungen immer heftiger. Letzten Monat habe ich dann geschlagene 10 Tage mit meiner Regel verbracht,- davon 4 Tage mit höllischen Schmerzen (als würde ich in den Wehen liegen).
Da ich mir eine 2. Meinung (nebst der meiner Frauenärztin) einholen wollte, besorgte ich mir einen Termin im Krankenhaus zur ambulanten Untersuchung.
Dort sagte man mir, das meine Gebährmutter sehr stark vergrößert sei und sich Myome (ca. 8 - 9 cm) darin befinden. Ich sollte mir überlegen, ob eine Gebährmutterentfernung für mich in Betracht kommen würde oder lieber ersteinmal eine Hormonbehandlung. Nach langem hin und her habe ich mich jetzt für die OP entschieden. Ich werde 37 Jahre alt, habe 2 Kinder im Alter von 7 und 9 Jahren und möchte nicht mehr mit Hormonen experimentieren.

Trotzdem habe ich wahnsinnige Angst vor dem Eingriff und dem DANACH. Von daher bin ich froh auf diese Seite gestoßen zu sein - das gibt mir auf viele noch offene Fragen eine Antwort!

Danke!
 
Mika  sagt am 19.03.2009
Einige Fragen haben sich jetzt doch aufgetan, nachdem ich das ganze Forum durchgelesen habe. Wird auch bei einer vaginalen G-Entfernung ein Katäther gelegt? Oder ein Wundsekret-Schlauch? Oder passiert soetwas nur bei einem Bauchschnitt??? Angst vor der OP oder der Narkose habe ich nicht,- nur vor einer Harnwegsinfektion bzw. vor einer Nierenbeckenentzündung und davor, daß der Sekret-Schlauch gezogen werden muß! Ich habe echt schon viele unangenehme Erfahrungen damit gemacht und höllische Angst davor! Könnt Ihr mir sagen, wie es bei Euch gewesen ist? Ich werde am 30.03. ins Krankenhaus gehen und dann am 31.03. wohl meine GM los.
Ihr fragt Euch sicherlich, warum ich nicht meine FÄ danach gefragt habe,- aber das ist eine Geschichte für sich!
Diese hat am 08.01. eine ganz normale Vorsorgeuntersuchung durchgeführt (wie jedes Jahr seit 3 1/2 Jahren). Aber bis auf ein Myom in der angeblichen Größe von 0,7 cm nichts entdecken können, was meine Problematiken und Beschwerden hätte rechtfertigen können ( so wie jedes Jahr!!!). Nur wie schon berichtet hatte ich im Februar (nach der Einnahme von Utrogest, einem Hormonpräperat)4 Tage höllische Schmerzen und mir(nachdem man mir beim FA sagte, ich sollte mich mal in 2 Tagen wieder melden!!!) ohne vorherige Absprache einen Termin im Krankenhaus zur ambulanten Untersuchung geben lassen ( denn die hatten mich ja vor 3 1/2 Jahren operiert, wg. Fehlgeburt und dazugehöriger Bauchspiegelung,- die Sterilisation mußte ich anteilig selber bezahlen. Den Überweisungsschein mußte mir die FA-Praxis dann ja ausstellen!!!). Dort wurde wie o. g. festgestellt, das die GM zwischenzeitlich viel zu groß ist und die Myome von 1,5 cm - 10 cm groß sind!!!! Ist ein ungeheuerlicher Größen-Unterschied zu dem was meine FÄ festgestellt hatte,- oder? Der Oberarzt hat das Gutachten dann zu meiner FÄ geschickt,- was sie wohl nicht gelesen hat. Sie hat seitdem nur einen Satz mit mir gesprochen, als ich mir die Einweisung ins KH abgeholt habe. Sie meinte die ersten Wochen wären sehr unangenehm,- aber dann würde es besser werden. Wir sehen uns dann ja zur Nachuntersuchung sehen,- wovon ich heute noch nicht ausgehe! Brauche vermutlich dringend einen neuen FA!!!
DAS WAR ALLES!!!! Nun habe ich meinen Termin für eine GME und weiß dennoch nicht, was auf mich zukommen wird. Dank diesem ganzen Schriftverkehr, den Ihr für alle Betroffenen hier dargelegt habt, habe ich mich informieren können.... den Rest wird dann der Oberarzt im KH klären, wenn ich zur Voruntersuchung (einen Tag vor der OP) dort hin kommen werde! Ob ich da bleiben werde, daß weiß ich noch nicht! Die Angst überwiegt und hat die nächsten 11 Tage noch Zeit sich hochzubauschen. Bin total verunsichert und hilflos! Ich weiß, daß Ihr das verstehen werdet! Wie soll ich mich jetzt verhalten?

Über ein Feedback von Euch wäre ich dankbar, denn es würde mir bestimmt sehr helfen!!!!

LG
Mika

Könnt Ihr mir ein wenig unter die Arme greifen??? Ich habe wirklich wahnsinnige Angst und fühl mich irgendwie total allein gelassen!
 
nilali6911  sagt am 20.03.2009
Hallo Mika, zuerst einmal ein Rat, wchsel den FA. 2. Wenn es Vakinal gemacht wird, dann wird ein Tag der Kathäter drinn bleiben. Ist aber nicht so schlimm. In Dein Fall würde ich es aber nicht rausschieben. Bei mir hat man 6 Jahre gewartet bis man mir die jetzt entfernt hat. Aber auch nur weil meine Blutwerte nicht in Ordnung waren und der Abstrich. Bei der Vor Untersuchung im KH hat man dann noch festgestellt das sich die GM schon gelöst hatte. Also ich bin froh das ich es hinter mir habe.Ich hatte am 28.02.09 die OP. Und soweit gehts mir auch wieder gut auser wenn ich zuviel mache dann wird mir schnell schwindelig. Hole dir noch nen Rat vom anderen FA., wenn Du zu verunsichert bist.Liebe Grüße an alle, nilali6911
 
jette  sagt am 20.03.2009
hallo an alle und hannah,
war heut zur nachsorge alles in ordnung und gegen die Blasenentzündung gabs tablette.
bin sehr erleichert das forum hat mir auch geholfen. deswegen noch ein paar infos von mir.
hatte ja nach op kein wundfluß erst 2 wochen später. das ist völlig normal wohl bis 4 wochen danach.auch das es einen mal gut geht und dann etwas schlechter.die ganzen kleinen zipperlein hier mal ein stechen oder brennen. immer positiv an die sache ran gehen mädels dann kommen schöne regelfreie tage
 
Mary58  sagt am 20.03.2009
Hallo an alle!!! Hallo Mika, hallo Kuss ....

Mika, das mit der Angst kann ich total verstehen und jeder der durch so etwas durch muss, ist ein Stückchen alleine, weil es einem niemand abnehmen kann. So ein Forum wie hier hilft aber super. Auf viele offene Fragen findest du hier eine Antwort. Und das aus erster Hand und verständlich. Meine Frauenärztin hat gestern leider auch wieder zur GE geraten. Ich würde die für nichts mehr brauchen. Ich weiß nicht, ob sie so urteilen würde, wenn sie selber unters Messer müsste. Nächste Woche habe ich mich nochmal zur Untersuchung in Hannover angemeldet. Ich will mich dort nach dem Petros / Goeschen Verfahren erkundigen und nochmal untersuchen lassen, ob die GM wirklich entfernt werden muss. Ich habe noch eine Internetseite gefunden, auf der auch so ein Forum wie hier existiert. Dort gibt es eine Rubrik über vaginale GE. Vielleicht findest du dort noch ein paar Antworten auf offene Fragen, auf jeden Fall aber macht es jede Menge Mut, denn die Frauen berichten überwiegend positiv. Das Wichtigste ist wohl wirklich die Schonung zu Hause.

Liebe Kuss, wie geht es dir heute? Konntest du das Taschentuch stecken lassen? Naja ... geht sicher nicht so schnell. Ich hoffe, deine Familie kapiert, dass du sie jetzt brauchst. Wenn sie dich nicht schonen und dir nicht helfen, kannst du sicher auch nicht so schnell wieder für sie da sein, wie sie es gewohnt sind.

Achso Mika ... das Forum über vaginale GE findest du unter [Link anzeigen] Bleib uns aber hier auch treu und berichte!!!

Ich denke mal ganz feste an Bine. Die war ja heute dran. Sicher hat sie es schon hinter sich.

Bis dann ihr Lieben ...
 
Kuss  sagt am 20.03.2009
Liebe Mary, das Taschentuch brauchte ich heute nicht, denn mein Arzt hat mir Tabletten gegeben damit ich nicht mehr so traurig bin. Er meint, dass wir das anders im Moment nicht schaffen. Und Dank der Tabletten fühle ich mich auch etwas stabiler. Wünsche dir ein schönes Wochenende. Und den anderen natürlich auch.An Bine habe ich auch schon gedacht. Ich hoffe, dass es ihe gut geht und sie sich zu Hause ausreichend schont. Bis bald Liebe Grüße Kuss
Achso, liebe Mika! Ich bin auch der totale Schißhase. Aber nach der GE hatte ich auch einen Katheter und einen Wundsekretschlauch drin. Aber das Rausziehen war gar nicht so schlimm. Der Katheter war auch nur ca. 24 Stunden drin, als ich wieder alleine aufstehen konnte, haben sie ihn sofort herausgezogen. Ich denke an dich und drücke dir ganz fest die Daumen.Liebe Grüße Kuss
 
Mika  sagt am 20.03.2009
Hallo an alle und an Mary & Kuss!
Ich danke Euch für die tolle Unterstützung und den guten Zuspruch! Warscheinlich mache ich mir viel zu viele Gedanken im Moment, die meine Ängste noch hochpuschen und im Endeffekt (bis auf eiskalte nasse Hände und Heulattacken) gar nichts positives mit sich bringen. Positiv ist für mich, das ich dieses Forum gefunden habe und mich mit verständnisvollen Menschen, wie Ihr es seid, austauschen kann! Das ist doch schon mal der erste Schritt in die richtige Richtung.....;-)
Auch ich habe heute an Bine gedacht und wünsche ihr eine gute Genesung - sowie auch allen anderen wünsche ich gute Besserung!

Liebe Grüße,
Mika

 
rian  sagt am 21.03.2009
Hallo, am 20.05. bin ich nun dran und meine GE kommt raus. Ich warte noch so lange, weil dann Ferien sind und mein Sohn für 2 Wochen (hoffentlich) zu seinem Vater kann - der hat (wie ich mir schon dachte) gar kein verständnis. Bin froh, dass mein Freund da doch anders ist. Ich gehe jetzt wohl doch nach Elmshorn, mein Doc meinte die Schwestern sind sehr nett und wenn ich beim Vorstellungsgespräch mit denen gar nicht klar komme, kann ich mich ja noch anders entscheiden. Den Eingriff wird er vornehmen, habe großes Vertrauen in ihn und denke diese Entscheidung ist richtig. Ich denke mal die Zeit wird ganz - für mich viel zu schnell vergehen.
Allen ein schönes WE und viel Kraft für die kommende Zeit
 
Kuss  sagt am 21.03.2009
Liebe Rian, gratuliere zu deiner Entscheidung. Und wenn dein Doc es selbermacht ist doch alles geritzt. Zu ihm hast du doch wahrscheinlich vollstes Vertrauen. Darf ich mal fragen, wie dein Doc heißt?? Aber wieso sind im Mai in Schleswig-Holstein so lange Ferien???? Du machst bestimmt das Richtige. Ich fühle mich in diesem Forum total wohl, weil hier nur Gleichgesinnte sind und man seinem Kummer und Frust so richtig Luft machen kann. Ich hatte auch schon mal eine Bauchspiegelung in Elmshorn und war auch sehr zufrieden mit den Schwestern.
Wünsche dir erstmal ein schönes Wochenende und hoffe, wieder von dir zu hören. Mach´s gut und bis bald.
Liebe Grüße und gute Besserung an alle. Freue mich immer total von euch zu hören. Also bis bald
Liebe Grüße Kuss
 
rian  sagt am 22.03.2009
Liebe Kuss, mein Sohn geht in HH zur Schule, da sind um Himmelfahrt Ferien und die Woche danach muss halt anders gehen. Ich hoffe, dass ich dann wieder mehr kann, sonst muss er eben von hier mit der Bahn fahren, ist eine lange fahrt aber es muss dann halt gehen.
Ich bin bei Herrn Dr. Shihada in Elmshorn. Das ist eine Gemeinschaftspraxis und ich gehe halt lieber zu einem Arzt als zu einer Ärztin (der ist wenigstens nicht der Meinung, dass er meine Schmerzen nachempfinden kann).
Ich wünsche dir und allen anderen noch einen schönen Sonntag - trotz des ungemütlichem Wetters -

Liebe Grüße rian
 
Kuss  sagt am 22.03.2009
Liebe Rian, ich gehe auch zu einem Frauenarzt, weil ich glaube, dass der viel einfühlsamer ist als eine Ärztin.Ich habe jedenfalls auch einen super Doc.Liebe Grüße erst einmal Kuss
 
Kuss  sagt am 22.03.2009
Hallo, Ihr Lieben!!! Habe da mal eine Frage. Seit gestern habe ich Schmerzen im Unterleib - GE ist jetzt ca. 4 Wochen her. Und was dazu kommt, ist dass ich seit heute morgen erhöhte Temperatur habe. Hatte das eine von Euch auch mal. Ist das wohl was Schlimmes? Ich habe ja immer vor allem so´n Schiß.Meldet euch doch mal, wenn ihr so etwas auch hattet. Oder davon gehört habt. Lieben Dank und schönes Restwochenende Eure Kuss
 
Mary58  sagt am 23.03.2009
Hallo Kuss, bei der Rumleserei im Moment finde ich oft Frauen, die bis zu 3 Monate nach der OP noch Beschwerden haben. Manche mehr, manche weniger. Aber wenn du Temperatur hast, würde ich auf jeden Fall nochmal zum Arzt gehen. Ist deine Bauchspeicheldrüsenentzündung vollständig geheilt? Ich wünsche dir gute Besserung!!!

LG Mary58
 
nilali6911  sagt am 23.03.2009
Hallo Kuss und alle anderen, hast Du schon mal Dein Urin Untersuchen lassen? Kann sein das Du eine Blasenentzündung hast. Das kann schnell nach so einer OP passieren. Ich habe dafür Tabletten bekommen. Liebe Grüße an alle und gute Besserung. nilali6911
 
sweety13  sagt am 23.03.2009
Hallo, ich bin heute erstmalig hier. Durch die Beiträge habe ich schon viele Fragen beantworten können. Hab die Gebärmutterentfernung in 14 Tagen vor mir und weiß noch nicht, ob vaginal, oder per Bauchschnitt. Vor letzterem habe ich irre Angst, da ich mit "Bauchschnitten" (Kaiserschnitt 2001) gar keine guten Erfahrungen gemacht habe. Die Entscheidung fällt wohl erst in der Voruntersuchung. Aber ich hab halt auch die Beschwerden satt, die Myome wachsen und da ich 3 tolle Kinder habe, kann das ruhig raus. Trotzdem bleibt ein flaues Gefühl, egal wie es einem einleuchtet, oder? Wie sind die Unterschiede im Klinikaufenthalt, wenn man eine vaginale Entfernung, oder eben den Bauchschnitt hat? Vielen Dank im Voraus. sweety
 
Kuss  sagt am 23.03.2009
Liebe nilali6911! Vielen Dank für deine Antwort. Du hast recht. War heute beim Doc und habe eine heftige Blasenentzündung. Bekomme jetzt Antibiotikum und dann soll es schnell wieder besser werden.
Liebe sweety 13! Ich habe meine GB per LASH herausbekommen, d.h. per Bauchspiegelung. Und ich war, weil es leider ein paar Komplikationen gab für 5 Tage im Krankenhaus. Bleibe ruhig solange du kannst im Krankenhaus. Dort ist man total gut aufgehoben, und alles wird für einen gemacht. Im Nachhinein hätte ich auch lieber mindestens 8 Tage bleiben sollen. Zu Hause fällt einmal alles erst mal sehr schwer. Ich wünsche dir ganz viel Glück und denke an dich. Gruß Kuss
 
Mika  sagt am 23.03.2009
Hallo Ihr Lieben, hallo Kuss, hallo Mary, hallo sweety,
ich sitze seit einigen Tagen wieder (und hoffentlich das letzte Mal) mit meinen Tagen zu! Puhhh.... immer schön atmen.... wie beim Kinderkriegen.....
Sweety, guck mal bitte, was Kuss und Mary mir geschrieben haben (bin in der selben Situation)... das hat mir sehr gut getan! Ich bin bereits nächste Woche Dienstag fällig - muß Montag ins KH. Habe auch wahnsinnige Angst davor, wie das alles vonstatten gehen wird. Ob Bauchschnitt oder vaginal? Ob Schmerzen hinterher, oder nicht? Komplikationen ja oder nein? Steht alles noch in Frage! Aber wie Mary schon so schön gesagt hat, kann einem die Angst keiner nehmen,- denn man muß immer ein Stück allein damit fertig werden! Oder schau Dir mal Kuss ihren Weg an... alle Achtung! Und sie sind alle hier, um uns darin zu unterstützen.... Bine liegt noch im KH (sie war sehr positiv eingestellt und verdammt mutig!)... und auch nilali ist immer für uns da (genauso wie alle anderen hier). Wie Du siehst, sind wir nicht allein,- und das ist doch schön!
Klar verstehe ich Deine Gedanken,- weil ich sie mit Dir teile (sowie jeder, der es auch schon hinter sich gebracht hat)! Mir gehts ja nicht besser,- aber es kann nur besser werden!
Ich versuche es jetzt auf mich zukommen zu lassen und werde es nehmen, wie es kommt. Was anderes bleibt wohl auch nicht übrig. Und ich freue mich, wenn ich es hinter mir habe,-um hier meine Erfahrungen niederschreiben zu können.
Und Kuss, wie gehts Dir heute? Hat sich die erhöhte Temperatur wieder gelegt? Vielleicht liegt es an den Tabletten, die Dir Dein Arzt verschrieben hat? Bitte berichte mal, wie es Dir geht! Denke an Dich! Und an Bine denk ich auch jeden Tag - komisch,- wo ich doch noch gar nicht die Gelegenheit hatte, mit ihr selbst zu kommunizieren...! Hoffe, das sie uns noch schreibt, bevor ich dran bin....
Wünsche Euch alles Liebe und danke Euch für euer Engagement!
LG Mika
 
Kuss  sagt am 24.03.2009
Liebe Mika, ich habe ja nun auch noch eine Blasenentzündung und bekomme Antibiotikum. deshalb geht es mir jetzt wieder ganz gut. Ich habe zum Glück einen super Frauenarzt, der immer Verständnis für mich hat, und das hilft auch schon. Ansonsten habe ich mir wirklich alles eingefangen was nur ging. Aber das heißt ja nicht, dass das bei euch auch so ist.Ich drücke dir für nächste Woche ganz doll die Daumen. meine Gedanken sind bei dir und ich hoffe von dir zu hören, wenn du aus´m Krankenhaus bist. In welches KH gehst du denn? Ich denke zur Zeit positiv und habe das Gefühl, dass es Stück für Stück bergauf geht. Ich wünsche es mir. Dir erts einmal alles Liebe und toi, toi, toi. Bis bald Deine Kuss
P.S. Ich hoffe auch, dass Bine sich bald meldet. Der Austausch mit euch ist das was mir am Besten hilft. Durch Euch habe ich meine Zuversicht zurückgewonnen. Vielen Dank!!!!!
 
sweety13  sagt am 24.03.2009
Hallo und lieben Dank an Kuss und Mika, ich kam grade von meiner Frauenärztin und da haben eure lieben Zeilen gleich Besserung gebracht. Die Hoffnung, dass es vaginal geht, scheint zu sinken, weil die GB doch schon zu groß ist. Und bei einer Sectio gibt es immer Verwachsungen und inneres Narbengewebe, da machen die Operateure wohl lieber den Bauchschnitt. Ich weiß, ich sollte lang genug im Krankenhaus bleiben, aber ich muß zurück nach Hause, weil meine Kids dann wieder Schule haben und ich muß da sein. Also, mehr als 6-8 Tage kann ich nicht machen. Ich hatte auch beim Kaiserschnitt, d.h. danach, eine Embolie. Bis heute ist nicht klar, wo die herkam, aber da stand alles innerhalb von Sekunden auf der Kippe und ich denke, das die Bauchwunde dies ausgelöst hat. Ich weiß, die Angst muß ich selbst aushalten und ich steh das auch durch, aber ich bin froh, hier Gleichgesinnte und "Mutmacher" gefunden zu haben. Darüber reden hilft ja enorm und die eigene Familie möchte man nicht ständig zulabern. Also, danke euch allen und wer es gerade vor sich, oder hinter sich hat:"Alles wird gut!" sagt Nina Ruge und wehe, die lügt!!! Bis bald und liebe Grüße von sweety
 
nilali6911  sagt am 25.03.2009
Hallo alle zusammen, Hallo Swetty, ich hatte auch eine vergrößerte GM und es wurde auch Vaginal gemacht. Am Freitag ist es jetzt 4 her wo ich die OP hatte und bei mir ist es sehr gut schon verheilt, bisher auch keine Vernarbungen usw. Nur man sollte sich schon drann halten mit schonen und schwer heben. Und wenn ich es so lese, das es welche von Euch gibt, wo die Unterstützung der Famile fehlt, fällt es schon schwer mit der Ruhe. Ich habe dagegen ein tollen Mann, der den Haushalt und die Kinder übernimmt. Mei Mann wird noch bis Freitag halbtags arbeiten und dann sind bei uns Ferien. Und in 2 Wochen darf ich dann auch schon wieder alles machen. Also mein Doc sagt: Wenn man sich an die sachen hält, wird es schneller besser werden, was ich auch merke, nicht zuviel nur das nötige und leichte Hausarbeit machen. Kopf hoch, alles wird wieder gut. Liebe Grüße nilali6911
 
sweety13  sagt am 25.03.2009
Hallo nilali, danke, dass Du mir doch noch einen Rest Hoffnung gibst. Ich habe auch einen tollen Mann, aber er ist zu dieser Zeit aus beruflichen Gründen im Ausland. Und ich muß die Ferien nehmen, damit ich eine Möglichkeit für die Kinder schaffen kann. Deshalb ist es besser, schnell raus zu kommen. Dass ich dann den Schongang einlege, ist im Plan. Ausgerechnet jetzt habe ich auch noch ein tolles Jobangebot bekommen, mal sehen, ob die bis nach der OP warten. Manchmal kommt alles zusammen und meist, wenn es nicht passt, nicht wahr? Aber deshalb heißt es auch Leben. So, ich wünsche noch eine gute Zeit, bis bald, liebe Grüße sweety
 
nilali6911  sagt am 25.03.2009
Hallo Swetty, das kann ich gut nach vollziehen mit Dein Job. Mir erging es ähnlich, ich wollte ein Lehrgang für Seniorenbetreuung mitmachen,weil ich ab Juli in die Ausbildung gehe. Und ich hab mich für die OP entschieden weil bei mir ja auch das Krebsrisiko zu hoch war. Im nachhinein war es die richtige entscheidung und ich bin froh das ich es jetzt hinter mir habe. Aber das muss jeder für sich herausfinden was das beste ist. Was bringt der beste Job, wenn man nicht gesund ist. Liebe Grüße nilali6911
 
Kuss  sagt am 26.03.2009
Hallo, liebe Niali, liebe Sweety! Ich bin auch froh, den Eingriff gemacht zu haben. Aber ich hätte mehr auf meinen Doc hören sollen. Er hatte Recht, als er sagte : Je mehr Ruhe sie am Anfang geben, desto schneller sind sie wieder fit. Aber die Umstände haben es nicht zugelassen. Deshalb hatte ich so viel Mist an den Hacken. Meine Chefin, ich hatte gerade den Job gewechselt, war ganz toll. Sie hat gleich gesagt, dass das Wichtigste ist, dass ich schnell wieder gesund werde. Und ich konnte auch 3 Wochen nicht zur Arbeit. Das hat mir aber sehr gut getan. Ansonsten habe ich mir im Haushalt zu viel zugemutet und muß jetzt die Konsequenzen tragen. Meine Beruhigungstabletten darf ich nicht mehr nehmen ( hatte ich vom Hausarzt) da mir mein Frauenarzt den Kopf gewaschen hat. Ich soll sie absetzen und lieber die Taschentücher benutzen. Das tue ich nun auch wieder seit 3 Tagen. Aber dasgeht sehr an die Substanz. Aber eigentlich kann es nur noch besser werden.Ich drücke dir ganz doll die Daumen, liebe Sweety. Hast du schon einen genauen Termin? Aber ich denke 6-8 Tage KH ist ein guter Schnitt. Laßt es euch erst mal gutgehen. Bis bald und liebe Grüße an alle Eure Kuss

Ihre Antwort

Haben Sie bereits ein Benutzerkonto? Anmelden (Login)


Ja, ich möchte Antworten per E-Mail erhalten

Ich stimme den Nutzungsbedingungen und den Datenschutzbestimmungen zu.

War dieser Artikel hilfreich?