Youtube
Folgen Sie uns auf  

Gebärmutter Entfernung

4856 Beiträge - 510143 Aufrufe
 
Alleema  sagt am 23.02.2010
Hallo Loewe,
ich kann dich Beruhigen, bei mir läuft das mit dem Sex jetzt viel entspannter und ist total easy. Meine Gymi hat zwar ein 8-wöchiges Verbot ausgesprochen, aber so nach ca. 6 Wochen hatte ich einfach Lust
dazu, hör einfach auf dein Bauchgefühl!!!
und zu maggimaus, da fallen mir auf der Stelle 6 Argumente für die OP ein:keine elendlangen schmerzhaften Blutungen,
keine halbstündigen Dauerbesuche auf dem WC
nie wieder Pille, Spirale und Co.
Laufen, schwimmen und Sex wann ich Lust habe und nicht wenn es
die Blutungen zuzlassen.
Hört sich natürlich nur gut an, wenn man keine Kinderwünsche mehr hat!
An alle, die es noch vor sich haben, lest fleißig auf dieser Seite und laßt euch nicht von euren "Lieben" Ballaballa machen.
Liebe Grüße an Bummi, Claudi und alle anderen auf diesen Seiten.
Alleema

 
easy01  sagt am 23.02.2010
Hallo an alle,
ich kann nur zustimmen, man ist ein neuer Mensch nach der OP. Ich habe die GM auch vaginal entfernt bekommen und auch die Verwachsungen vom Bauchschnitt einer alten OP sind gleich mit entfernt. Ich hatte auch Bedenken man macht ja nicht aus Lust und Laune so eine OP. Ich finde dieses Forum so Klasse weil hier keiner Riesen Panik und Horror verbreitet sondern ganz lieb und sachlich geschrieben wird. Ich lese seit Dez.2009 das Forum. Ich finde es macht Mut was man hier so lesen kann. Ich habe auch noch eine Frage.
Hat jemand auch Erfahrung mit Blasenschwäche? vor der OP hatte ich eine leichte Blasenschwäche. Diese war nach der OP weg. Sie hatten die Bänder wieder gestrafft. Nur leider hatte ich eine schlimmer Erkählung mit starken Husten. Jetzt kann ich nicht mehr mal niesen ohne Probleme mit der Base zu bekommen. Ich muss mich jeden Tag gut einpacken sonst komme ich nicht über die Runden.
Vielleicht kann mir jemand weiter helfen.
Ich grüsse alle auf dieser Seite und viel Erfolg für alle die es noch vor sich haben.
Daisy01
 
Kuss  sagt am 23.02.2010
Hallo, ihr Lieben!!! Ich denke, dass wir alle megaschiß vor der OP hatten. Aber ich kann nur sagen, dass ich nach der OP echt meine Lebensqualität zurück bekommen habe. Und der Sex ist echt toll. Man kann immer , wenn man will. Man muß nicht auf die Tage und die Schmerzen Rücksicht nehmen. Mein Mann findet es toll. Ich hatte auch erst voll Schiß davor, wie es danach ist, aber es ist gut. Es bringt Spaß . Man muß nur die vorgeschriebene Zeit pausieren. Wobei wir auch etwas früher wieder aktiv geworden sind.
Allen, die es vor sich haben wünsche ich alles Liebe und Kraft für die kommende Zeit.
Und die Sache mit dem Katheter läßt sich auch ganz gut überstehen. Und ich bin kein Held was Krankenhäuser angeht. Der erste Tag ist nicht toll, aber dann geht es bergauf. Am OP Tag hatte ich Schmerzen, die nichts im Vergleich zu den Regelschmerzen waren. Die Op Schmerzen waren dagegen gut auszuhalten. Und ich habe auch Schmerzmittel bekommen, wenn ich welche brauchte. Wünsche euch allen gute Besserung. Liebe Grüße Kuss
 
Kuss  sagt am 23.02.2010
Liebe Daisy, ich hatte nach der OP auch Probleme mit der Blase. Ich hatte häufig eine Blasenentzündung und mußte viel Antibiotikum nehmen. Aber mit viel Blasentee und Wärme und Ruhe, und natürlich viel Geduld und Zeit, habe ich es ganz gut wieder hinbekommen. Du mußt deinem Körper Zeit geben. Er muß sich erholen von der Op und die andren Organe müssen sich einen neuen Platz suchen, weil die GM draußen ist. So hat es mir mein Doc erzählt.Ich wünsche dir viel Glück und alles Gute. Gute Besserung für dich. LG Kuss
 
Hauschi  sagt am 23.02.2010
Hallo Ihr Lieben "MITBLASENGESCHWÄCHTEN",

es ist doch wirklich zum k...., oder!? Habe auch noch immer/immer wieder Probleme mit der Blase und mag mir auch kein Antibiotikum mehr reinpfeifen.
Denke mir, das sich die kleinen, fiesen Angreifer die auf so einen geschwächten Körper losgehen den absolut hilflosesten Punkt suchen und das ist bei uns nun mal "untenrum" ;o(

Bei mir hilft Wärme, Tee und eine Kur mit Cranberry Muttersaft aus dem Reformhaus. Das ist auch gleichteitig eine enorme Vitamin C Bombe, die einem auf keinen Fall schadet. Angeblich bildet dieser Saft eine Schicht auf den Innenwänden der Blase, sodaß die Keime sich nicht mehr festsetzen können und durch viel trinken ausgespült werden.

Habe diese Kur schon mal im letzten Jahr nach der OP gemacht (unter der ich mir Dank des Katheders Keime eingefangen hatte) und danach längere Zeit Ruhe!

Ich wünsche Euch schnelle und gute Besserung (den frisch operierten und denen die es vor sich haben natürlich auch!!)

Herzlichst Hauschi
 
corri  sagt am 23.02.2010
ein liebes Hallo an Euch
Habe mit Interesse eure Einträge gelesen, ist hilfreich, wenn man vor der OP steht.sollte heute operiert werden, da ich aber eine Erkältung habe,wurde die OP auf nächsten Dienstag verschoben.
 
easy01  sagt am 24.02.2010
Hallo Kuss, Hauschi und alle im Forum,
vielen Dank für Euren Rat. Das macht mir wieder Mut. Ich habe schon gedacht,daß ich das mit der Blase nicht mehr weg bekomme. So habe ich wieder gute Hoffung. Ihr seid doch die besten wenn man einen Rat braucht. Die Ärzte haben kaum noch Zeit für ein Gespräch, wie schade. Ich bin froh das Forum gefunden zu haben. Liebe Grüsse an alle und danke für die schnelle Antworten.
 
Kuss  sagt am 24.02.2010
Liebe Corri, das tut mir leid. Wünsche dir gute Besserung, damit die OP stattfinden kann. Wünsche dir alles Liebe. LG Kuss
 
corri  sagt am 24.02.2010
Hallo Kuss,
Danke.Naja auf eine Weise bin ich froh, für die Woche Aufschub, aber ich weiß nicht wie lange es noch gut geht.Antibiotika wegen Blasenentzündung, jetzt Grippe. Meine GM ist ca.15 cm groß und wächst weiter durch mehrere Myome sagen die Ärzte.Dadurch Blasenprobleme (Entzündung)Schmerzen und manchmal das Problem, das ich nicht auf Toilette kann, das schmerzt unheimlich,wenn man muss und kann nicht, weil die GM auf die Blase drückt.Ganz schön blöd, und Schiß hab ich auch vor OP und Narkose, da ich Ablagerungen in den ableitenden Venen im Kopf habe,von einer Thrombose.Bekomm seit 11 Tagen Heparinspritzen,weil ich den Blutverdünner absetzen mußte wegen OP.Entfernen wollen sie per Bauchschnitt, evtl. auch Eierstöcke. Ich bin froh dieses Forum gefunden zu haben, denn es tut gut Ratschläge und Wünsche zu lesen, und zu wissen,dass man nicht allein so ein sch.... hat.
LG an Dich und alle hier im Forum, werd weiter bei Euch bleiben
Corri
 
easy01  sagt am 24.02.2010
Hallo Corri,
ich drücke dir die Daumen das du bald die OP hast, denn dann kannst du wieder aufatmen. Wenn man es hinter sich hat stellt man fest das man sich viel zu viel Gedanken gemacht hat. Aber das ging allen so wenn ich das so verfolgt habe. Ich drückt dir ganz fest die Daumen du schaffst das. Liebe Grüsse an dich und alle hier.
easy
 
Kuss  sagt am 25.02.2010
Liebe Corri, ich kann deine Angst gut nachempfinden. Ich hatte damals auch so viel Angst. Nur war ich mit meiner Angst ganz alleine, da ich dieses Forum leider erst nach der Entfernung der GM gefunden habe. Im Nachhinein kann ich sagen, dass die Entscheidung die Richtige war. ich hatte auch Schiß vor dem Nachher- was ist mit Sex, wie spielt meine Psyche mit. Aber es ist alles gtugegangen. Zum großen teil hat mir auch dieses Forum hier geholfen. Denn mein Weg war nicht immer einfach. Aber hier habe ich mich verstanden gefühlt. Hier schreiben lauter "Leidensgenossinnen". Ich wünsche dir alles Liebe und Gute und viel Kraft. Möge die blöde Entzündung ganz schnell verschwinden. Und hoffentlich ist nach der OP alles gut. LG Kuss
 
corri  sagt am 25.02.2010
Liebe easy, liebe Kuss,
vielen Dank fürs Mut machen und Wünsche. Ihr seid echt nett und mitfühlend. LG an Euch und auch alles Gute und auch an alle hier im Forum.

 
Bummi100  sagt am 25.02.2010
Hallo Ihr all Lieben,
es ist wirklicuh gut,das wir unds hier gefunden haben!
Vorher hatte ich auch etwas Blasenprobleme.die sind jetzt so gut wie weg.
Doch etwas Angst,wahrscheinlich die Psyche.entsteht beim Sex und da versuche ich jetzt auch noch irgendwie klar zu kommen.Nun ist mein Mann auch nicht gerade einer der mit alle diesen problemen einer Frau zu tun haben möchte,auch ein Gespräch nach der OP ist er ausgewichen,mehr Hilflosigkeit denke ich!!!
Aber ist ja wichtig,jedenfalls schwitze ich mich blöd und dämlich,zwar jetzt nicht ständig,aber in Schüben!
Wenn ich dann sage,draußen scheint die Sonne sagt der Göttergatte,ja es sind 30 Grad,dabei nimmt er Betablocker weil er schon 3 Herzinfarkte hatte,also kein Wunder:ich Fenster aus-er Fenster zu!Aber das ist das KleinsteProblem,allen ,denen es nach der OP gut geht und wieder Mut fassen können bin ich in Gedanken dabei und wünsche Euch weiterhin viel Mut und Kraft und sowieso allen,die diesen Schritt getan haben,denn ich d´sage immer,das ist die Mitte,die wir gegegben haben und darin waren unsere Kinder und wenn sie auch nicht darin waren,so sind wir doch(hört sicvh jetzt blöd für weinige an!!!)Engelsmenschen,denn welcher Mann hat diese Kraft und all die Fähigkeiten die wir haben!!!!
Liebe Gr´ße von Bummi an Euch alle!!!!
 
karin6  sagt am 25.02.2010
Hallo Bummi, ich hatte auch nach der OP so schreckliche Hitzewallungen nun nehme ich Hormone niederigste Dosis es geht mir besser aber immer noch nicht gut. Meine Blase ist leider immer noch nicht OK, ahbe am 9.3. die Urodynamische Untersuchung und ich hoffe da weiß man dann mehr. LG Karin
 
Bummi100  sagt am 25.02.2010
Liebe Karin,ich danke Dir für Deine aufmunternde Worte,es ist wirklich nicht angenehm und eigentlich wollte ich nicht nach Hormonen fragen,ist ja immer so eine Sache!!!!Aber ich kann wirklich nur Sommersachen im Winter unter dem Mantel tragen und mit Schal und Hut ist das schon eine unertträgliche Qual und wenn ich dann meistens inn den Vieten oder fünften Stock zu meinen Kinder hoch laufen muss ist mir das total peinlich!!!
Liebe Grüße von Bummi!!!
 
karin6  sagt am 25.02.2010
Liebe Bummi100, mir ging es genau so ich habe zu meinem Gyn gesagt ich halte das nicht aus, dass ich andauernd solle Hitzewallungen habe und da hat er mir eben diese Hormone Estrofem 1mg verschrieben. Seit ich diese nehme habe ich diese Hitzewallungen nicht aber immer ein schlechtes Gewissen, da es ja heißt man soll keine Hormone nehmen wegen des Brustkrebses. Ich wünsche Allen alles Gute und Gute Besserung. LG Karin
 
easy01  sagt am 26.02.2010
Liebe karin und Bummi, das mit den Hitzewallungen ist sehr unangenehm, weil man sich nicht darauf einstellen kann. Sie sind plötzlich da. Gott sein Dank bin ich damit verschont geblieben. Liebe Bummi ich würden meinen Gyn ansprechen, es geht um deine Lebensqualität. Ich habe am 16.03.2010 eine Blasendruckmessung, wegen der Blasenschwäche. Ich werde Euch berichten was dort rauskommt. Dir liebe Karin drücke ich die Daumen für die Untersuchung am 9.3. Ich wünsche allen gute Besserung und haltet den Kopf hoch, es geht immer irgendwie weiter. Ich habe leider auch einen typischen Mann der zwar zu hört, das ist schon was wert, aber immer seine komischen Kommentare hinzufügt,(es war eben ein großer Eingriff),Männerlogik aber er hat, kurz gesagt, recht. Wir dürfen nicht vergessen was unser Körper mit der Heilung zu tun hat.
Liebe Grüsse an alle.
Easy01
 
Alleema  sagt am 26.02.2010
Hallo Bummi, corri, Karin, Easy undalle anderen,
ich hab eigentlich einen ganz lieben Göttergatten,hat mir auch alles schwere ohne Murren abgenommen. Ob die Manner allerdings unsere Bedenken und Ängste wirklich verstehen können, gaaaaanz großes Fragezeichen !!!
Die haben ja schon Schiss vor der Krebsvorsorge, so eine OP in ihrem ""Herzzentrum"" oh Gott, wenn ich da an meinen denke, für den würde die Welt untergehen. Ich glaube wir hätten nicht einmal Kinder, wenn ich sie nicht zur Welt gebracht hätte.
Also meine lieben Damen, ich wünsch euch alles liebe, erfolgreiche OP's, keine Blasenprobleme mehr und Gelassenheit.
kjEin schönes Wochenende
Alleema
 
claudi19693  sagt am 28.02.2010
Hallo ihr Lieben,
sorry das ich mich zur Zeit kaum noch blicken lasse,aber ich kann nicht mehr lange am Rechner sitzen,weil ich ständige Schmerzen habe!
Am Mittwoch muss ich wieder unters Messer,diesmal werde ich am Karpaltunnelsyndrom operiert,und noch am Ellebogen,ich kann euch sagen,ich hab es echt satt zur Zeit!
Wieder Vollnarkose,aber kann Nachmittags wieder gehen!
Meine Gebährmutter OP habe ich bis zum heutigen Tag nicht bereut,alles ok,bis auf das ich Nachts tieriche Schweißausbrüche habe!
Denk aber sehr oft an euch hier,besonders an Alleema und Bummi! Liebe Grüße an alle
 
karin6  sagt am 28.02.2010
Hallo easy, mir wurde im Juli 2009 die Gym enfernt und gleichzeitig ein TVT Band für die Blase gesetzt und dieses ist leider fehlgeschlagen wieso auch immer. Ich habe auch eine Blasendruchmessung hinter mir und diese war unterm Hund. Wenn ich aufs Clo muss dann rinnt es und ich muss warten bis es wieder aus ist, denn ich kann es nicht kontrollieren. Nun muß ich am 9.März zu einer Urodynamischen Untersuchung und hoffe auf der Urologie eine Abklärung meines Problems. Melde Dich wenn Du von Deiner Blasendruckmessung das Ergebnis hast.
Hallo Claudia, ich hatte den ganzen Tag solche Hitzeschübe das dies keine Lebensqualität mehr war daher nehme ich nun die leichtesten Hormone und alles ist wieder gut. Ich wünsche Dir alles Gute für die OP und auch allen anderen alles Gute. LG Karin
 
Alleema  sagt am 28.02.2010
Hallo Claudi,
ich hab zwar keine Ahnung, was ein Karpaltunnelsyndrom ist, aber ich wünsch dir für Mittwoch ein gutes Gelingen der OP.
Liebe Grüße an alle und anstatt Schweißausbrüche sonnige Frühlingsgefühle
Alleema
 
Kuss  sagt am 01.03.2010
Liebe Claudi, wünsche dir alles ;Liebe und Gute für Mittwoch. Irgendwie hört der Mist ja wohl gar nicht auf bei dir. Gute Besserung.
Liebe Karin, denke viel an dich und hoffe für dich, dass die Untersuchung im März endlich ein Ergebnis bringt. Damit man irgendetwas machen kann, damit du Linderung verspürst. So ist es ja auch nicht wirklich ein Zustand. Ganz liebe Grüße Kuss
 
Ute1509  sagt am 03.03.2010
Hallo, ich habe mich etwas hier durchgelesen, aber es sind ganz schön viele Beiträge. Vor einer Woche hatte ich die Ausschabung und dabei wurde festgestellt das meine Gebärmutter 11 cm groß ist. Normal sind wohl 7 cm. Ich sollte mir es überlegen mit der Entfernung. Leider habe ich hier nichts gefunden, wann eine OP sinnvoll ist. Vielleicht kann mir jemand einen Tipp geben.
Vielen Dank und liebe Grüße Ute1509
 
Hauschi  sagt am 04.03.2010
Hallo Ute,

wann eine OP sinnvoll ist? Nichts gefunden?

Also ich liste mal auf, was mich dazu bewogen hat
Dauerblutungen
Alle 1-3 Wochen einsetztende Regelblutungen
Blutverlust,der sämtliche Werte in den Keller hat fahren lassen
Beeinträchtigung der Lebensqualität bis zum erbrechen
völlige Verzweiflung
Abgeschlagenheit
Schmerzen
Blasenprobleme ....usw. usw.

Wenn Du trotz der vergrößerten Gebärmutter keine Probleme hast, würde ich mir unbedingt eine 2. und 3. Meinung einholen
Warum sie so vergrößert ist (Myome?),wurde Dir das auch gesagt?

Freundliche Grüße Hauschi
 
claudi19693  sagt am 04.03.2010
Hallo ihr Lieben,
hab alles gut überstanden,bin echt mal Schmerzfrei seit langem.
Hab zwar dicken fetten Gips,aber keine Schmerzen!
War um halb acht da,und halb sechs wieder zu Hause!Meine zwei grossen Männer machen sich ne schöne Woche in Barcelona( gestern geflogen),konten wir nicht verschieben,und ich und der kleine machen uns es hier schön gemütlich!
Wünsche allen einen schönen Tag hier! Denk an euch!

Ihre Antwort

Haben Sie bereits ein Benutzerkonto? Anmelden (Login)


Ja, ich möchte Antworten per E-Mail erhalten

Ich stimme den Nutzungsbedingungen und den Datenschutzbestimmungen zu.

War dieser Artikel hilfreich?