Folgen Sie uns auf  

Gebärmutter Entfernung

4802 Beiträge - 410564 Aufrufe
 
Tanni67  sagt am 03.06.2012
Hallo an Alle! Ich lebe auch noch :)
Meine OP war ja am 22 März und es geht mir richtig gut!!! Gehe seit 2 Wochen wieder Arbeiten und habe seit der OP sogar 4,5 KG abgenommen :)) Bei mir ist es also nicht eingetreten mit der Zunahme, ich habe direkt auf die Ernährung geachtet und es hat geklappt. Nur wenn ich zuviel im Haushalt mache, dann bekomm ich Abends etwas Ärger, mit meinem Bauch ;)
Sex hatte ich auch schon wieder und es klappte gut, wenn auch Anfangs unentspannt, was ja total normal ist. Ich wünsche Allen gute Besserung und denen die es noch vor sich haben, alles Gute!
GVLG
Tanni
 
Biggi12  sagt am 03.06.2012
Hallo Mädels,
bin wieder zurück ausm Urlaub!! Und ich muß sagen, was besseres hätte mir gar nicht passieren können. Mir gehts richtig gut. Es ziept zwar noch ab und an, aber meistens nur, wenn ich was schweres hebe wie z.B. meinen Koffer.Habe mich allerdings an den Rat meiner Ärztin gehalten und war (leider) nicht baden. Aber die Sonne, die Wärme und die Erholung...es hat mir so gut getan.Und das "erste Mal" hatte ich auch. War ziemlich verkrampft und hatte dadurch etwas Schmerzen, aber keinerlei Blutung hinterher.Und auch sonst kein Blut! Man war ich froh!! Ich glaube, das war mein erster Urlaub,wo ich keine 3 Packungen Binden und Tampons brauchte :)
Morgen gehts dann wieder arbeiten, hoffe, daß das auch alles ohne Probleme verläuft!
Ich wünsche allen, die sich noch nicht so gut fühlen, gute Besserung!
GVLG Biggi
 
Angiehh1  sagt am 03.06.2012
Hallo, ja man merkt schon, dass es ein ganz schön heftiger Eingriff war. Meine kleine Fellnase versteht die Welt nicht mehr. Immer nur mit Herrchen ausgehen :-( hab für morgen eigentlich mal nen kurzen Spaziergang angedacht aber ich denke da wird noch nichts draus. Hab nun von den Schmerztabletten, die ich gestern Abend und heute morgen nehmen sollte, Durchfall bekommen. Naja, da weiss ich wenigstens das der Darm funktioniert grins. Wünsche allen Leidensgenossinnen einen schmerzfreien Sonntagabend.

LG
 
Angiehh1  sagt am 03.06.2012
Hallo Briggs, das freut mich, das der Urlaub Dir gutgetan hat. Ich fahre am 25.8. Und freue michauch schon auf den 1. Urlaub ohne Tampons und Binden. Allein der Gedanke, lässt einen die Zipperlein die man jetzt noch hat leichter nehmen.

Ich Wünsche Dir morgen einen schönen stressfreien Arbeitsstart.

LG
 
Biggi12  sagt am 03.06.2012
Danke Angiehh, und auch Du wirst sehen, daß es Dir von Tag zu Tag besser gehen wird. Höre nur auf Deinen Körper, Dein kleiner Freund merkt bestimmt, daß es Dir noch nicht so gut geht und hat Dich trotzdem lieb... :-)
 
Angiehh1  sagt am 03.06.2012
Ich bin immer so ungeduldig, merke aber das hat keinen Sinn. Mal sehen wie die Nacht wird. Schläft alle gut. Gute Nacht
 
Kugelkatz  sagt am 04.06.2012
Hallo, Angies,
bin genauso ungeduldig. OP 6 Tage her. Langweile mich zu Tode. Aber ich weiß auch, dass ich vorsichtig sein muss. Füße still halten. Alles,was zu früh gemacht wird, rächt sich irgendwann, sagte der Prof, der mich operiert hat. Ist halt nunmal ne langwierige Geschichte, immerhin wurde ein Organ entfernt.
Hab immer noch rosa Ausfluss, mal mehr, mal weniger. Wie lange geht das noch so, weiß das jemand ?
 
Angiehh1  sagt am 04.06.2012
Hallo Kugelkatz und guten Morgen. Bist ja auch schon früh wach. Ich hatte bisher nur am OP- Tag leichte Blutungen. Gestern morgen noch etwas bräunlichen Ausfluss und seitdem ist bisher Schluss. Mein Doc sagte aber, dass leichte Blutungen bis zu 3 Wochen auftreten können.

Heute Nacht hab ich schon etwas besser geschlafen, konnte mal ne Zeitlang auf der Seite liegen. Das war echt ne Erholung für den Rücken.

Ich Wünsche Euch allen einen schönen, schmerzfreien Tag

LG
 
Hyster  sagt am 04.06.2012
Hallo kapo

solange du deine Eierstöcke hast, kann es gut sein das du auch in Zukunft Zyklusbeschwerden haben wirst.
Denn bei Erhalt der Eierstöcke hat man ja weiterhin den Eisprung, und zwar solange bis diese, bedingt durch die Wechslejahre ihren Dienst nach und nach einstellen werden.
Meine OP war 2006 und noch immer schwellen meine Brüste manchmal massiv an , sie wie dies vor der Hysterektomie auch taten, oft merke ich auch heute noch wenn ich meinen Eisprunge habe, so wie vor der OP auch.

LG Hyster
 
kapo  sagt am 04.06.2012
Hallo Hyster,
na das sind ja gute Aussichten. Aber immerhin sind wir ja von den anderen Problemen erlöst. Da kann man ja mit diesen Zipperlein noch zufrieden sein.
LG kapo
 
Hyster  sagt am 04.06.2012
Hallo kapo
Das triffst ja sicher nicht auf alle Frauen zu, also musst du wohl einfach abwarten und schauen wie es sich bei dir entwickelt.
Also ich persönlich gehöre leider nicht zu denen, die die Hysterektomie als erlösend empfinden......es sei aber jeder gegönnt die es so empfindet ;-)

LG Hyster
 
kapo  sagt am 04.06.2012
Hallo Hyster,

Warum empfindest du die HE nicht als erlösend? Sind bei dir dadurch andere Probleme entstanden? Entschuldige meine Neugier.
 
Hyster  sagt am 04.06.2012
Hallo kapo
Musst dich nicht entschuldigen, ich gebe gerne Auskunbft, wenn Fragen da sind ;-)
Ich muss dazu sagen, dass ich keine Hysterektomie hatte wie es überleicherweise als Begründung beschrieben wird.
Das heisst ich hatte keinerlei Probleme mit langen, schmerzhaften Blutungen oder ähnlichem.
Und die Folgeerscheinungen sind daher für mich keine Verbesserung der Lage. Bei mir persönlich zeigte sich das in:
Gewichtszunahme innerhalb von ca. 10 Wochen nach der OP die weder mit Sport noch Ernährung wieder verschwanden, Hautalterung innerhalb weniger Monate ( ich nenne das Pergamenthaut), Orgasmuseinschränkungen ( weniger intensiv, kürzer als früher).
Aber auch das ist sicherlich bei jeder Frau anders, wobei ich sagen muss das ich persönlich eine Menge Frauen kenne, denen es nach der OP nicht so gut geht.
Doch das sind ja nur meien Erfahrungen ;-)
LG Hyster
 
kapo  sagt am 04.06.2012
Hallo Hyster,

also mit meinem Gewicht muss ich auch aufpassen. Muss aber dazusagen, dass ich tagsüber kaum was esse. Wenn ich das machen würde, ginge ich bestimmt auch auf wie ein Hefeklos. Mein Gewicht schwankt immer so 1 Kilo rauf oder runter.
An meiner Haut hab ich festgestellt, dass sie unrein ist, ich immerzu Pickelchen bekomme. Das war vorher auch nicht so.
Orgasmuseinschränkungen in dem Sinne hab ich eigentlich nicht, mir fehlt nur manchmal die Lust zum Sex.
LG kapo
 
Hyster  sagt am 04.06.2012
Hallo kapo
ich hatte ca. 10 Wochen nach gute 10 Kilo mehr!
Und wie gesagt trotz Sport ( Tae Bo) und normalem Essen nie mehr losgeworden :-(
Und mal nen kleinen Tipp am Rande: nichst zu essen ist nicht gut! Denn du suggerierst deinem Körper ne Hungersnot, der merkt sich das und wenn du dann wieder isst denkt er sich: ups nur für denn Fall das ich mal wieder nichst zu essen bekomme, speichere ich jetzt mal von dem was gerade kommt ein für Hungerzeiten.
LG Hyster

 
kapo  sagt am 04.06.2012
Hallo Hyster,

Ich hab halt auch keinen Appetit. Und dann habe ich festgestellt, wenn ich zum Frühstück was esse, habe ich viel früher wieder Hunger, als wenn ich nichts esse.
Ich esse schon tagsüber was, mal Obst, oder Müsli. Aber es ist halt nicht so, dass ich mittags koche. Für eine Person ist das halt blöd, und mein Mann möchte abends wenn er von der Arbeit kommt eh nichts warmes essen.
Aber 10 Kilo ist schon heftig. Ich wiege ja jetzt schon über 90 kg. Ich würde mich dann glaub ich gar nicht mehr raus trauen.
Ich will ja jetzt wieder mit Zumba anfangen. Das macht richtig Spaß und man nimmt auch ab dabei. Ich mach es halt zu Hause alleine mit DVD. Hast du das schon mal ausprobiert?
LG kapo
 
Hyster  sagt am 04.06.2012
Hallo papo
Oh dann habe ich das vorhin falsch gelesen, sorry. Hatte es so gelesen das du nichts ist ;-)
Ich hatte vor der OP ca. 70 Kilo, also mittlerweile (wohl auch altersbedingt bin ich bei guten 85 Kilo heute).
Leider kann ich aus anderen gesundheitlichen Gründen wenig/kaum Sport machen, Zumba würde gar nicht gehen :-(
Hatte letztes Jahr für 6 Monate Crosstrainer Trainig gemacht; stand fast täglich zwischen 30-60 Minuten auf dem Teil und habe sage und schreibe 0 Kilo in der Zeit abgenommen.
Da hatte ich echt Frust und hab dann wieder aufgehört.

LG Hyster

 
kapo  sagt am 04.06.2012
Hallo Hyster,

ich glaub den Frust hätte ich gar keine 6 Monate durchgehalten, wenn sich nichts tut.
Dieses Zumba habe ich vor 2 Jahren mal 4 Wochen lang jeden Tag 20 Minuten gemacht. Hab 3 Kilo abgenommen. Hab dabei aber auch geschwitzt wie ein Schw....:-)
Hab dann, weiß auch nicht mehr warum, nicht weitergemacht und letztes Jahr gar nicht. Aber ich hab es mir jetzt fest vorgenommen, wieder anzufangen. Ganz langsam, erstmal sehen, wie mein Körper, genauergesagt mein Unterleib drauf reagiert.
wenns gut geht, melde ich mich vielleicht auch bei nem Zumba-Kurs an. In Gemeinschaft machts eh mehr Spaß.
LG kapo
 
Hyster  sagt am 04.06.2012
Hallo kapo
da drücke ich dir dolle die Daumen, dass dir das Training gut tut ;-)
Viiiiiiiiiiiel Spass dabei ;-)

LG Hyster
 
Caro69  sagt am 04.06.2012
Hallo,
mir wurde im Februar diesen Jahres die Gebärmutter inkl. Hals mittels Bauchschnitt entfernt. Sie war 900 g schwer + mehrere Myome.
Heute, also fast 4 Monate später, geht es mir überhaupt nicht mehr so gut, wie noch vor 2 Monaten. Ich habe ständige Schmerzen links unter der Bauchschnittnarbe und im Bereich des linken Eierstocks. Die FÄ hat bisher nichts gefunden und sagt nur, ich solle abwarten... Es brauch seine Zeit... Wie lange denn noch? Vieleicht hat eine von Euch die selben Schmerzen und kann mir auf diesem Weg weiterhelfen.
LG Caro
 
Hyster  sagt am 04.06.2012
Hallo Caro
Ich hatte meine Hysterektomie 2006 auch per Bauchschnitt.
Wenn deine FÄ nichts finden kann am Eierstock, könnte es auch sein dass das was dir da weh tut, schlichtweg Narbenschmerzen sind.
Bei einem Bauchschnitt heilt zwar der äussere Schnitt recht schnell ab, so wars bei mir, aber du darfst nicht vergessen, du hast im Bauch auch Schnitte, und die brauchen einiges länger bis sie komplett verheilt sind.
Ich hatte fast ein Jahr lang bei Wetterumschwung leichte Schmerzen auf der einen Seite.
Oder auch wenn ich zu schwer gehoben habe oder mich falsch bewegt habe, kann es vorkommen das es im Bauch kneifft.
Sei bitte geduldiger mit deinem Körper, schliesslich ist eine Hysterektomie per Bauchschnitt ein grosser operativer Eingriff.
darf ich wissen wie lang der Schnitt bei dir ist?
Bei mir ist er ca, 22 cm lang, meine GM war fast 700 g schwer und auch mehrere Myome.

LG Hyster

 
Caro69  sagt am 04.06.2012
Hallo Hyster,
lieben Dank für Deine Antwort, mein Schnitt ist 18 cm lang.
Bin 43 und eigentlich nicht so zimperlich was OP's angeht, denn ich habe schon einige andere hinter mir.
Das komische ist nur, dass ich die linksseitigen Schmerzen, wo ich denke es ist der Eierstock, auch schon vor der GM-Entfernung hatte.
Alle meinten das dies nach der Op verschwunden sei... Aber naja, muss ich vieleicht damit leben :-(
Lg Caro
 
Hyster  sagt am 04.06.2012
Hallo Caro
Du hast du ständig oder regelmässig die Schmerzen?
Wenn sie regelmässig immer mal wieder auftauchen...das kenne ich vom Eisprung her ;-)
Der kann auch recht heftig Ziepen

LG hyster
 
dlifetec  sagt am 04.06.2012
Hi Tanni,
schön das es dir toll geht. Hatte gestern Abend gerade mal wieder an dich gedacht und wollte dich hier auch mal "ausrufen" und da biste dann.... :-))
--- und alle Anderen ---
Bei mir haben sich slch blöde Bakterien (mal wieder) eingeschlichen und mein PH Wert (wahrscheinlich gerade desshalb) ist nicht so wie er sollte. Soll mir immer wieder mit Milchsäurebakterien helfen, aber das scheint nicht zu reichen. Nun hat meine FÄ mir wieder andere empfohlen (und bezahlen muss ich die Dinger auch immer selber). Also wieder Antibiotika und Milchsäure. Vorher hatte ich nicht solch Schei....
Weiß jemand noch was anderes, womit man den PH Wert wieder hin bekommt???
 
Caro69  sagt am 04.06.2012
Hallo Hyster,
ja, daran hab ich auch schon immer gedacht, aber über eine Woche lang....
Naja, die FÄ hat heut erst nochmal nen Abstrich und Blut gemacht. Hab Montag die Auswertung und wenn sich da nix spezielles raus stellt, soll ich nochmal den Chefarzt von der Klinik drüber gucken lassen.
LG Caro

Ihre Antwort

Haben Sie bereits ein Benutzerkonto? Anmelden (Login)


Ja, ich möchte Antworten per E-Mail erhalten

Ich stimme den Nutzungsbedingungen und den Datenschutzbestimmungen zu.

War dieser Artikel hilfreich?

Frauenheilkunde

Fachwissen Gebärmutterentfernung »
Gebärmutterentfernung
Gebärmutterentfernung
Entfernung der Gebärmutter, wenn andere Behandlungen nicht sinnvoll sind

Frauenärzte
Portrait Prof. Dr. med. Dr med. habil. Ernst Siebzehnrübl, repromedicum, Kinderwunschzentrum, Frankfurt am Main, Frauenarzt Prof. Dr. Dr med. habil. E. Siebzehnrübl
Frauenarzt
in 60314 Frankfurt am Main
Portrait Dr. med. Konstantin Manolopoulos, Kinderwunsch Zentrum am Büsing Park/Rhein Main, Offenbach, Frauenarzt Dr. K. Manolopoulos
Frauenarzt
in 63065 Offenbach
Dr. N. Saymé
Frauenarzt
in 30169 Hannover
Alle anzeigen Zufall