Youtube
Folgen Sie uns auf  

Luftröhrenschnitt

3 Beiträge - 4880 Aufrufe
?
mama09  fragt am 09.11.2010
hallo
ich habe mal eine frage meine opa liegt in einer reha klinik und sollte dort eigentlich für immer bleiben jedoch möchte meine oma ihn wieder nach hause haben .
er hatte einen luftröhrenschnitt bekommen was jetzt schon über ien halbes jahr her ist .
wir wissen ja das es ständig abgesaugt erden muss u der tubus auch regelmäßig gewechselt werden muss aber kann er trotzdem so eigentlich wieder nach hause zurück?
u wie müsste man ihn den weiter behandeln fals er z.b. etwas zum zu beatmen bräuchte wie irgent eine sauerstoffmaschiene ?

würde mich um eine schnelle antwort freuen .
mit freundlichen grüßen
 
Flunki  sagt am 06.08.2012
Hallo, mein Lebendsgefährte wurde mit Atemnot eingeliefert, schwere
Lungenentzündung,dann Blutvergiftung dadurch einen Schlaganfall, liegt
seit über 10 Tagen am Tubus, er ist ein starker Raucher und hat auch gut Alkohohl getrunken, was kann pasieren bei einem Luftröhrenschnitt
und die Folgen danach?
 
kooki  sagt am 27.01.2017
mein mann hatte bereits im märz 2016 eine op wobei ihm auch eine trachialkanüle wegen atemnot gesetzt wurde.da bei ihm sehr viel schleim rauskommt bekommt er das mittel ROBINUL gespritzt.nun hat er probleme mit den harnwegen bzw Prostata ich hab gelesen,das können nebenwirkungen des medikaments sein.gibt es da nicht eine alternative??,das pflaster hilft angeblich nicht .bin in grosser sorge weil das alles so lang dauert,wird er diese je wieder los und welche möglichkeit gibt es sonst noch gegen diese schleimbildung ??? danke im voraus .m.f.g.

Ihre Antwort

Haben Sie bereits ein Benutzerkonto? Anmelden (Login)


Ja, ich möchte Antworten per E-Mail erhalten

Ich stimme den Nutzungsbedingungen und den Datenschutzbestimmungen zu.

War dieser Artikel hilfreich?