Youtube
Folgen Sie uns auf  

Erfolgte OP am sinus pilonidalis

85 Beiträge - 51959 Aufrufe
 
bukki  sagt am 08.04.2015
leider empfängst Du keine privaten Nachrichten.Wenn Du willst,ich bin bei Facebook,Burkhard Knoll,sowie WhatsApp 017461111.Leider darf ich den Doc hier nicht benennen,wegen Werbung.
 
Zamira  sagt am 17.03.2017
Hallo,
Ich werde am montag zum 4 mal operiert und ich wollte fragen, da meine psyche sehr darunter leidet, wie ihr damit klar kommt.
Mehr zu mir das erste mal kam es zu silvester 15..
Dann immer wieder, nun hat sich die Fistel einen neuen weg gesucht und gefunden das letzte mal hatte ich ein faust großes loch jetzt rechne ich mit zwei da meine narbe auch nochmal erforscht wird, ich bin jedes mal zu einem anderen arzt... ich habe wirklich angst dass das nie aufhören wird, ich mein klar anderen geht es schlimmer... aber ich weiß nicht mehr wie ich damit klar kommen soll , ich bin noch in der ausbildung und ihr könnt euch bestimmt denken was ich da zu hören bekomm, würde ich keine 1 schreiben hätte ich bestimmt keine ausbildung mehr... das lezte mal war wirklich heftig die wunde hatte sich entzündet und ich hab unmengen an schmerz mitteln bekommen wobei mir dann auch suizid gedanken kamen...
Ich hab wirklich angst dass alles immer und immer wieder durchmachen zu müssen.
Ich versuch meiner familie die angst zu nehmen dass es ja nicht so schlimm is.. aber ich weiß wirklich nicht mehr weiter...
Tut mir leid das ich mich ihr ausheule aber ihr versteht mich wahrscheinlich eher als andere.
Ich hoffe ihr könnt mir irgendwie helfen und danke für jeden versuch..
 
Nitropenta  sagt am 30.03.2017
Hallo Zamira,

hoffe du hattest diesmal Erfolg.
Falls nicht, versuch es bei Dr. Koc in Nürnberg.
Der behandelt mit Laser, nach der OP war ich vollkommen schmerzfrei. Hat 4 Wochen gedauert bis die Wunde zugeheilt war.
Brauchte keinerlei Schmerzmittel, auch das ausduschen (mit dem Finger in die Wunde...) absolut schmerzfrei!
Habe schon mehrere Beiträge zu diesem Thema geschrieben, einfach Forum durchsuchen.

Gute Heilung
 
DanielMausMan...  sagt am 26.04.2017
Hallo Sinusgemeinde,

ich bin ebenfalls Opfer von falsch operierten Steißbeinfisteln. Im März 2016 wurde mir meine SF in einer Dernatologie entfernt. Das befallene Gewebe wurde entfernt und alles per Verschiebelappenplastik über die Mittellinie vernäht. Leider haben sich unter der Haut Wundwasserherde gebildet, welche sich nach außen hin geöffnet haben und die besagten Wundheilunhsstörungen verursacht haben. Sprich in regelmäßigen Abständen ergaben sich offene Wunden. Insgesamt 4 Monate AU. In dieser Zeit habe ich viele Spezialisten kontaktiert. Bei der offenen Wundheilung hat man ebenfalls das Problem der Wundheilungsstörungen, da es sich hier um unkontrolliert wachsendes Narbengewebe handelt und es sich ebenfalls um eine Wunde auf der Körpermitte handelt. Hier kommt es zu hoher Bewegungsintensität und hohem Keimaufkommen. Ich persönlich habe mich jetzt dafür entschieden die 2te OP (reine Nachsanierung der Wundheilungsstörung) nach Karydakis machen zu lassen. Cleft-Lift ist auch eine Alternative. Jetzt 1 Tag nach der OP sieht alles gut aus. Leichtes Ziehen im Nahtbereich, natürlich in der Bewegung eingeschränkt aber in gut 3 Wochen voraussichtlich wieder fit. Als Fazit kann ich nur allen den Rat geben sich einen absoluten Fachmann zu suchen und sich keine faustgroßen Löcher von irgendwelchen Feld-Wald-Wiesen-Ärzten in den Hintern schneiden zu lassen. Die Karydakis-Plastik verspricht Rezidivraten und Wundheilungsstörungsraten von unter 5%.

Gruß Daniel

Karydakisplastiken machen folgende Krankenhäuser in Perfektion

Marienhospital in Gelsenkirchen
Klinikum Bogenbausen in München
 
Nitropenta  sagt am 28.04.2017
... na wärst du mal lieber zu Dr. Koc in Nürnberg.
Du hättest am nächsten Tag schon wieder sitzen/arbeiten... können, und das schmerzfrei.

Dennoch, wünsche gute Heilung!
 
NUBY55  sagt am 03.05.2017
Hallo,
Mein Name ist Pernita Ich mag Ihr Profil wird gerne diskutieren wichtige Frage mit Ihnen schreiben Sie mir direkt meine E-Mail: teresitapreyes@[Link anzeigen]

Ich werde Ihnen mehr über mich erklären und Ihnen weitere Bilder schicken
Grüße
Pernita
 
JohnC  sagt am 26.08.2017
Hallo zusammen! Ich hatte vor einer Woche ebenfalls meine OP mit anschließender offener Wundheilung. Nun habe ich mir viel über den Heilungsprozess durchgelesen und wundere mich, dass ich gar keinen Verband habe sondern die Wunde lediglich 2-3 Mal täglich ausspülen soll, anschließend kurz trocknen lassen und das war's. Keine Tamponade, kein Verband. War das bei jemandem auch der Fall?
 
Nitropenta  sagt am 27.08.2017
Hallo JohnC,

wo und welche OP-Methode wurde durchgeführt?
Würde jede offene Wunde wenigstens leicht "abdecken".
Betaisodona zur Desinfektion kann auch nicht schaden.
Die viele Spülerei ist mir ein wenig suspekt.
Bei mir war Betaisodona angesagt und einmal täglich duschen, dabei die Wunde mit Duschgel ausreiben (war vollkommen schmerzfrei, da ich die Lasermethode von Dr. Koc in Nürnberg gewählt hatte).
Schade dass die Leute sich immer erst nach einer OP hier melden.
Leider sind zu viele Pfuscher unterwegs...

Gute Genesung
 
bukki  sagt am 27.08.2017
in den vielen, vielen Beiträgen findest Du deine Antwort drauf. Mache dir doch bitte die Mühe und lese....
Diese Art der Heilung ist Gang und Gebe.
 
bukki  sagt am 27.08.2017
bitte gebe keine Tipps, die dir halfen und bei anderen genau das Gegenteil bewirken könnten!!! Duschgel in den Hintern bei mir, wäre der Tod gewesen.
Meine Sinus P. ging bis nah an das Steissbein. Duschgel hätte den Knochen angegriffen!!!! Ausspülen ist ok und ansonsten hört man auf seinen Doc.

Ihre Antwort

Haben Sie bereits ein Benutzerkonto? Anmelden (Login)


Ja, ich möchte Antworten per E-Mail erhalten

Ich stimme den Nutzungsbedingungen und den Datenschutzbestimmungen zu.

War dieser Artikel hilfreich?