Youtube
Folgen Sie uns auf  

Emmert-OP ohne Betäubung

2 Beiträge - 394 Aufrufe
?
JanaHo  fragt am 17.07.2017
Hallo,

Auf Grund eines eingewachsenen Zehennagels war ich heute morgen bei einem Chirurgen. Da ich voll stille hatte ich mich zuvor im Internet informiert wegen örtlichen Betätigungen und gelesen, dass diese kein Problem darstellen würden.
Der Arzt sagte mir, dass das ganze sehr schmerzhaft werden würde und wir das entweder ohne Betäubung oder mit machen könnten, wobei auch die Schmerzen durch die Spritze groß wären. Ich bat dennoch um die Spritze und erwähnte, dass ich allerdings stille, worauf der Arzt sagte: "dann machen wir es besser ohne".

Das ganze war echt furchtbar, furchtbar schmerzhaft und mich würde nun mal interessieren, ob es tatsächlich notwendig ist auf Grund des Stillens die Betäubung weg zu lassen?
Portrait Tobias Radebold, Orthopädische Klinik Hessisch Lichtenau, Hessisch Lichtenau, Chirurg, Facharzt für Handchirurgie, , Facharzt für spezielle Unfallchirurgie
T. Radebold  sagt am 19.07.2017
Aus meiner Sicht nicht.

Ihre Antwort

Haben Sie bereits ein Benutzerkonto? Anmelden (Login)


Ja, ich möchte Antworten per E-Mail erhalten

Ich stimme den Nutzungsbedingungen und den Datenschutzbestimmungen zu.

War dieser Artikel hilfreich?