Youtube
Folgen Sie uns auf  

Pilates 

Lesezeit: 3 Min.

Informationen über Pilates

Was ist Pilates?

Pilates ist ein systematisches, ganzheitliches Körpertraining zur Kräftigung der Muskulatur. Erfunden wurde es von J. Pilates, einem 1880 geborenen Deutschen, welcher im Jahre 1923 in die USA auswanderte, fortan in New York lebte und dort das erste Pilates-Studio gründete. J. Pilates war ein sehr vielseitiger Sportler (u.a. Artist, Bodybuilder, Kampfsportler). Pilates war die erste Trainingsmethode, die sowohl östliche, als auch westliche Trainingsformen vereinte.

Pilates ist eine Mischung aus Kraftübungen, Tanz, Stretching und bewusster Atmung. Durch das Pilates-Training sollen vor allem die tiefer liegenden kleinen Muskelgruppen angesprochen werden.

Ziele von Pilates sind vor allem die Stärkung der Muskulatur und die Verbesserung der körperlichen Kondition, der Körperhaltung sowie der Bewegungskoordination. Darüber hinaus wird die Körperwahrnehmung verbessert.

Insgesamt gibt es heute über 500 verschiedene Übungen. Diese können grob unterteilt werden in Übungen für Anfänger, für die Mittelstufe und für Fortgeschrittene.

Grundlage jeder Pilates-Übung ist das so genannte Powerhouse. Dies sind die in der Körpermitte liegenden Muskeln rund um die Wirbelsäule. Die Beckenbodenmuskulatur und die tiefe Rumpfmuskulatur werden durch die Übungen gestreckt, was positive Auswirkungen auf den ganzen Körper hat. Alle Pilates-Übungen werden bewusst langsam und fließend durchgeführt, eine Übung geht in die andere über. Dadurch werden die Muskeln und Gelenke geschont.

Für wen ist Pilates geeignet?

Lange Zeit war diese Trainingsmethode nur bei Spitzensportlern, Tänzern und Schauspielern bekannt und verbreitet. So nutzen beispielsweise zahlreiche Balletttänzer Pilates zur Körperkräftigung und zur Stabilisierung ihrer Muskulatur. Es ist für sei ein ideales Mittel, um Verletzungen vorzubeugen und einen Ausgleich zum sehr anspruchsvollen und die Gelenke belastenden Balletttraining zu finden.

Erst in den letzten Jahren wurde Pilates auch anderen Bevölkerungsgruppen bekannt. Pilates eignet sich nahezu für jeden.

Pilates und Gesundheit

Pilates ist ein muskel- und gelenkschonendendes sowie ausgewogenes Ganzkörpertraining. Da ohne Gewichte und mit langsamen und harmonischen Bewegungen trainiert wird, ist die Verletzungsgefahr sehr gering. Pilates verbessert das Körpergefühl und die Körperhaltung. Die Bewegungen und der Gang werden harmonischer. Die Konzentration auf die Atmung ist ein wichtiges Element der Pilates. Dadurch wird diese vertieft, was auch dazu beiträgt, dass man sich schließlich besser entspannen kann, gelassener wird und so Stress besser abbauen kann.
Nicht zuletzt eignet sich Pilates auch hervorragend zur Vorbeugung und zur Linderung von Rückenbeschwerden und zur Rehabilitation nach Verletzungen.

Was sind die wichtigsten Prinzipien der Pilates-Übungen?

Das Grundprinzip ist, dass alle Muskeln des Körpers mit Hilfe des Geistes gesteuert werden. Es ist volle Konzentration auf die jeweilige Bewegung, Position und Haltung erforderlich um dies zu erreichen. Durch diese Konzentration wird auch eine sehr gute Präzision der Übungsausführung erreicht. Ziel ist eine absolute Körperbeherrschung durch Kontrolle jedes Details.

Die Atmung spielt bei den Pilates eine sehr wichtige Rolle. Sie soll gleichmäßig sein, ohne anzuhalten. Durch die Nase wird eingeatmet und durch den Mund ausgeatmet. Das Ziel ist es, eine seitlich ausgedehnte Brustatmung zu erreichen. Diese ermöglicht eine optimale und komplette Füllung der Lungenflügel und damit eine wesentliche Vertiefung der Atmung.

Die Zentrierung alle Pilates-Übungen auf das Powerhouse in der Körpermitte ermöglicht es, die Körpersymmetrie wesentlich zu verbessern.

Die Wirbelsäule wird aus der Hüfte heraus gestreckt. Dadurch wird die Wirbelsäule wesentlich entlastet und die Beweglichkeit deutlich verbessert.

Die Pilates-Übungen gehen fließend ineinander über. Dies führt zu harmonischen Bewegungen.

Wie findet man den Einstieg?

Pilates-Kurse für Anfänger, die Mittelstufe und Fortgeschrittene werden heute in jeder kleineren oder größeren Stadt angeboten. Man kann diese Methode z.B. an der Volkshochschule im Fitnessstudio oder auch in speziellen Pilates-Studios erlernen. Es gibt noch keine eindeutigen Qualifikationsanforderungen an Pilates-Trainer, deshalb sollte man genau darauf achten, dass der Trainer bzw. die Trainerin über solide Kenntnisse verfügt. Tänzer oder Sportler mit Pilates-Zusatzausbildung sind meist sehr zu empfehlen.

Im Buchhandel werden auch zahlreiche Pilates-Lehrbücher angeboten. Diese sind sehr zu empfehlen, um sich mit den theoretischen und praktischen Grundlagen der Trainingsmethode sowie mit den nötigen Hintergrundinformationen vertraut zu machen, eignen sich jedoch weniger zum Selbststudium für Anfänger.

Gerade bei den Pilates ist es wichtig, die exakte Übungsausführung zu lernen, um Fehler zu vermeiden und optimalen Nutzen aus den Übungen ziehen zu können.

Fazit

Pilates ist eine sehr effektive und schonende Methode des Körpertrainings. Dadurch, dass nicht mit Geräten trainiert wird und auch Sprünge vermieden werden, ist das Verletzungsrisiko gering.

Ideal ist es, zwei- bis dreimal pro Woche mindestens eine halbe Stunde zu trainieren. Die Kosten dieser Sportart sind gering, da außer einer Gymnastikmatte und Sportbekleidung keinerlei weitere Investitionen nötig sind.

Wer Rücken- oder Gelenkbeschwerden hat, zieht nicht immer Nutzen aus einem herkömmlichen Training im Fitnessstudio, im Gegenteil, manchmal kann das Gewichttraining mehr schaden als nutzen.

Diese Gefahr ist bei Pilates meistens nicht gegeben, trotzdem ist es ratsam, im Zweifelsfalle vor Beginn des Trainings einen Arzt zu fragen.

Leichte Rückenschmerzen in der Hals-, Brust- und Lendenwirbelsäule können meist deutlich gelindert werden. Vorsichtig sollte man jedoch bei schwerwiegenden Schmerzen, bei einem akuten Bandscheibenvorfall oder Hexenschuss sein. Wenn überhaupt, sind hier jegliche Körperübungen nur nach ärztlicher Anweisung durchzuführen.

Letzte Aktualisierung am 24.10.2011.
War dieser Artikel hilfreich?
Pilates
Arztsuche

Ärzte
Portrait Dr. med. Konstantin Manolopoulos, Kinderwunsch Zentrum am Büsing Park/Rhein Main, Offenbach, Frauenarzt Dr. K. Manolopoulos
Frauenarzt
in 63065 Offenbach
Dr. N. Saymé
Frauenarzt
in 30169 Hannover
Portrait Ulrich Möckel, PRIVATPRAXIS FÜR ÄSTHETISCHE UND FUNKTIONELLE NASENCHIRURGIE, Münster, HNO-Arzt U. Möckel
HNO-Arzt
in 48149 Münster
Alle anzeigen Zufall