Youtube
Folgen Sie uns auf  

Mittelmeer-Diät

Lesezeit: 2 Min.

Wie funktioniert die Mittelmeer-Diät?

Die Mittelmeer-Diät basiert – wie der Name schon verrät – auf Lebensmitteln, die vorrangig im Mittelmeerraum verzehrt werden. In den Mittelmeerländern werden wesentlich mehr Salate, Obst und Gemüse gegessen. Auch rotes Fleisch kommt dort nicht so häufig auf den Tisch. Im Gegenzug dazu gibt es in den Mittelmeerländern wesentlich häufiger Fisch, als hier zu Lande. Herzstück der Mittelmeerküche ist das Olivenöl. Es wird oft und in großen Mengen verwendet. Auch das tägliche Gläschen Rotwein wird ausdrücklich empfohlen, während Alkohol sonst bei den meisten Diäten rigoros auf der Verbotsliste landet.

Wer sich für die Mittelmeer-Diät entscheidet, muss sich keinen strengen Nahrungsplänen unterwerfen. Es gibt bestimmte Rezeptvorschläge, die man nach Lust und Laune kombinieren darf. Bei der Mittelmeer-Diät müssen – im Gegensatz zu vielen anderen Diäten – auch weder Kalorien noch Fett gezählt, bzw. eingeschränkt werden. Die Mittelmeer-Diät verspricht also eine Traumfigur bei gleichzeitigem Schlemmen. Dennoch sind die Ernährungsempfehlungen nicht hundertprozentig mit dem identisch, was im Mittelmeerraum wirklich verzehrt wird. In Diätratgebern hier zu Lande findet man oft den Hinweis, dass Vollkornprodukte verzehrt werden sollen. Diese sind in den Mittelmeerländern aber so gut wie unbekannt. Dort gibt es keine Vollkornprodukte, sondern hauptsächlich Weißmehlprodukte.

Die Mittelmeer-Diät ist von Ernährungsexperten als uneingeschränkt empfehlenswert eingestuft worden, wenn man den gesundheitlichen Aspekt betrachtet. Wer sich nach dem Mittelmeer-Prinzip ernährt, hat ein geringeres Risiko, an Arteriosklerose zu erkranken oder einen Herzinfarkt zu erleiden.



Welche Vorteile bietet die Mittelmeer-Diät?

Die Mittelmeer-Diät ist ideal für all jene, die auch beim Abnehmen nicht auf den Genuss verzichten wollen. Die Nahrungsmittel können in einem sehr breiten Rahmen relativ frei miteinander kombiniert werden, so lange die Grundregeln der Diät eingehalten werden. Auch auf das gemütliche Gläschen Rotwein am Abend oder in Gesellschaft muss nicht verzichtet werden. Wer oft und gerne essen geht, kann das auch im Rahmen der Mittelmeer-Diät weiter praktizieren. Es gibt mittlerweile bald mehr Restaurants, die sich auf die Mittelmeer-Küche spezialisiert haben, als Lokale, in denen Hausmannskost angeboten wird. Eine Ernährung, die auf den Grundsätzen der Mittelmeer-Diät basiert, ist für die Gesundheit uneingeschränkt empfehlenswert.


Welche Nachteile hat die Mittelmeer-Diät?

Ein entscheidender Nachteil dieser Diät ist es, dass der Abnehmwillige relativ frei kombinieren darf, welche Mahlzeiten er zu sich nehmen möchte. Zwar steht auf dem Speiseplan sehr viel Obst, Gemüse und Salat, aber daran muss man sich auch halten. Wer die Salatportion auf dem Teller relativ klein hält und stattdessen die doppelte Portion Fleisch verzehrt, der wird nicht abnehmen. Auch das hoch gelobte Olivenöl kann – so gesund wie es auch ist – zur Figurfalle werden. Öl ist und bleibt Fett. Und wer zuviel davon verzehrt, der wird einfach zunehmen, egal wie viel Salat und Gemüse auch sonst auf dem Teller landet. Tatsache ist, dass die Mittelmeer-Diät in den 50er und 60er Jahren auf der Insel Kreta ins Leben gerufen worden ist und die Ernährungsgewohnheiten der dortigen Bauern im Blick hatte. Da sich die Lebensumstände aber mittlerweile drastisch geändert haben und die körperliche Betätigung weit ins Hintertreffen geraten ist, müssen die Ernährungsempfehlungen an heutige Gewohnheiten angepasst werden.


Fazit / Kann diese Diät empfohlen werden?

Die Mittelmeer-Diät ist unter Vorbehalt zu empfehlen. Wer mit dieser Diät dauerhaft abnehmen möchte, der muss genau darauf achten, wie er die Lebensmittel zubereitet. Der Verzehr von Salaten, Obst und Gemüse muss im Vordergrund stehen. Lebensmittel, die mit Öl zubereitet werden, müssen sehr sorgfältig dosiert werden. Wer bedenkenlos schlemmt, ohne Kalorien und Fettverbrauch im Hinterkopf zu haben, der kann mit dieser Diät am Ende sogar mehr auf die Waage bringen, als vorher.

Rein unter dem gesundheitlichen Aspekt ist eine Ernährungsweise nach dem Mittelmeer-Prinzip nur voll und ganz zu empfehlen.
Letzte Aktualisierung am 22.07.2008.
War dieser Artikel hilfreich?

Aktuelle Beiträge im Forum Diäten

?
Nehme kontinuierlich zu!   Offene Frage
fragt eeden   vor ~ 1 Jahr  182

Hallo, ich bin 21 Jahre alt und habe insgesamt jetzt in einem Jahr fast 10kg zu genommen. (wiege somit aktuell 71kg und bin 171cm groß)
Ich weiß ... mehr

 
sagt Maty   vor > 2 Jahre  252

Lieber Leonengel !

Danke für Deinen Beitrag. Ja ich weiss, das grosse Problem bei der ständigen Gewichtszunahme ist der Kopf. Man kommt hier in ... mehr

 
sagt Maty   vor > 2 Jahre  32032

zum thema wassertrinken bei der stoffwechseldiät.

da wasser unser lösungs und transportmittel ist, welches zentral für den abtransport von ... mehr

Alle Beiträge anzeigen: Forum Diäten

Stellen Sie Ihre Frage

Haben Sie bereits ein Benutzerkonto? Anmelden (Login)
Bitte wählen Sie ein passendes Forum aus.
Bitte geben Sie einen Titel für Ihre Frage oder Anmerkung ein.


Ja, ich möchte Antworten per E-Mail erhalten

Ich stimme den Nutzungsbedingungen und den Datenschutzbestimmungen zu.

Arztsuche

Ärzte
Portrait Dr. med. Jutta Frenkel, Private Hausarztpraxis Dr. med. Jutta Frenkel, Bolsterlang, Allgemeinärztin, Hausärztin, praktische Ärztin Dr. J. Frenkel
Allgemeinärztin, Hausärztin, praktische Ärztin
in 87538 Bolsterlang
Dr. F. Funke
Allgemeinarzt, Hausarzt, praktischer Arzt
in 31832 Springe
Portrait Dr.med. Udo Meckenstock, www.arbeitsmedizin-ammersee.de, Schondorf, Allgemeinarzt, Hausarzt, praktischer Arzt Dr. U. Meckenstock
Allgemeinarzt, Hausarzt, praktischer Arzt
in 86938 Schondorf
Alle anzeigen Zufall