Youtube
Folgen Sie uns auf  

Max-Planck-Diät

Lesezeit: 2 Min.

Diese Diät hat nichts mit dem Max-Planck-Institut zu tun

Wie funktioniert die Max-Planck-Diät?

Obwohl es der Name vermuten lässt, wurde diese Diät nicht von Wissenschaftlern des Max-Planck-Instituts entwickelt. Der genauer Urheber dieser bereits über dreißig Jahre alten Diät ist nicht zu ermitteln. Heute findet die Diät auf Handzetteln und im Internet Verbreitung.

Die Max-Planck-Diät stützt sich dabei auf einen strengen Diätplan, von dem der Anwender nicht abweichen darf. Dafür versprechen die Entwickler einen Gewichtsverlust von neun Kilo innerhalb der zwei Wochen andauernden Diät– und das Beste: Die in dieser Zeit stattgefundenen Stoffwechselveränderungen machen den Anwender für die nächsten drei Jahre angeblich immun gegen jede Gewichtszunahme.

Als Beispiel hier der Ernährungsplan für den ersten Tag der Max-Planck-Diät:

  • Frühstück: beliebig viel Kaffe ohne Zucker
  • Mittagessen: 2 gekochte Eier, Spinat, wenig gesalzen
  • Abendessen: 1 großes gegrilltes Steak oder 3 gebratene Beefsteaks, grüner Salat und Sellerie
  • Alkohol ist für die Dauer der Diät verboten.

Diese sehr eiweißreiche Ernährung wird für die nächsten zwei Wochen fortgesetzt. Danach ernährt sich der Anwender wieder normal. Er sollte zu diesem Zeitpunkt laut den Entwicklern der Diät neun Kilo abgenommen haben und den folgenden drei Jahren nicht wieder an Gewicht zunehmen. Als Grund dafür werden Stoffwechselveränderungen angegeben, die durch die Max-Planck-Diät ausgelöst würden.

Vorteile der Max-Planck-Diät

Die Max-Planck-Diät ist eine so genannte Crash Diät, die in ihren Zügen einer Low-Carb-Diät ähnelt, bei der ebenfalls fast völlig auf Kohlenhydrate verzichtet wird. Bei diesen Crash-Diäten kann es tatsächlich zu einer kurzfristigen Gewichtsabnahme kommen. Die versprochenen neun Kilo sind aber mehr als unrealistisch.

Wahre Vorteile bringt die Max-Planck-Diät nicht. Einzig der Aspekt, dass sich der Anwender durch den strikten Ernährungsplan mit seinen eigenen Essgewohnheiten auseinandersetzen muss, kann sich positiv aus das Essverhalten auswirken.

Nachteile der Max-Planck-Diät

Auch wenn der Name vorgibt, dass es sich bei dieser Diät um eine wissenschaftlich geprüfte Methode zur Gewichtsreduzierung handelt, ist das bei der Max-Planck-Diät nicht der Fall. Der berühmte Namenspatron ist schlicht eine Erfindung der Entwickler dieser Diät.

Die versprochene Gewichtsabnahme von neun Kilo innerhalb von zwei Wochen ist mit der Max-Planck-Diät praktisch unmöglich. Dass es durch diese Diät zu einer Stoffwechselveränderung käme, die für drei Jahre vor Gewichtszunahme schützen würde, ist schlicht Blödsinn. Keine Diät ist dazu in der Lage, irgendwelche Stoffwechselveränderungen im Körper hervorzurufen, welche den Anwender vor Gewichtszunahme schützen.

Dazu kommt, dass es durch die Durchführung der Diät zu Nährstoff- und Mineralienmangel kommen kann. Auch der extrem niedrige Anteil an Kohlenhydraten ist gesundheitlich bedenklich.

Fazit / Kann diese Diät empfohlen werden?

Die versprochene Gewichtsabnahme von neun Kilo ist bei der Max-Planck-Diät nicht möglich. Dazu kommt durch die einseitige Ernährung die Gefahr, dass es zu Mangelerscheinungen und gesundheitlichen Schäden kommt. Die Max-Planck-Diät ist daher nicht zu empfehlen.     

Letzte Aktualisierung am 22.07.2008.
War dieser Artikel hilfreich?

Aktuelle Beiträge im Forum Diäten

?
Nehme kontinuierlich zu!   Offene Frage
fragt eeden   vor ~ 1 Jahr  182

Hallo, ich bin 21 Jahre alt und habe insgesamt jetzt in einem Jahr fast 10kg zu genommen. (wiege somit aktuell 71kg und bin 171cm groß)
Ich weiß ... mehr

 
sagt Maty   vor > 2 Jahre  250

Lieber Leonengel !

Danke für Deinen Beitrag. Ja ich weiss, das grosse Problem bei der ständigen Gewichtszunahme ist der Kopf. Man kommt hier in ... mehr

 
sagt Maty   vor > 2 Jahre  32029

zum thema wassertrinken bei der stoffwechseldiät.

da wasser unser lösungs und transportmittel ist, welches zentral für den abtransport von ... mehr

Alle Beiträge anzeigen: Forum Diäten

Stellen Sie Ihre Frage

Haben Sie bereits ein Benutzerkonto? Anmelden (Login)
Bitte wählen Sie ein passendes Forum aus.
Bitte geben Sie einen Titel für Ihre Frage oder Anmerkung ein.


Ja, ich möchte Antworten per E-Mail erhalten

Ich stimme den Nutzungsbedingungen und den Datenschutzbestimmungen zu.

Arztsuche

Ärzte
Portrait Norbert Drews, Gemeinschaftspraxis für Mund-, Kiefer-, Gesichtschirurgie Lügde / Nähe Hameln, Dr. Lorenz Holtwick, Norbert Drews & Partner, Lügde, MKG-Chirurg N. Drews
MKG-Chirurg
in 32676 Lügde
Portrait Dr. Lorenz Holtwick, Gemeinschaftspraxis für Mund-, Kiefer-, Gesichtschirurgie, Dr. Lorenz Holtwick, Norbert Drews & Partner, Lügde, MKG-Chirurg Dr. L. Holtwick
MKG-Chirurg
in 32676 Lügde
Dr. dent. M. Konik
Kieferorthopäde
in 71384 Weinstadt-Endersbach
Alle anzeigen Zufall