Youtube
Folgen Sie uns auf  

Lutz-Diät

Lesezeit: 3 Min.

Wie funktioniert die Lutz-Diät?

Die Diät erhielt ihren Namen durch den österreichischen Arzt Dr. Wolfgang Lutz, der in der Zeit des Zweiten Weltkrieges ein damals revolutionäres Ernährungsprogramm entwickelte: Lutz heilte seine eigenen, teils chronischen Erkrankungen durch sehr fettreiche, aber kohlenhydratarme Nahrung. Die Erklärung für den Erfolg dieser Methode sah Lutz in der fehlenden genetischen Anpassung des Menschen an heutige Ernährungsgewohnheiten: So werden viel mehr Kohlenhydrate, vor allem in Form von Getreide und Zucker, zugeführt als der Körper verkraften kann. Folge sind seiner Theorie nach Störungen im Hormonstoffwechsel, die zu Krankheiten und somit auch zu Gewichtszunahme führen können.

Trotz des Namens ist die Lutz-Diät jedoch nicht vorrangig zur Gewichtsreduktion, sondern zur allgemeinen Gesundhaltung entwickelt worden. Von ihren Anhängern wird diese Ernährungsform jedoch auch für diesen Zweck empfohlen, da sie ähnlich wie die Atkins-Diät aufgebaut ist und in der Lage, einen schnellen Gewichtsverlust herbeizuführen. Laut Wolfgang Lutz ist nämlich nicht die Kalorienbilanz hauptverantwortlich für Übergewicht, sondern ein hormonelles Ungleichgewicht, welches durch falsche, in diesem Fall zu kohlenhydratreiche Ernährung verursacht wird.

In der Durchführung unterscheidet sich die Lutz-Diät jedoch vom amerikanischen Pendant: So sind Kohlenhydrate in kleinen Mengen erlaubt, sie sollten allerdings nicht mehr als 72 Gramm pro Tag betragen. Außerdem wird empfohlen, statt zum Beispiel Nudeln eher Vollkornprodukte oder andere Kohlenhydratquellen wie Obst und Gemüse zu wählen. Brot ist grundsätzlich verboten. Als Hauptnahrung sollen protein- und cholesterinreiche Lebensmittel wie Milchprodukte, Eier, Fleisch und Fisch auf den Speiseplan gesetzt werden. Bei der Zubereitung soll im Gegensatz zu anderen Diätformen beim Fett nicht gespart werden.

Dr. Wolfgang Lutz hat in seine rüber 40-jährigen Tätigkeit als Arzt in seiner eigenen Praxis die propagierte Ernährungsmethode auch an Patienten getestet und behauptet, dass sich auch bei sehr fettreicher Lebensweise bei Verzicht auf Kohlenhydraten keinerlei negativer Effekt auf Blut- und Cholesterinwerte ausmachen ließ.

Vorteile der Lutz-Diät?

Die Lutz-Diät wirkt auf den ersten Blick paradiesisch für Menschen, die sich nicht gerne einschränken: Es darf ausreichend gegessen werden, durch den hohen Anteil an Proteinen kann kein Hungergeführ aufkommen: Die Hauptkomponenten Milch, Fleisch, Ei und Fisch sind sehr sättigend. Auch, dass nicht auf Fett verzichtet werden muss, wird von Vielen als sehr angenehm empfunden und steigert das Durchhaltvermögen.

Richtig angewandt ist diese Ernährungsform sogar recht abwechslungsreich, da sie zum Beispiel mit wertvollen ungesättigten Fettsäuren wie Olivenöl bereichert werden kann. In dieser Hinsicht entspricht sie fast einer mediterranen Lebensweise mit viel Fisch, etwas Gemüse und Ölen.

Die Grundversorgung mit allen lebenswichtigen Vitaminen und Mineralstoffen ist gegeben- Mangelerscheinungen wie bei einer Monodiät sind nahezu ausgeschlossen.

Gerade für den Beginn einer Schlankheitskur ist die Lutz-Diät ideal, weil eine kohlenhydratarme Ernährung einen kurzfristig schnellen Gewichtsverlust herbei führen kann und daher sehr motivierend ist.

Nachteile der Lutz-Diät?

Die Lutz-Diät ist wie die Atkins-Diät auch eine heftig umstrittene Ernährungsform. Kritiker sagen, dass es keinerlei wissenschaftliche Anhaltspunkte gebe für die Theorien des Dr. Lutz, der Getreide und Kohlenhydrate als nicht für den Menschen geeignete Lebensmittel bezeichnet. Seine Theorie, der Steinzeitmensch seie hauptsächlich Fleischfresser gewesen, ist demnach nicht haltbar: Das menschliche Gebiss kann vielmehr als Allesfresser-Organ bezeichnet werden, das auch zum Zerkleinern von Getreide geeignet ist.

Die sehr fett- und cholesterineiche Ernährung wird für die Entstehung zahlreicher Krankheiten verantwortlich gemacht, so unter Anderem Gicht und Nierensteine durch den überhöhten Eiweißgehalt. Auch den Untersuchungen des Arztes wird widersprochen; die Lutz-Diät kann nach Meinung von Experten sehr wohl für ungesund hohe Cholesterinwerte sorgen.
Nach einer Lutz-Diät kann das verlorene Gewicht durch den Jo-Jo-Effekt sehr schnell wieder zugenommen werden, sobald die ersten kohlenhydratreichen Mahlzeit gegessen werden.

Fazit / Kann diese Diät empfohlen werden?

Die Lutz-Diät hat scheinbar nur Anhänger oder Kritiker- einen Mittelweg scheint es nicht zu geben. Sicherlich ist eine Kohlenhydratreduktion für eine Diät sinnvoll und kann auch einen schnellen Gewichtsverlust herbeiführen. Über einen längeren Zeitraum hinweg sollte sie aber nur unter Aufsicht eines erfahrenen Arztes durchgeführt werden.

Gerade in der Eigenanwendung verleitet die Lutz-Diät aber zu übermäßigem Fettverzehr und ist daher eher nicht zu empfehlen.
Letzte Aktualisierung am 22.07.2008.
War dieser Artikel hilfreich?

Fragen, Antworten und zusätzliche Informationen zu Lutz-Diät

?
Lutz-Diät   Offene Frage
fragt silicea   vor > 8 Jahre  1105

Ich ernähre mich seit 2 Jahren nach der Lutz-Diät.
Können Sie mir einen Arzt nennen,der sich damit auskennt?
Ich wohne in Hamburg.

Alle Beiträge anzeigen: Diäten » Lutz-Diät

Stellen Sie Ihre Frage

Haben Sie bereits ein Benutzerkonto? Anmelden (Login)
Bitte wählen Sie ein passendes Forum aus.
Bitte geben Sie einen Titel für Ihre Frage oder Anmerkung ein.


Ja, ich möchte Antworten per E-Mail erhalten

Ich stimme den Nutzungsbedingungen und den Datenschutzbestimmungen zu.

Arztsuche

Ärzte
Dr. I. Kuhfuss
Plastischer Chirurg
in 58097 Hagen
Portrait Prof. Dr. Frank Peter, Klinik am Wittenbergplatz, Berlin, Plastischer Chirurg Prof. Dr. F. Peter
Plastischer Chirurg
in 10789 Berlin
Portrait Dr. med. Christoph Jethon, Plastische und Ästhetische Chirurgie am Alice-Hospital, Darmstadt, Plastischer Chirurg Dr. C. Jethon
Plastischer Chirurg
in 64287 Darmstadt
Alle anzeigen Zufall