Folgen Sie uns auf  

Prof. Dr. med. Dennis von Heimburg

Praxisklinik Kaiserplatz

★ Premium

Plastischer Chirurg, Fellow of the European Board of Plastic Reconstructive and Aesthetic Surgery (FEBOPRAS) + Zusatzbezeichnung: Handchirurgie

Kaiserstraße 14, 60311 Frankfurt am Main

+49 (0)6992884740
Behandlungsschwerpunkte
Gesichtsstraffungen, Lidkorrekturen, Brustoperationen


Anschrift und Kontakt

Herr Prof. Dr. med. Dennis von Heimburg
Praxisklinik Kaiserplatz

Kaiserstraße 14
60311 Frankfurt am Main

Telefon:
+49 (0)6992884740
Fax:
+49 (0)6992884744
E-Mail:
Internet:

Organisationsform:
Praxis mit Belegbetten>
Funktion:
Chefarzt

Logo Plastischer Chirurg, Fellow of the European Board of Plastic Reconstructive and Aesthetic Surgery (FEBOPRAS) : Prof. Dr. med. Dennis von Heimburg, Praxisklinik Kaiserplatz, , Frankfurt am Main

Qualifikation

Fachgebiet:
Plastischer Chirurg, Fellow of the European Board of Plastic Reconstructive and Aesthetic Surgery (FEBOPRAS)
Zusatzbezeichnung:
Handchirurgie
Behandlungsschwerpunkte:
Gesichtsstraffungen, Lidkorrekturen, Brustoperationen
Zertifikate:
Anerkennung als Europäischer Facharzt (EBOPRAS)

Lebenslauf und Ausbildung

seit 2010 Vorstandsmitglied der VDAEPC
seit 2009 national secretary der International Society of Aesthetic Plastic Surgery (ISAPS)
seit 2007 Professor (apl) an der RWTH Aachen
2003 Gründung der Praxisklinik Kaiserplatz
2002 Erlangung des Facharztes für Handchirurgie
2001 Habilitation an der Rheinisch-Westfälisch Technischen Hochschule Aachen für das Fach Plastische Chirurgie und Ernennung zum Privatdozenten
2001 Leitender Oberarzt und Vertreter des Klinikdirektors
1999 Erlangung European Board of Plastic, Reconstructive and Aesthetic Surgery
1999 Erlangung des Facharztes für Plastische Chirurgie
1995-2003 Klinik für Plastische Chirurgie, Universitätsklinikum Aachen (Prof. Dr. Dr. Pallua)
1993-1994 Klinik für Plastische Chirurgie, St. Markus Krankenhaus Frankfurt (Prof. Dr. Lemperle)
1994 Promotion an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt
1987-1993 Studium der Humanmedizin in Frankfurt am Main und an der Havard Medical School in Boston, USA

Ausgewählte Buchbeiträge:

A.Z. Taufig, D. von Heimburg, Wasserstrahl-assistierte Fettabsaugung (Water-Assisted Liposuktion), Ästhetische Chirurgie, Hrsg: G. Lemperle, D. von Heimburg, Ecomed, 2004, XII-6, 1-12

D. von Heimburg, Anomalien der weiblichen Brust, Ästhetische Chirurgie, Hrsg: G. Lemperle, D. von Heimburg, Ecomed, 2005, IX-5

D. von Heimburg, Fettgewebstransplantation zum Weichgewebsersatz, Plastische Chirurgie, Hrsg: S. Krupp, O. Rennekampff, Ecomed, 2005, II-13

D. von Heimburg, Die tuberöse Brustfehlbildung, Lernmodul Ästhetisch-plastische Mammachirurgie, Medical Tribune, 2005, 9.2

D. von Heimburg. Ästhetische Chirurgie der Brust beim Mann. Ästhetische Chirurgie, Hrsg: D. von Heimburg, G. Lemperle, Ecomed, 2006

N. Pallua, D. von Heimburg. Formkorrekturen der oberen Extremität. Plastische Chirurgie, Hrsg: A. Berger, R. Hierner, Springer, 2008, 523-537

D. von Heimburg, K. Exner. SMAS Face-Halslift. Ästhetische Chirurgie, Hrsg: D. von Heimburg, Ecomed, 2009

D. von Heimburg. Postoperative Depression in der Plastischen Chirurgie. Ästhetische Chirurgie, Hrsg: D. von Heimburg, G. Lemperle, Ecomed, 2009

D. von Heimburg, SMAS Face-Halslift. Plastische Chirurgie, Hrsg: S. Krupp, H.O. Rennekampff, N. Pallua, Ecomed, 2010

D. von Heimburg. Operative Korrektur von Liposuktionsdefekten. Ästhetische Chirurgie, Hrsg: D. von Heimburg, G. Lemperle, Ecomed, 2011

Ausgewählte Zeitschriftenbeiträge:

D. von Heimburg, N. Pallua. 2-year histological outcome in facial lipofilling. Ann. Plast. Surg., 46, 644-646, 2001

D. von Heimburg, D. Ulrich, K. Hemmrich, N. Pallua
Soft tissue engineering by the implantation of autologous adipose precursor cells into the rabbit ear – pathophysiology in adipose tissue transplantation
Clinical and Experimental Plastic Surgery, 33, 127-132, 2002

N. Pallua, D. von Heimburg. The pathogenic role of interleukin-6 in the development of sepsis. Part I: study in a standardized burn murine model. J. Crit. Care Med., 31, 1490-1494, 2003

N. Pallua, J.F.A. Low, D. von Heimburg. The pathogenic role of interleukin-6 in the development of sepsis. Part II: the significance of anti-interleukin-6 and anti-soluble interleukin-6 receptor-alpha antibodies in a standardized murine contact burn model. J. Crit. Care Med., 31, 1495-1501, 2003

D. von Heimburg, S. Biesterfeld, N. Pallua. Painful Angiolipomas - Report of two cases and
immunohistochemical analysis compared to other benign lipomatous tumors. Eur. J. Plast. Surg., 25, 396-400, 2003

D. von Heimburg, M. Kuberka, R. Rendchen, K. Hemmrich, G. Rau, N. Pallua. Preadipocyte-
loaded collagen scaffolds with enlarged pore size for improved soft tissue engineering. Int. J. Artif. Org., 26, 1064-1076, 2003

D. von Heimburg, K. Hemmrich, S. Haydarlioglu, H. Staiger, N. Pallua. Comparison of Viable Cell Yield from excised versus Aspirated Adipose Tissue. Cells Tissue Organs, 178, 87-92, 2004

D. von Heimburg, K. Hemmrich, K. Cierpka, S. Haydarlioglu, N. Pallua. Optimization of the differentiation of preadipocytes in vitro. Differentiation, 73, 17-24, 2005

D. von Heimburg, K. Hemmrich, S. Zachariah, H. Staiger, N. Pallua. Oxygen consumption in undifferentiated versus differentiated adipogenic mesenchymal precursor cells. Respiratory Physiology & Neurobiology, 146, 107-116, 2005

N. Pallua, D. von Heimburg. Pre-expanded ultra-thin supraclavicular flaps for (full-) face reconstruction with reduced donor-site morbidity and without the need for microsurgery. Plast.Reconstr.Surg., 115, 1837-1844, 2005

T. Wolter, D. von Heimburg, I. Stoffels, A. Groeger, N. Pallua. Cryopreservation of mature human adipocytes: In vitro measurement of viability. Ann. Plast. Surg., 55, 408-413, 2005

S. von Bülow, D. von Heimburg, N. Pallua. Efficacy and safety of polyacrylamide hydrogel for facial soft tissue augmentation. Plast. Reconstr. Surg., 116, 1137-1146, 2005

D. von Heimburg, K. Hemmrich, R. Rendchen, C. di Bartolo, E. Milella, N. Pallua. Implantation of preadipocyte-loaded hyaluronic acid-based scaffolds into nude mice to evaluate potential for soft tissue engineering. Biomaterials, 26, 7025-7037, 2005

Preise:

Vortragspreis der 26. Jahrestagung der Vereinigung der Deutschen Plastischen Chirurgen, Leipzig, 23. September 1995.

Posterpreis der 30. Jahrestagung der Vereinigung der Deutschen Plastischen Chirurgen, Seeon, 17. September 1999.

1. Preis der European Conference of Scientists and Plastic Surgeons (ECSAPS), Maastricht, Niederlande, 10. Oktober 1999, verliehen auf der European Association of Plastic Surgeons (EURAPS), Berlin, 2. Juni 2000.

Best Paper award (Preis des besten Vortrags) der 12. Jahrestagung der European Association of Plastic Surgeons (EURAPS), Helsinki, Finnland, 31. Mai 2001 verliehen auf der EURAPS Jahrestagung, Heraklion, 30. Mai 2002.

Friedrich Wilhelm-Preis der Rheinisch-Westfälisch Technischen Hochschule Aachen für die beste Habilitationsschrift der Medizinischen Fakultät, 25. November 2002.

Förderpreis der Klee-Stiftung der Studienstiftung des Deutschen Volkes an die Arbeitsgruppe, 23. Mai 2003.


Stipendien:

Reisestipendium der Deutschen Forschungsgemeinschaft zum XII. Congress of the International Confederation for Plastic, Reconstructive and Aesthetic Surgery, San Francisco/USA, Juni/Juli 1999

Reisestipendium der Vereinigung der Deutschen Plastischen Chirurgen 1999 zum Studien- und Gastarztaufenthalt am Dept. of Plastic Surgery am M.D. Anderson Cancer Hospital der Texas University, Houston/USA, Februar/März 2000

Young Plastic Surgeon Scholarship 2000 der European Association of Plastic Surgeons (EURAPS): 3-monatiges Weiterbildungsstipendium in der Klinik für Plastische Chirurgie des Universitätshospitals in Gent, Belgien, September bis Dezember 2001.

Mitglied folgender Gesellschaften

 
Vereinigung der Deutschen Ästhetisch-Plastischen Chirurgen, Deutsche Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen, Gesellschaft für Ästhetische Chirurgie Deutschland e.V., International Society Of Aesthetic Plastic Surgery, Deutsche Gesellschaft für Chirurgie
Interplast Germany

Patienten-Empfehlungen

Es wurden noch keine Empfehlungen für Prof. Dr. med. Dennis von Heimburg abgegeben.
Empfehlungen »

Was wird angeboten?

Leistungsangebot / Untersuchungen

Ästhetische Gesichtschirurgie, Brustvergrößerung, Bruststraffung, Brustverkleinerung, Fettabsaugung, Liposuktion, Lidplastik, Facelifting, Faltenbehandlung, Oberarmstraffung, Oberschenkelstraffung, Stirnlift, Halsstraffung, Oberlidstraffung, Nasenkorrektur, Profilkorrektur, Lipofilling, Ohrenkorrektur, Lippenvergrößerung, Ohrenkorrektur, Lippenvergrößerung, Bruststraffung mit Vergrößerung (Augmentationsmastopexie), Formkorrektur der Brust, Gynäkomastie, Brustmuskelplastik, Schlupfwarzenkorrektur, Brustaufbau, Schweißbehandlung mit Botolinumtoxin, Schweißdrüsenabsaugung, Handverjüngung mit Handrückenstraffung, Handverjüngung mit Handrückenpeeling, Handverjüngung mit Volumenaugmentation, Bauchstraffung, Bauchnabelkorrektur, Fettabsaugung Bauch, Bodylifting, Körperstraffung nach Gewichtsreduktion, Gesäßstraffung, Wadenplastik Lipofilling oder Wadenimplantate, Schamlippenverkleinerung, Korrektur der großen Schamlippen, Faltenbehandlung mit Volumen-Filler, Faltenbehandlung mit Botulinumtoxin, Tiefenschälkur (Green-Peel-Methode), Dermabrasio, Chemisches Peeling (Fruchtsäure), Operative Narbenkorrektur, Unterlidstraffung, Erweiterte Unterlidplastik und Mittelgesichtslifting. SMAS Facelift und MACS Facelifting. Korrektur bei tuberöser Brust und Mamillenprolaps



Über uns

Prof. Dr. med. Dennis von Heimburg leitet den Bereich Plastische und Ästhetische Chirurgie der Praxisklinik Kaiserplatz. Er ist Facharzt für Plastische Chirurgie – Handchirurgie und Fellow des European Board of Plastic, Reconstructive and Aesthetic Surgery. Nach seinem Studium in Frankfurt und an der Harvard Medical School in Boston, USA absolvierte er die Facharztausbildung im St. Markus-Krankenhaus Frankfurt und im Universitätsklinikum Aachen, wo er als leitender Oberarzt für die ästhetische und die Brustsprechstunde verantwortlich war. Er ist an der Rheinisch-Westfälisch Technischen Hochschule Aachen habilitiert und hat dort eine Professur für Plastische Chirurgie. Gemeinsam mit Professor Lemperle ist er Herausgeber des Buches „Ästhetische Chirurgie“, Ecomed-Verlag. Er hat über 130 Publikationen in nationalen und internationalen Fachzeitschriften und Fachbüchern veröffentlicht, viele internationale Preise und Stipendien erhalten und Gastarztaufenthalte in Gent Belgien und in Houston USA verbracht. Er ist Mitglied in der Dt. Ges. für Plast. Rekonstr. und Aesth. Chirurgie, der Ver. der Dt. Aesth. Plast. Chirurgen, der Dt. Ges. für Aesth. Chirurgie, Dt. Ges. für Chirurgie und der Ges. für Wissenschaft und Chirurgie des Fettgewebes.

Die Organisation der Praxisklinik Kaiserplatz vereinigt Facharztkompetenz mit individueller Patientenbetreuung und mit hochmoderner Klinikausstattung für Diagnostik und Durchführung neuester Operationsverfahren. Diese Struktur wird dem Anspruch „Erhalt der Funktion bei ästhetischer Korrektur“ voll gerecht.

Die Praxisklinik liegt in einzigartiger Lage von Frankfurt gegenüber dem Hotel Frankfurter Hof. Parkplätze finden sich in unmittelbarer Nähe im Parkhaus Kaiserplatz (1 min) oder Parkhaus Goetheplatz (3 min). Die U-Bahn-Haltestellen Willy-Brandt-Platz und Kaiserplatz (U1-3, U4 und U5) liegen direkt vor der Tür.
Beratung, ambulante Behandlung und die gesamte Nachbehandlung erfolgen in der Praxisklinik. In Verbindung mit Operationen in der Praxisklinik wird die Übernachtung im Hotel Frankfurter Hof Steigenberger (spezielle Zimmer und Arrangements) angeboten. Die vollstationäre Behandlung erfolgt im Belegkrankenhaus Agaplesion Bethanien. Im Krankenhaus können die Patienten VIP-, 1- und 2-Bettzimmer wählen.

Behandlungsschwerpunkt

Ästhetische Chirurgie
Plastische Chirurgie
Handchirurgie

In der Praxisklinik Kaiserplatz wird das gesamte Spektrum der plastischen und ästhetischen Chirurgie angeboten. Schwerpunkte der Behandlung liegen in der ästhetischen Gesichtschirurgie mit besonderer Expertise in der ästhetischen Ober- und Unterlidkorrektur und Gesichtsstraffungsoperationen mit SMAS Straffung und dadurch natürlichem unoperiertem Aussehen nach den Eingriffen. Herr Professor von Heimburg hat weitere Schwerpunkte in der ästhetischen Brustchirurgie (Augmentation, Mastopexie mit kurzen Narben, Augmentationsmastopexie und Brustverkleinerung nach narbensparenden Techniken). Die Körperformchirurgie wird mit höchsten Ansprüchen an Ästhetik und Funktion für Patienten mit Wunsch nach Verbesserung der Ästhetik und für Patienten nach massivem Gewichtsverlust in Ästhetik und Rekonstruktion angeboten.

Sprechzeiten und Patienteninformation

8.00-19.00 nach Vereinbarung

Wir behandeln Kassenpatienten
Wir behandeln Privatpatienten

Wir sprechen folgende Sprachen: englisch, spanisch, französisch

Weitere Informationen

Praxisklinik Kaiserplatz, ambulante und stationäre Operationen, Belegarzt im Bethanien Krankenhaus

Ihre Nachricht an Prof. Dr. med. Dennis von Heimburg

 2