Youtube
Folgen Sie uns auf  

Dr. med. Karl-Heinz von Kellenbach

Praxis-Klinik mit separaten Privatpraxen f. Urologie u. Gynäkologie

Privatpraxis,Dr. med. K.-H. von Kellenbach, Urologie, Andrologie

★ Premium

Urologe + Zusatzbezeichnung: Akupunktur, Andrologie, Homöopathie, Medikamentöse Tumortherapie, Naturheilverfahren, Notfallmedizin, Proktologie, Spezielle Schmerztherapie

Sonnenbergerstraße 14, 65193 Wiesbaden

+49 611 180 850


Forum

Forumsbeiträge

Portrait Dr. med. Karl-Heinz von Kellenbach, Praxis-Klinik mit separaten Privatpraxen f. Urologie u. Gynäkologie, Privatpraxis,Dr. med. K.-H. von Kellenbach, Urologie, Andrologie, Wiesbaden, Urologe
sagt Dr. von Kellenbach am 01.08.2010  zum Thema Urologie

6 Wochen keinen Alkohol außer Bier, keine schwere körperliche Belastung ( weniger als 5 Kg Heben),kein Sex, keine heißen Bäder oder Sauna(nur Duschen),nicht Pressen beim Stuhlgang,
sonst ist eine Nachblutung bis hin zur Verstopfung der Blase durch Gerinnsel möglich.
Ebenso Beachtung ... mehr

Portrait Dr. med. Karl-Heinz von Kellenbach, Praxis-Klinik mit separaten Privatpraxen f. Urologie u. Gynäkologie, Privatpraxis,Dr. med. K.-H. von Kellenbach, Urologie, Andrologie, Wiesbaden, Urologe
Sterilisation   3 Antworten
sagt Dr. von Kellenbach am 01.08.2010  zum Thema Urologie

Sobald Sie volljährig und somit voll geschäftsfähig i. Sinne des Gesetzes sind.
Erfhrungsgemäß gibt es aber immer öfter nach früher erfolgter Sterilisation Männer, die in einer späteren neuen PArtnerschaft zur Refertilisation kommen(Wiederfruchtbarkeitsherstellung),dies gelingt oft nicht, ... mehr

Portrait Dr. med. Karl-Heinz von Kellenbach, Praxis-Klinik mit separaten Privatpraxen f. Urologie u. Gynäkologie, Privatpraxis,Dr. med. K.-H. von Kellenbach, Urologie, Andrologie, Wiesbaden, Urologe
sagt Dr. von Kellenbach am 01.08.2010  zum Thema Urologie

Nach einer Nierenoperation- bei sonstiger Gesundheit, keiner Gewebeschwäche und normalem Heilungsverlauf und ohne die Einnahme von die Heilung beeinträchtigenden Medikamenten (Cortison, Zytostatika) ist eine volle Belastung erst nach ca. 3 Monaten zu empfehlen. Die ersten 6 Wochen ist das Risiko ... mehr

Portrait Dr. med. Karl-Heinz von Kellenbach, Praxis-Klinik mit separaten Privatpraxen f. Urologie u. Gynäkologie, Privatpraxis,Dr. med. K.-H. von Kellenbach, Urologie, Andrologie, Wiesbaden, Urologe
sagt Dr. von Kellenbach am 01.08.2010  zum Thema Urologie

Eine operative Korrektur des durchgerissenen Frenulum ist in diesem Fall nur aus kosmetischen Gründen sinnvoll, ein erneutes Zusammennähen sinnlos und auch nicht möglich. Auf der Eichel sind genügend Nervenrezeptoren, daher ist dies auch aus neuro-urologischer Sicht nicht sinnvoll.
Die Kosten ... mehr

Portrait Dr. med. Karl-Heinz von Kellenbach, Praxis-Klinik mit separaten Privatpraxen f. Urologie u. Gynäkologie, Privatpraxis,Dr. med. K.-H. von Kellenbach, Urologie, Andrologie, Wiesbaden, Urologe
Schiene zum Nierenstau Abbau   49 Antworten
sagt Dr. von Kellenbach am 01.08.2010  zum Thema Urologie

Beschwerden durch die Harlleiter-Schiene /DJ- entstehen besonders, wenn a. der Urin in der Blase zu lange eingehalten wird- da der Ventilmechanismus inaktiviert wird, b. die Schiene zu lang ist oder ungünstig in der Blase /im Blasenhals aufliegt. In diesem Falle kürzere Schiene, häufiger Wasser ... mehr

Portrait Dr. med. Karl-Heinz von Kellenbach, Praxis-Klinik mit separaten Privatpraxen f. Urologie u. Gynäkologie, Privatpraxis,Dr. med. K.-H. von Kellenbach, Urologie, Andrologie, Wiesbaden, Urologe
Cystofix oder Urostoma?   1 Antworten
sagt Dr. von Kellenbach am 30.07.2010  zum Thema Urologie

Cystofix ist ein Schlauch, der zur vorübergehenden HArnableitung eingelegt wird, muß alle 4 Wochen gewechselt werde, Legen und Wechseln rel. einfach in örtlicher Betäubung meist.
EIn Urostoma ist ein Sammelbegriff für alle künstlichen Öffnungen, die Harn führen, hierunter fallen auch ... mehr

Portrait Dr. med. Karl-Heinz von Kellenbach, Praxis-Klinik mit separaten Privatpraxen f. Urologie u. Gynäkologie, Privatpraxis,Dr. med. K.-H. von Kellenbach, Urologie, Andrologie, Wiesbaden, Urologe
Verdacht auf Tripper   2 Antworten
sagt Dr. von Kellenbach am 30.07.2010  zum Thema Infektionen

Ein Tripper ist unwahrscheinlich.
Notwendig sind Urin- und Abstrichuntersuchung, es könnten Mycoplasmen oder Chlamydien sein. In diesem Fall auch Partnerbehandlung.
Villeicht ist es aber auch eine nichübertragbare Reizung bzw. Entzündung.


Bilder
, Dr. med. Karl-Heinz von Kellenbach, Praxis-Klinik mit separaten Privatpraxen f. Urologie u. Gynäkologie, Privatpraxis,Dr. med. K.-H. von Kellenbach, Urologie, Andrologie, Wiesbaden, Urologe, Dr. med. Karl-Heinz von Kellenbach, Praxis-Klinik mit separaten Privatpraxen f. Urologie u. Gynäkologie, Privatpraxis,Dr. med. K.-H. von Kellenbach, Urologie, Andrologie, Wiesbaden, Urologe, Dr. med. Karl-Heinz von Kellenbach, Praxis-Klinik mit separaten Privatpraxen f. Urologie u. Gynäkologie, Privatpraxis,Dr. med. K.-H. von Kellenbach, Urologie, Andrologie, Wiesbaden, Urologe, Dr. med. Karl-Heinz von Kellenbach, Praxis-Klinik mit separaten Privatpraxen f. Urologie u. Gynäkologie, Privatpraxis,Dr. med. K.-H. von Kellenbach, Urologie, Andrologie, Wiesbaden, Urologe, Dr. med. Karl-Heinz von Kellenbach, Praxis-Klinik mit separaten Privatpraxen f. Urologie u. Gynäkologie, Privatpraxis,Dr. med. K.-H. von Kellenbach, Urologie, Andrologie, Wiesbaden, Urologe
Forumsbeiträge von Dr. von Kellenbach