Youtube
Folgen Sie uns auf  

In welchen Fällen kommt es nach erfolgreicher Behandlung zu einer erneuten Steißbeinfistel (Rezidiv)?

Lesezeit: 2 Min.

Steißbeinfisteln können immer wiederkehren

Leider garantiert eine gut durchgeführte Operation nicht die endgültige Heilung der Steißbeinfistel. Bei etwa 20 Prozent der erfolgreich operierten Patienten tritt innerhalb der nächsten drei Jahre erneut eine Steißbeinfistel auf. Bei minimal-invasiven Verfahren, wie zum Beispiel dem Pit Picking, ist das Rückfallrisiko noch höher. Daher wird bei der Wahl des Operationsverfahrens das individuelle Risiko des Patienten für ein sogenanntes Rezidiv (erneutes Auftreten) abgewogen.

Pit Picking für Patienten mit geringem Rückfallrisiko

Das Pit Picking ist eine Operationsmethode, die eine deutlich geringere Belastung für den Patienten darstellt als konventionelle Verfahren. Die Operationswunde ist deutlich kleiner, weswegen die Heilung viel schneller verläuft. Der Nachteil der Methode ist das höhere Rückfallrisiko. Daher wird Pit Picking vorwiegend bei Patienten angewendet, die zum ersten Mal unter einer Steißbeinfistel leiden. Bei Patienten, die an einem Rezidiv operiert werden, wird öfter die großflächigere Methode bevorzugt. Pit Picking wird bei übergewichtigen Patienten nur in Ausnahmefällen angewandt.

Geringstes Risiko für Rezidive bei offener Wundheilung

Die offene Wundheilung birgt das geringste Rückfallrisiko, vorausgesetzt, die Wunde wird richtig versorgt und sauber gehalten. Da diese Form der Behandlung am langsamsten von allen abheilt, ist sie oft nicht die erste Wahl. Bei kleineren, noch nicht weit fortgeschrittenen Fisteln und wenn bei einem Patienten das erste Mal eine Fistel auftritt, wird oft minimal-invasiv operiert oder eine radikale Operation mit geschlossener Wundheilung, meist in Verbindung mit einer Plastik, gewählt. Erst bei einem oder mehreren Rezidiven wird die offene Wundheilung bevorzugt ausgewählt, um weitere Rezidive zu verhindern.

Maßnahmen, um ein Rezidiv zu vermeiden

Vorab muss gesagt werden, dass es bei bester Vorsorge nicht ausgeschlossen werden kann, dass die Steißbeinfistel wieder auftritt. Bedauerlicherweise gibt es Patienten, die aus ungeklärter Ursache zu Rezidiven neigen und die sich daher mehrfach einer Operation unterziehen müssen.

Obwohl man ein Rezidiv nicht komplett ausschließen kann, einige vorbeugende Maßnahmen sind möglich, damit zumindest das Risiko für einen Rückfall so weit wie möglich gesenkt werden kann:

  • Hygiene: Nach der Operation sollte großer Wert auf Hygiene gelegt werden, um eine Entzündung der Wunde zu vermeiden, und um einem Rezidiv vorzubeugen. Nachdem die Wunde abgeheilt ist, sollte weiterhin großer Wert auf Körperhygiene gelegt werden, damit keine neuen Steißbeinfisteln entstehen.
  • Gewicht: Übergewicht begünstigt sowohl die erste Entstehung von Steißbeinfisteln als auch deren Rezidive. Daher kann der Patient das Risiko deutlich senken, indem er seine Ernährung umstellt und sein Gewicht reduziert, eventuell mit Hilfe eines Arztes oder eines Ernährungsberaters.
  • Behaarung: Direkt nach der Operation sollte das die Wunde umgebende Gebiet frei von jeglicher Behaarung gehalten werden. Auch danach lässt sich das Rückfallrisiko durch die Entfernung der Haare deutlich senken. Normales Rasieren bewirkt nur wenig, kann das Rückfallrisiko sogar erhöhen, da hier auch bei gründlicher Rasur kleine Haarstummel zurückbleiben, die weiterhin einwachsen können. Besser ist die Enthaarung mit medizinischen Cremes oder eine dauerhafte Haarentfernung mit einer Laserbehandlung.


D. Klimpel Denise Klimpel
Gesundheitsredakteurin

aktualisiert am 09.05.2016
War dieser Artikel hilfreich?

Fragen, Antworten und zusätzliche Informationen zu Steißbeinfistel

 
sagt Nitropenta   vor 3 Tage  47

Hallo Ahnungslose,

kommt auf die OP-Methode an.
Bei der Metzger-Methode gehe ich nicht von schneller Wundheilung aus. Diese Methode würde ich ... mehr

 
sagt Hani21   vor 3 Tage  239

Hallo sinusgemeinde zusammen :)
Ich habe eine frage.seit ein jahr kämpfe ich damit.ich habe jetzt meinem
Zweiten op gehabt und es hat vier monaten ... mehr

 
sagt Nitropenta   vor 4 Tage  24542

Hallo Pibl,

Wundheilungsstörungen zeigen meist Menschen mit schlechten Blutwerten. Schlechte Blutwerte kommen oft (ich rede nicht von kranken ... mehr

Alle Beiträge anzeigen: Allgemeinchirurgie » Steißbeinfistel

Stellen Sie Ihre Frage

Haben Sie bereits ein Benutzerkonto? Anmelden (Login)
Bitte wählen Sie ein passendes Forum aus.
Bitte geben Sie einen Titel für Ihre Frage oder Anmerkung ein.


Ja, ich möchte Antworten per E-Mail erhalten

Ich stimme den Nutzungsbedingungen und den Datenschutzbestimmungen zu.

19 Fragen zu Steißbeinfistel
Arztsuche

Ärzte
Portrait Prof. Dr. med. Dennis von Heimburg, Praxisklinik Kaiserplatz, Frankfurt am Main, Plastischer Chirurg, Fellow of the European Board of Plastic Reconstructive and Aesthetic Surgery (FEBOPRAS) Prof. Dr. D. Heimburg
Plastischer Chirurg, Fellow of the European Board of Plastic Reconstructive and Aesthetic Surgery (FEBOPRAS)
in 60311 Frankfurt am Main
Portrait Andreas Schmidt-Barbo, Praxis für Plastische und Aesthetische Chirurgie Warburg, Warburg, Plastischer Chirurg A. Schmidt-Barbo
Plastischer Chirurg
in 34414 Warburg
Dr. R. Wakili
Plastischer Chirurg
in 30851 Langenhagen
Alle anzeigen Zufall

15 Tipps zum Abnehmen
Mit diesen praktischen Tipps nimmst du ganz leicht ab! Hier gratis anfordern