Youtube
Folgen Sie uns auf  

Wie wird ein Bluterguss unter dem Finger- bzw. Zehennagel behandelt?

Lesezeit: 1 Min.

Schmerzhaft, aber in der Regel unkompliziert: Ein Hämatom unter dem Nagel

Eine schwere Tür fällt auf einen unachtsamen Finger, ein beschlagener Pferdehuf trifft auf einen Menschenfuß, ein Hammer landet mit Schwung auf dem Finger, ein allzu neuer Bergstiefel drückt beim "Einlaufen" erbarmungslos auf die Zehe. Finger und Zehen sind höchst schmerzempfindliche Körperteile, wie die Erfahrung zeigt.

Je nach Heftigkeit einer solchen Quetschung blüht ein mächtiger Bluterguss unter dem Finger- oder Zehennagel auf. Aus verletzten Blutgefäßen tritt Blut ins umliegende Gewebe und breitet sich dort aus. Das Nagelbett ist reichlich mit feinen und feinsten Blutgefäßen ausgestattet.

In der Folge entsteht ein schmerzhafter „Kampf“: Das Hämatom beansprucht im Grunde nicht vorhandenen Raum zwischen Nagel und Nagelbett, das Nagelbett hält den Nagel fest. Bei schwereren Verletzungen kann sich der Nagel sogar ablösen.
Geschieht dies nicht, drückt das Hämatom auf das ohnehin gequetschte Gewebe der Finger- oder Zehenspitze.

Schnelle Hilfe bei Blutergüssen unter dem Nagel sind

  • Arnika- oder Beinwellsalbe: Sie lindern Schmerzen und fördern den Heilungsprozess von verletztem Gewebe
  • Kühlen: Kühlpackungen oder Eiswürfel in ein Tuch gehüllt helfen, den Bluterguss klein zu halten und Blutgefäße zusammenzuziehen. Das Hämatom wächst nicht weiter an, der akute Schmerz wird mit Kälte betäubt.
  • den betroffenen Finger hochhalten: Damit lässt sich weiteres Bluten ins Gewebe aufhalten.

Möglich ist auch die Nagel-Trepanation. Das Bohren eines winzigen Loches in den Nagel ermöglicht das Ablaufen von Blut und Wundflüssigkeit aus dem Hämatom. Das funktioniert nur, wenn der Bluterguss noch frisch und sein „Inhalt“ noch flüssig ist.

Weil dieser kleine Eingriff den Druck im Gewebe wegnimmt, vermindern sich die Schmerzen umgehend. Auch der lila-blaue oder schwarz verfärbte Nagel gehört umso rascher der Vergangenheit an.

Eine derartige Selbstbehandlung ist wegen der ausgeprägten Infektionsgefahr gefährlich. Beim Arzt, mit einer lokalen Betäubung und unter sterilen Bedingungen, ist die Prozedur rasch überstanden. Der Finger oder die Zehe werden desinfiziert und verbunden und können heilen. Schmerzempfindlich wird die betroffene Stelle jedoch noch für viele Wochen bleiben.



B. Langrehr
Gesundheitsredakteurin

aktualisiert am 03.10.2015
War dieser Artikel hilfreich?

Fragen, Antworten und zusätzliche Informationen zu Bluterguss (Hämatom) OP

?
fragt Waldwichtel   vor 12 Tage  5

Aufgeschürfter Blaumosen/Bleuälä
was hilft gegen das ziehen? Was fürne Natütliche Creme und oder Salbekann Ich zur linderung des ziehen nehmen?

?
Bluterguss unter dem Zeh   Offene Frage
fragt Brooks   vor ~ 1 Monat  275

Hallo zusammen, ich habe unter dem mittleren Zehnagel einen Bluterguss den ich vor knapp einer Woche beim Stadtlauf geholt habe.In drei Wochen laufe ... mehr

 
sagt helgamodel   vor ~ 1 Monat  561

auf jeden Fall ein Notfall für den Hausarzt Hautarzt als Empfehlung Weiterempfehlung Notfallambulanz zur Unfallaufnahme ..Differentialdiagnostik bei ... mehr

Alle Beiträge anzeigen: Allgemeinchirurgie » Bluterguss (Hämatom) OP

Stellen Sie Ihre Frage

Haben Sie bereits ein Benutzerkonto? Anmelden (Login)
Bitte wählen Sie ein passendes Forum aus.
Bitte geben Sie einen Titel für Ihre Frage oder Anmerkung ein.


Ja, ich möchte Antworten per E-Mail erhalten

Ich stimme den Nutzungsbedingungen und den Datenschutzbestimmungen zu.

Arztsuche

Ärzte
Portrait Dr. med. Martin Koch, ALSTER-KLINIK HAMBURG Privatklinik für Plastische Chirurgie, Hamburg, Chirurg Dr. M. Koch
Chirurg
in 20148 Hamburg
Portrait Dr. med. Jutta Henscheid, PLASTISCHE CHIRURGIE, PRAXIS KLINIK DÜSSELDORF, Düsseldorf, Chirurgin Dr. J. Henscheid
Chirurgin
in 40237 Düsseldorf
Portrait Dr. med. Hubert Klauser, Hand- und Fußzentrum Berlin, Berlin, Chirurg Dr. H. Klauser
Chirurg
in 10629 Berlin
Alle anzeigen Zufall